Insgesamt ist das Buch ein inspirierender Ratgeber für Eltern, die sich eine finanziell sichere Zukunft für ihre Kinder wünschen.
Finanzen & Investitionen

Geld für dein Kind

by
★★★★★

GELD FÜR DEIN KIND von Leo Lührs* ist ein erfrischender Ratgeber. Mit klaren Anleitungen und motivierendem Tonfall unterstützt er Eltern ohne jegliches finanzielle Vorwissen dabei, für die Zukunft ihrer Kinder vorzusorgen. Die Autorin zeigt, wie Eltern ein solides finanzielles Fundament für ihre Kinder aufbauen können. Und zwar ganz unabhängig von Banken und Finanzdienstleistern schlichtweg mittels smarter und wenig zeitintensiver Geldanlage. / Anzeige

Dabei betont sie vollkommen zu Recht an unzähligen Stellen die Relevanz einer frühzeitigen finanziellen Vorsorge für Kinder.

Egal ob man direkt nach der Geburt oder später im Teenageralter startet. Ich persönlich kann das nur doppelt und dreifach unterstreichen. Denn zum einen können unsere Kleinsten so bestmöglich vom Zinseszinseffekt profitieren. Und zum anderen wachsen sie mit einem guten Vorbild unaufgeregter Geldanlage auf.

Das kann dann nicht nur dabei helfen, den Führerschein, das Studium, den ersten Hausstand oder das erste Auto zu finanzieren. Sondern womöglich legt man so den Grundstein für einen besonnen Umgang mit dem lieben Geld. Insbesondere, wenn man das Geld am Ende nicht einfach nur auszahlt, sondern regelmäßig über die Entscheidungen spricht, aufklärt und diskutiert.

Dabei räumt Leo Lührs auch mit dem Mythos auf, dass Geldanlage immer kompliziert und kostspielig sein muss. Stattdessen präsentiert sie einen leicht verständlichen Ansatz, der auch schon mit kleinem Budget umsetzbar ist.

Ein zentraler Fokus des Buches liegt dabei auf der Konstruktion von breit-diversifizierten Aktienportfolios mittels kostengünstiger ETFs.

Die Autorin folgt damit den gängigen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Zudem zollt sie auch dem womöglich überschaubaren finanziellen Kenntnisstand der Leserschaft Tribut. Denn sie strebt gar nicht erst an, den Markt schlagen zu wollen. Stattdessen zeigt sie, wie man bestmöglich und kostengünstig ein Weltportfolio konstruiert. Dieses bringt anschließend kaum Pflegeaufwand mit sich und erzielte historisch betrachtet mehr als attraktive Renditen.

Mit diesem Konzept und klaren Handlungsempfehlungen können Eltern, Großeltern, Paten, Tanten oder Onkel langfristig in die Zukunft ihrer Liebsten investieren. Und zwar ohne aufwendige, verschachtelte und unnötige Finanzprodukte oder hohe Gebühren von Banken in Kauf nehmen zu müssen.

Besonders überzeugend und passend zur Zielgruppe ist die praxisorientierte Herangehensweise der Autorin.

Checklisten, Step-by-Step-Anleitungen und Arbeitsblätter ermutigen dazu, das Thema Geldanlage für Kinder selbst in die Hand zu nehmen und direkt umzusetzen. Diese Do-it-yourself-Mentalität verleiht dem Buch eine greifbare und motivierende Note, die auch weniger erfahrene Anleger abholen wird.

Ein weiterer wichtiger inhaltlicher Baustein ist die kritische Auseinandersetzung mit alternativen Vorsorgemöglichkeiten wie Sparbüchern, Bausparverträgen und Kapitallebensversicherungen. Leo Lührs zeigt auf, dass traditionelle Sparprodukte aufgrund niedriger Renditen und hoher Kosten oft schlichtweg nicht mehr zeitgemäß sind. Womöglich waren sie es auch nie. Stattdessen plädiert sie für eine diversifizierte Anlagestrategie.

