Ein interessantes Finanzbuch über den Aufbau und die Strategie des Norwegischen Staatsfonds oder auch Ölfonds. Für Einsteiger an der Börse.
Finanzen & Investitionen

So werden Sie reich wie Norwegen

by
★★★★☆

SO WERDEN SIE REICH WIE NORWEGEN von Clemens Bomsdorf* ist ein wirklich sehr einfach geschriebenes Finanzbuch. Perfekt für Einsteiger und für all die Menschen, die sich für den norwegischen Staatsfonds interessieren. Norwegen ist bekanntlich nicht nur eines der glücklichsten Länder der Erde, sondern auch eines der wenigen, dessen Bürger sich eher weniger um die Finanzen ihres Staates sorgen. Denn neben einer wunderschönen Landschaft, Fjorden und Postschiffen ist Norwegen reich an Öl und Gas und nutzt diesen Rohstoffreichtum, um den größten Staatsfonds der Welt mit Kapital zu versorgen. / Anzeige

Dieser Fonds wird nicht nur viel diskutiert, sondern dient auch einigen privaten Anlegern als Orientierung für einen langfristig erfolgreichen Investmentansatz. Der Autor hat in seinem Buch die Strategie des norwegischen Staatsfonds ausführlich auseinandergenommen und an die Bedürfnisse und Möglichkeiten von Privatanlegern angepasst. 

Clemens Bomsdorf hält den norwegischen Staatsfonds aus sieben Gründen für das ideale Vorbild für Privatanleger:

1. Er ist erfolgreich.
2. Er ist transparent.
3. Er investiert in seriöse Anlageprodukte.
4. Er hat die Kosten im Griff.
5. Er legt Geld so an, dass die Strategie ohne großen Zeitaufwand nachgeahmt werden kann.
6. Er folgt ethischen Vorgaben.
7. Er investiert fast ausschließlich in Aktien und Anleihen, die jeder kaufen kann.

Die durchschnittliche jährliche Rendite dieses Fonds liegt bei ca. 6 Prozent und damit oberhalb eines DAX40, aber unterhalb vom MSCI World.

Die ersten Kapitel des Buches leiten grundsätzlich in das Thema ein, spenden Motivation und untersuchen die Struktur des norwegischen Staatsfonds. Ab dem vierten Kapitel geht der Autor dann explizit auf die Leitlinien der Anlagestrategie des norwegischen Staatsfonds aus Sicht von Privatanlegern ein. Daraus leitet er acht Schritte ab, um die norwegische Finanzformel, wie er sie nennt, auch in einem privaten Portfolio anwenden und umsetzen zu können.

Wenn du noch auf der Suche nach einem sehr guten Depot bist, kann ich dir dieses hier* empfehlen. Das für mich beste Girokonto im Filialbereich bietet die Santander Bank*, für reines Online-Banking die Comdirect* und dieses hier* ist für mich das beste Mobile-Banking-Konto. Weitere Empfehlungen meinerseits – auch zu Kreditkarten, P2P, Geschäftskonten und Co. – findest du hier.

Diese Umsetzung startet dann ab dem fünften Kapitel. Im sechsten Kapitel liegt der Fokus auf den ethischen Leitlinien des Fonds und diesem Thema im Allgemeinen. Dieser Bereich ist vor allem in den letzten Jahren für viele immer relevanter geworden ist. Der norwegische Staatsfonds legt bei der Auswahl seiner Investitionen schon seit jeher ethische Kriterien an. Selbstverständlich müssen diese aber nicht eins zu eins den Maßstäben der Leser entsprechen.

Abschließend darf natürlich auch etwas verhaltensorientierte Finanztheorie nicht fehlen. Denn wie Daniel Kahneman und Co. in unzähligen Werken und Studien herausgearbeitet haben, stehen wir uns zumeist selbst im Weg, wenn es um ein erfolgreiches Investment am Kapitalmarkt geht.

Dieses Buch ist damit darauf ausgelegt, die Leser Schritt für Schritt anzuleiten, die norwegische Finanzformel auf ihr eigenes Portfolio zu übertragen.

Dabei wird jeder Schritt in sehr einfachen Worten beschrieben, viel Hintergrundwissen vermittelt und damit ein wichtiger Grundstein in Sachen finanzieller Bildung gelegt. Für mich auch ein Grund, weshalb ich das Buch auf zwei Zielgruppen zugeschnitten sehe: zum einen auf absolute Einsteiger, die hier tatsächlich auf angenehme Art und Weise an die Hand genommen werden. Zum anderen aber auch auf erfahrene Investoren, die sich schlicht über die Eigenheiten des norwegischen Staatsfonds informieren möchten.

