★★☆☆☆

UNDERSTANDING MONETARY THEORY AND MONETARY POLICY von Lenox Barl* ist mal wieder eines der Self-Publishing Bücher, die ich mir von Zeit zu Zeit vornehme. Als Buchbloggerin ist das definitiv empfehlenswert, vor allem, um für euch auch mal wieder Bücher abseits des Mainstreams zu haben.

Worum handelt es sich hierbei?

Diese Ausarbeitung wirkt auf den ersten Blick wie eine Studienarbeit, die aus einer Abschluss- oder Hausarbeit entstanden ist. Dazu fehlen allerdings die normalerweise in wissenschaftlichen Arbeiten sehr üppigen Literaturhinweise. Es scheint vielmehr ein kleiner Ratgeber sein zu sollen. Der Text ist vollständig auf Englisch und hat einen hohen USA Bezug. Aufgrund der Fachterminologie empfehle ich solche Quellen nur Leuten mit sehr guten Englisch Kenntnissen. Ansonsten kann es schnell unnötig zäh werden.

Was wird thematisiert?

Thematisiert wird auf den knapp 50 netto Seiten der Zusammenhang zwischen finanz- und wirtschaftspolitischen Entscheidungen und Deinen eigenen, persönlichen Finanzen. Was für Auswirkungen haben all die Stellrädchen auf deine ganz individuelle Lebenssituation. Ein grundsätzlich sehr interessantes Thema, da ich das Gefühl habe, dass nur die Allerwenigsten solche Dinge in ihre Investmententscheidungen mit einfließen lassen. Dennoch kann es enorme Auswirkungen haben, wie wir zurzeit mit COVID-19 und den Konjunkturprogrammen wieder an den Aktienmärkten erleben.

Die Intention des Autors:

Der Autor möchte damit die Leser schulen, finanz- und wirtschaftspolitische Entscheidungen mit einzubeziehen, persönliche Finanz- und Karriereentscheidung danach auszurichten und das Große und Ganze zu betrachten. Die Waren- und Devisenmärkte sind bekanntlich weltweit vernetzt und davon können wir uns als Individuen nicht ausschließen.

„Research has shown that up to 99% of all activities at Islamic banks are still priced at interest, meanin they shift their pricing and monetary theory in accordance with interest standards, even if they say they don’t.
Lenox Barl

Was bieter dieser Ansatz für Dich für Vorteile?

Geldpolitische Entscheidungen verstehen und bewerten zu können, ist eine Fähigkeit, die wenige besitzen und noch weniger nutzen. Politik ist für die meisten immer noch ein rotes Tuch oder ein Buch mit sieben Siegeln. Dem muss allerdings nicht sein. So komplex ist das System auch wieder nicht und es reicht aus, zumindest ein grundlegendes Verständnis aufzubauen, um sich bereits von der Masse abzuheben.

Es geht in dem Buch aber nicht darum, Politik zum zentralen Auswahlkriterium Deiner aktiven oder passiven Anlagestrategie zu machen, sondern sie schlichtweg mit einzubeziehen in deine Beobachtungen.

Für mich sollten die Erkenntnisse aus diesem Buch Pflichtprogramm für alle politisch Interessierten sein. Vielleicht werden unsere politischen Entscheidungen in Zukunft dann von mehr Sachverstand geprägt sein.

Was Du hiervon erwarten darfst und was nicht:

Wenn Du also wissen möchtest, wie Wechselkurse entstehen, wie Banken funktionieren und Co., dann findest Du hier eine grobe Übersicht. Mehr ist es allerdings nicht. Die ganze Ausarbeitung ist bereits aufgrund des Umfangs und der Vielzahl an Kapiteln sehr oberflächlich. Themen wie Währungspolitik werden auf 3 Seiten abgehandelt und dann noch kürzer zusammengefasst. Für einen ersten Überblick ist es beim Preis-Leistungs-Verhältnis sicher nicht verkehrt, aber Du darfst keine ausgiebigen oder wertenden Analysen erwarten. Es ist grundsätzlich sehr deskriptiv gehalten.

Darüber hinaus muss ich bemängeln, dass wir hier einen doch sehr starken US-Anteil am Inhalt haben. Es wird stets auf die USA Bezug genommen und als Europäerin kann ich dem ganzen nicht viel entnehmen.

Mein Fazit zu dieser Veröffentlichung:

Das Ziel des Autors war es damit ein wenig der mangelnden finanz- und wirtschaftspolitischen Bildung im Land und an den Schulen gerecht zu werden und hier für Abhilfe zu schaffen. Ich finde die einzelnen Kapitel aber offen gestanden ein wenig zu mager. Da ist nicht viel Fleisch am Knochen, wie man bei uns gerne zu sagen pflegt. Am Ende kennt man zwar viele Begriffe und kann sie grob einordnen, aber ob man dadurch nun, wie der Titel als Ziel vermuten lässt, die Geldpolitik verstanden hat, wag ich ernsthaft zu bezweifeln. Man kann danach vielleicht einer geldpolitischen Vorlesung an der Uni folgen, aber mit Sicherheit nicht ausgiebig mitdenken und philosophieren. Denn vor allem Letzteres fehlt in diesem Buch für mich viel zu stark.

Mir fehlt die klare eigene Meinung des Autors, die Analysen und Handlungsempfehlungen. Ich kann aus diesem Buch nicht viel ableiten und das liegt nicht daran, dass ich die Dinge im Vorfeld schon wusste. Das Thema gibt deutlich mehr her und das zeigen etliche Veröffentlichungen in diesem Bereich.

Weiterführende Literaturempfehlungen:

Wenn Dir diese Themen wirklich wichtig sind, dann schau doch lieben in MEINER BIBLIOTHEK unter der Rubrik POLITIK nach. Auch im Bereich FINANZEN & INVESTITIONEN finden sich einige Veröffentlichungen zu finanz- und wirtschaftspolitischen Themen. WARUM DIE ANDEREN AUF IHRE KOSTEN IMMER REICHER WERDEN* ist eine dieser empfehlenswerten Veröffentlichungen. Hier kommst Du zur Rezension.


Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann folge mir doch auch auf meinen Social Media Accounts bei Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn und Pinterest

Darüber hinaus biete ich Dir auch bei Patreon eine Vielzahl attraktiver Angebote (Insights, Exklusive Gruppen zum Austausch, etc.), um mich zu unterstützen. Schau gerne mal rein!

Und bei Facebook habe ich eine ganze Reihe von interessanten Gruppen aufgemacht, in denen wir gemeinsam über Deine Lieblingsbücher und Empfehlungen sprechen können! Vollkommen kostenlos natürlich!
Dein Lieblingsbuch – Finanzen & Investitionen
Dein Lieblingsbuch – Mindset & Persönlichkeitsentwicklung

*Affiliate Link
**Werbung