„Im Laufe eines Kinderlebens kommen hohe Kosten auf Elternteile und andere Sorgeberechtigte zu. Selbstverständlich liebt man seine Kids bedingungslos und will deshalb nicht über Geld sprechen, dennoch ist es interessant, sich die monatlichen Durchschnittskosten einmal vor Auge zu halten. Ab der Volljährigkeit hören die Aufgaben leider nicht plötzlich auf. Ganz im Gegenteil: Junge Erwachsene beenden die Schule, möchten einen Führerschein oder ein Auslandsjahr machen, brauchen Ausbildungsgeld und ziehen irgendwann in die erste eigene Wohnung.“
Leo Lührs

An dieser Stelle ein paar Worte zur Autorin:

Leo Lührs ist nach eigener Aussage Finanzberaterin wider Willen. Negative Erfahrungen mit der männlich dominierten und verkaufsorientierten Finanzwelt inspirierten sie dazu, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Um auch anderen Menschen zu helfen, ihre finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen, gründete sie Family Finanzen.

Heute bietet sie Onlinekurse und Workshops an, die sich mit verschiedenen Aspekten der Geldanlage befassen. Sie nutzt aber auch ihre Präsenz auf ihrem Blog und auf Instagram, um über sozialkritische und feministische Finanzthemen zu schreiben.

Besonders wichtig für sie: Frauen zu ermutigen, sich aktiv mit dem Thema Geldanlage auseinanderzusetzen und selbst an der Börse zu investieren. Darin sieht sie nicht nur eine Möglichkeit, sich von finanziellen Abhängigkeiten zu befreien, sondern auch einen Schutz vor Altersarmut.

„Trotzdem ist es sinnvoll, ein Kinderkonto zu haben, um deinem Kind die Alltagsfinanzen und damit den Umgang mit Geld beizubringen. Auch für kurzes und mittelfristiges Sparen ist ein Konto, also eine sog. Zinsanlage, für dein Kind eine wichtige Säule. Für langfristiges Sparen zur Vorsorge lohnt sich hingegen ein Aktiendepot mehr, auf welchem das Geld viele Jahre liegen und Rendite einbringen kann. Bausparverträge und Kapitallebensversicherungen – Tradition lässt grüßen. Deine Hausbank bietet dir zur Vorsorge für dein Kind ihre Finanzprodukte an – und zwar verkaufsorientiert immer nur ihre eigenen, ohne zu vergleichen, ob andere Produkte besser für dich geeignet wären. Je nach Anbieter können das die unterschiedlichsten Angebote für Bausparverträge oder auch Lebensversicherungen sein, die du für dein Kind abschließen kannst. Dazu kommt die Meinung deiner eigenen Eltern, die ebenfalls viel von den Produkten des netten Bankberatenden halten oder die schon seit Jahren von den gleichen Versicherungsvertretern betreut werden.“
Leo Lührs

Direkt zu Beginn ist mir aufgefallen, was für ein optisch wirklich wunderschön gestaltetes Werk dieses Buch ist.

Sowohl äußerlich als auch im Inneren gefällt es mir wirklich sehr gut. Einzig den Strichcode auf dem Backcover hätte ich an einer anderen Stelle und etwas dezenter platziert. Man könnte nun meinen, dass das nur „Äußerlichkeiten“ sind. Mir persönlich sagt es aber auch viel über die Liebe und Leidenschaft, die die Autoren mit ihren Büchern verbindet. Wer sich keine Mühe im Äußeren gibt, hat sich womöglich auch nicht viel Mühe im Inneren gegeben. Das ist zwar nicht zwangsläufig so, aber tatsächlich immer wieder zu beobachten. Darüber hinaus unterstützt ein schönes Drumherum nicht nur den Lesefluss, sondern hilft mitunter auch dem Verständnis.

Die Softcover-Bindung mit dem Einband gefällt mir ebenfalls gut. Nur die Papierqualität innen und außen ist für meinen Geschmack etwas zu dick und zu hart geraten. Dadurch ist es beim Lesen nicht immer unbedingt angenehm und optimal, aber das ist eher eine Kleinigkeit am Rande. Die 18,00 Euro sind aus meiner Sicht ein sehr angenehmer Preis für die Qualität und die knapp 170 Seiten Inhalt. Es gibt zwar auch eine ganze Reihe günstigere Bücher ähnlicher oder sogar besserer Qualität, aber nochmals deutlich mehr teurere.

Mit Bezug auf den Umfang ist definitiv darauf hinzuweisen, dass die Autorin sich mit einem sehr spitzen Thema beschäftigt.

