★★★★☆

BESTEUERUNG VON PRIVATEN WÄLDERN von Thomas und Felix Siegel* ist mal wieder ein sauber und gewissenhaft aufgebauter Steuerratgeber für ein Nischenthema, das sehr fehleranfällig ist. Es vermittelt die steuerlichen Rechte und Pflichten für nichtkommerzielle Waldbesitzer:innen, von denen es in Deutschland immer mehr gibt. Insbesondere nachdem einige Finanzvertriebe unseren Wald als Investment für sich entdeckt haben oder Investor:innen mit der inflationären Geldschwämme auf der Suche nach weiteren Assetklassen sind.

Hierbei handelt es sich um den ersten und bisher einzigen steuerlichen Ratgeber zu diesem Thema. Dabei gibt es laut dem Verband AGDW mittlerweile ca. 2 Millionen Waldbesitzer:innen in Deutschland. Der Großteil von ihnen besitzt allerdings kleine bis sehr kleine Waldstücke mit einer Durchschnittsgröße von 3 Hektar.

Aber auch der Besitz von kleinen Flächen geht mit steuerlichen Rechten und Pflichten einher, die die Eigentümer:innen kennen sollten. Deswegen beschreibt das Buch klar und anschaulich anhand zahlreicher Beispiele, was es zu beachten gilt und gibt Handlungsempfehlungen.

Die meisten Waldbesitzer:innen sind in den letzten Jahren und Jahrzehnten noch vom Finanzamt ungestört geblieben. Das liegt zum einen daran, dass das Finanzamt insbesondere bei kleinen Waldstücken kaum mit Steuereinnahmen rechnet. Doch die Situation hat sich in den letzten Jahren geändert. Zum einen aufgrund der stark angestiegenen Preise für Waldparzellen und zum anderen wegen einer veränderten Rechtsprechung, die heute praktisch jeden Wald als steuerliches Betriebsvermögen darstellt.

Damit den Waldbesitzer:innen aber nicht der Spaß an der Forstwirtschaft vergeht, klären Thomas und Felix Siegel in ihrem Ratgeber auf.

Denn viele im Buch beschriebenen Beispiele machen deutlich, welche Fehler man bei Besitz, Pflege und Verkauf von Wald hinsichtlich der Besteuerung machen kann. Deshalb wollen sie mit diesem Buch den Besitzer:innen von privaten Wäldern das Rüstzeug mit auf den Weg geben, um im Normalbetrieb alle steuerlichen Verpflichtungen selbst wahrzunehmen.

Aber auch auf Sonderthemen, wie größere Schäden im Wald, den Kauf oder Verkauf von Flächen, die Schenkung oder Erbschaft, gehen sie auf knapp 150 Seiten grob ein. Damit wollen sie Orientierung für ein besseres Verständnis der steuerlichen Rahmenbedingungen bieten. Dennoch raten auch sie in solchen Fällen dazu, eine:n erfahrene:n und spezialisierte:n Steuerberater:in aufzusuchen.

Dass Thomas Siegel selbst Besitzer eines Fortbetriebes ist, hätte er nicht einmal erwähnen müssen. Seine Faszination für den Wald spürt man bereits stark in der Einleitung:

„Ich bin schon immer gerne durch unsere heimischen Wälder gewandert. Als Steuerberater hatte ich außerdem viel mit Waldbesitzern zu tun. Zahlreiche Gespräche mit diesen Mandanten weckten in mir den Wunsch, selbst einen Wald zu besitzen. Schadensereignisse wie Sturm, Käferbefall und Schneedruck haben mich nicht abschrecken können: Für mich als Laien führten sie nur lebhaft vor Augen, dass die bei uns vorherrschenden Monokulturen den klimatischen Herausforderungen nicht gewachsen sind.“
Thomas Siegel

„Zu jeder Jahreszeit begegne und höre ich andere Bewohner meines Waldes und bin stolz, für sie einen Lebensraum zu schaffen und zu erhalten.“
Thomas Siegel

„Es fasziniert mich, dass in der Forstwirtschaft zwischen ‚Investieren‘ und ‚Ernten‘ ein Zeitraum von mindestens drei Menschengenerationen liegt. Vor diesem Hintergrund werden Entscheidungen ganz anders gefällt als in der gewerblichen Wirtschaft.“
Thomas Siegel

In der Schnittstelle zwischen Forstwirtschaft und Steuerberatung ist der Autor somit perfekt unterwegs, um einen solchen Ratgeber zu verfassen.

Denn er bringt sowohl die Erfahrungen als Unternehmer wie auch aus der langjährigen Betreuung diverser Forstwirte mit. In diesem Buch klärt er nun über die aktuelle (steuer-)rechtliche Situation auf. Seiner Erfahrung nach befassen sich leider zu wenig Waldbesitzer:innen aktiv mit ihren Rechten und Möglichkeiten der steuerlichen Optimierung.