„Viele Finanzratgeber prahlen mit unrealistischen Versprechen wie ‚im Handumdrehen zum Millionär‘, Das tut dieses Buch explizit nicht. Stattdessen bietet es Ihnen mit der norwegischen Finanzformel eine Hilfestellung an, um auf realistische Weise erheblich bessere Ergebnisse bei der Geldanlage zu erzielen als bisher.“
Clemens Bomsdorf

Als freier Journalist und Nordeuropa-Korrespondent hat Clemens Bomsdorf lange Zeit in Skandinavien gelebt. Von 2012 bis 2014 war beim Wall Street Journal angestellt und schrieb als Mitglied des Korrespondentenverbundes Weltreporter vor allem über die nordischen Länder, Finanzen sowie Kultur. Ein Jahr nach Erstauflage dieses Buches begann er, für die Königlich Norwegische Botschaft in Berlin zu arbeiten.

„Statt verbissen daheim am Computer zu sitzen und zu versuchen, den Index zu schlagen, dafür aber frustriert schlechter als der Durchschnitt zu sein, nutzen Sie doch lieber entspannt die norwegische Finanzformel und genießen ansonsten das Leben, und das dank ethischer Anlageprodukte sogar noch mit einem relativ guten Gewissen. Das würde Sie auch ein bisschen norwegischer machen. Denn Freizeit, Feierabend und die Natur haben hoch oben im Norden Europas einen besonders hohen Stellenwert. Wie wir uns in der Hinsicht von Nordeuropa inspirieren lassen könnten, wäre dann allerdings ein anderes Thema. Und ein anderes Buch.“
Clemens Bomsdorf

Mir hat dieses Buch am Ende wirklich einiges interessantes Wissen vermittelt, dass mir so bisher noch nicht bewusst war.

Obgleich es die Prinzipien des Fonds sehr anschaulich herunterbricht und den Lesern greifbar macht, mit meiner Investment-Philosophie weitestgehend übereinstimmt und sich auch an wissenschaftlichen Erkenntnissen orientiert, habe ich mich am Ende dann doch gefragt, wie relevant diese Prinzipien für Privatanleger tatsächlich sind. Denn wie der Autor selbst an unzähligen Stellen betont, ist die Erfolgswahrscheinlichkeit von aktivem Investieren unglaublich gering und Zeit unbezahlbar.

Gleichzeitig präsentiert er uns einen Staatsfonds, der mit recht viel Aufwand zu replizieren ist, am Ende aber geringere Renditen erwirtschaftet als ein simples Portfolio nach Gerd Kommer.

Deshalb lautet mein Fazit: Ein Finanzbuch mit interessantem Schwerpunkt, das Wissen überaus leicht vermittelt, aber aufgrund der im Grunde unnötigen Fokussierung und Präferenz auf den norwegischen Staatsfonds für Anleger doch einen kleinen Beigeschmack hat.

Trotzdem bleibt es sehr interessant, ist wirklich gut geschrieben und zweifelsohne empfehlenswert. Man macht hiermit sicherlich nichts falsch und wird nicht nur als Einsteiger sehr viel mitnehmen können.

Wenn du auf der Suche nach weiteren guten Büchern bist, dann findest du unter Buchtipps eine interessante Auswahl aus über 400 ausführlichen Rezensionen. Diese kannst du individuell nach Preis, Seitenanzahl, Themenbereich, Bewertung und Zielgruppe filtern. Solltest du eine vergleichbare Buchempfehlung für mich haben, dann schreib mir doch gerne über meine Social-Media-Kanäle.

Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann unterstütze mich doch mit einer kleinen finanziellen Zuwendung und spendiere mir im übertragenen Sinne einen Kaffee oder nutze meine Angebote bei Patreon. Hier biete ich eine Vielzahl attraktiver Angebote (Insights, Exklusive Gruppen zum Austausch, etc.). Schau gerne mal rein!

Darüber hinaus darfst Du mir auch gerne auf meinen Social Media Kanälen bei Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn und Pinterest folgen. ♥

*Affiliate Link / Anzeige

DU KENNST MICH VIELLEICHT AUS …

MEINE AUSZEICHNUNGEN

2021

2021

Vize 2022

2022, 2021

2022, 2x 2021, 2020

2021