Inhaltlich werden die Fragestellungen trotz des geringen Gesamtumfangs aber aus meiner Sicht ausreichend verständlich und vollumfänglich beantwortet. Zumindest ist bei mir anschließend keine Frage mehr offengeblieben, was aber auch an meinem Vorwissen liegen mag. Ich habe mir aber Mühe gegeben, das Buch mit den Augen einer Einsteigerin zu lesen. Aus dieser Sicht ist es ein wirklich guter, knapper Ratgeber für Eltern, Großeltern, Patentanten und Co. Also für alle, die überlegen, für die Jüngsten etwas Geld zur Seite zu legen. Und das ist ein wirklich relevantes Thema. Denn auf diesem Feld tummeln sich bekanntlich viele dubiose Angebote und eher suboptimale Ideen der renommierten Banken und Versicherungen. Die wissen gerne mal die emotionale Situation auszunutzen …

Leo Lührs zeigt aber deutlich, dass man nicht nur keinen Bankberater benötigt, sondern es selbst sogar besser kann. Alles unter der Zielsetzung, das Beste für die Jüngsten rauszuholen.

Auch sprachlich empfinde ich das Buch der Zielgruppe entsprechend sehr einfach und verständlich geschrieben.

Selbst absolute Einsteiger werden sicher nicht überfordert sein und stets das Gefühl haben, ernstgenommen zu werden.

Auch wenn es für mich keine große Rolle spielt, dennoch ein Hinweis für diejenigen, denen es immer noch wichtig ist: Es wird gegendert.

„Fazit: Sparprodukte, die in unserer Elterngeneration vielleicht noch rentabel waren, lohnen sich aktuell aufgrund der hohen Kosten bei gleichzeitig niedriger Rendite kaum. Provisionsberater*innen erhalten eine Provision für das Produkt, das sie dir verkaufen. Sie beraten daher in der Regel nicht unabhängig, sondern verkaufsorientiert. Honorarberater*innen werden dagegen gezielt für ihre Beratung bezahlt und sind dementsprechend unabhängig von Finanzprodukten.“
Leo Lührs

Insgesamt ist Geld für dein Kind* von Leo Lührs ein inspirierender Ratgeber für Eltern, die sich eine finanziell sichere Zukunft für ihre Kinder wünschen.

Durch praktische Anleitungen und eine klare Argumentation motiviert das Buch dazu, endlich aktiv zu werden. Die Leser werden ermutigt, die finanzielle Vorsorge in die eigenen Hände zu nehmen, statt sie an vermeintliche Experten abzugeben. Denn diese nutzen das höchst emotionale Thema der Vorsorge für die Liebsten leider allzu gerne für überteuerte Produkte und hohe Provisionen aus. Es ist aus meiner Sicht ein Muss für alle Eltern, sich um die finanzielle Vorsorge ihrer Kleinsten zu kümmern. Und sei es nur mit ein paar Euros im Monat.

Dieses Buch könnte der entscheidende Impuls sein, langfristig und nachhaltig in die Zukunft des Nachwuchses zu investieren. In diesem Fall lohnt es sich allemal.

Wenn du auf der Suche nach weiteren spannenden Büchern bist, dann findest du unter Buchtipps eine interessante Auswahl aus über 450 ausführlichen Rezensionen. Diese kannst du individuell nach Preis, Seitenanzahl, Themenbereich, Bewertung und Zielgruppe filtern. Solltest du eine vergleichbare Buchempfehlung für mich haben, dann schreib mir doch gerne über meine Social-Media-Kanäle.

Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann unterstütze mich doch mit einer kleinen finanziellen Zuwendung und spendiere mir im übertragenen Sinne einen Kaffee oder nutze meine Angebote bei Patreon. Hier biete ich eine Vielzahl attraktiver Angebote (Insights, Exklusive Gruppen zum Austausch, etc.). Schau gerne mal rein!

Darüber hinaus darfst Du mir auch gerne auf meinen Social Media Kanälen bei Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn und Pinterest folgen. ♥

*Affiliate Link / Anzeige

DU KENNST MICH VIELLEICHT AUS …

MEINE AUSZEICHNUNGEN

2021

2022, 2021

Vize 2022

2022

2022, 2x 2021, 2020

2021

2022

2021

2024