„Mir ist klar, dass eine Steuererklärung niemals so erholsam sein wird wie ein Waldspaziergang. Ich will Waldbesitzer auch nicht zu begeisterten Steuerfachleuten für Forstwirtschaft machen. Aber jeder verantwortungsvolle Waldbesitzer kennt den Grundsatz, dass man Durchforstung (die gezielte Entnahme von Bäumen zur Stärkung der verbleibenden Bäume) mäßig und regelmäßig durchführen soll.“
Thomas Siegel

„Ich rate dazu, diesen Grundsatz auf die Steuern zu übertragen. Wer die Ratschläge in diesem Buch berücksichtigt, der kann auch in Bezug auf die Steuern mit mäßigem Aufwand alles in Ordnung halten. Wer dagegen jahrelang seine steuerlichen Pflichten vernachlässigt, der hat irgendwann umfassende Aufräumarbeiten vor sich, die schnell unangenehm zeitaufwändig und teuer werden und so die Freude am eigenen Wald beträchtlich eintrüben können.“
Thomas Siegel

Das Buch orientiert sich dabei strukturell an den verschiedenen Steuerarten, auf die sich der Besitz, die Bewirtschaftung, der Kauf und/oder Verkauf sowie das Erbe und die Vererbung von Wald auswirken können.

Bevor diese Bereiche allerdings anhand von fiktiven Beispielen erläutert und mit diversen Schaubildern und Grafiken veranschaulicht werden, behandeln die Autoren zunächst die steuerlichen Grundlagen und gesetzlichen Änderungen.

An dieser Stelle muss ich das Layout des Buches für eine Publikation aus dem Springer Gabler Verlag wirklich loben. Steuerratgeber laufen immer Gefahr, sehr trocken und ermüdend zu werden. Thomas und Felix Siegel haben es aber bereits in ihrem ersten Steuerratgeber, den ich hier rezensiert habe, geschafft, die komplexen Sachverhalte auf plastische Beispiele herunterzubrechen. So finden sich die Leser:innen besser zurecht und können abgleichen, ob es auch für sie relevant ist. STEUERTIPPS FÜR YOUTUBER, BLOGGER UND INFLUENCER* von den beiden Autoren ist für mich der Standardratgeber für dieses Spezialthema. Und auch im Bereich Forstwirtschaft scheinen die beiden nun wieder ein Stand-Alone-Werk verfasst zu haben. Das Layout wurde auf jeden Fall nochmals besser gestaltet als in ihrem ersten Ratgeber.

Inhaltlich beschäftigt sich das Buch nach der Einleitung und den Grundlagen mit der Einkommenssteuer, die beim Erwerb, im laufenden Betrieb und auch beim Verkauf, Verschenken und Vererben von Wald anfallen kann. Anschließend wird dies mit der Umsatzsteuer, der Substanzsteuer und der Kfz-Steuer fortgesetzt.

„Da dieses Buch sich auch an Steuerberater und andere Menschen richtet, die es genauer wissen wollen, haben wir an vielen Stellen die zugehörigen Paragrafen und andere relevante Quellen in Klammern ergänzt. Für das Verständnis der Inhalte sind sie nicht erforderlich.“
Thomas und Felix Siegel

Für mich mal wieder ein wirklich gelungener Steuerratgeber der beiden. Sie schaffen es hiermit abermals ein Buch für ein steuerliches Spezialgebiet zu etablieren, an dem sich Interessierte und andere Steuerberater:innen orientieren können.

Gut strukturiert, sauber und gewissenhaft aufgebaut, vermittelt es das Wissen verhältnismäßig einfach und würde auch mir ein gutes Gefühl als Begleitung auf dem Weg in die Forstwirtschaft geben.

Ein durchweg positiver Eindruck und verdiente 4 Sterne!


Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann unterstütze mich doch mit einer kleinen finanziellen Zuwendung und spendiere mir im übertragenen Sinne einen Kaffee oder nutze meine Angebote bei Patreon. Hier biete ich eine Vielzahl attraktiver Angebote (Insights, Exklusive Gruppen zum Austausch, etc.). Schau gerne mal rein!

Darüber hinaus darfst Du mir auch gerne auf meinen Social Media Kanälen bei Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn und Pinterest folgen. ♥

Und zu guter Letzt habe ich bei Facebook noch eine ganze Reihe von interessanten Gruppen, in denen wir gemeinsam über Deine Lieblingsbücher und Empfehlungen sprechen können. Vollkommen kostenlos natürlich!
Dein Lieblingsbuch – Finanzen & Investitionen
Dein Lieblingsbuch – Mindset & Persönlichkeitsentwicklung
Dein Lieblingsbuch – Steuern
Dein Lieblingsbuch – Politik
Dein Lieblingsbuch – Karriere & Unternehmertum

*Affiliate Link