Dieses Sachbuch stellt gängige Karrieremythen auf den Prüfstand und deckt Glaubenssätze auf, die den beruflichen Erfolg behindern können.
Karriere & Unternehmertum

Eines Tages werden sie sehen, wie gut ich bin!

by
★★★★★

EINES TAGES WERDEN SIE SEHEN, WIE GUT ICH BIN! von Dorothea Assig und Dorothee Echter* stellt eine ganze Reihe der gängigen Karrieremythen auf den Prüfstand. Schonungslos decken die beiden Autorinnen auf, wie eben diese Glaubenssätze den beruflichen Erfolg tatsächlich behindern können. Dabei schöpfen sie aus ihrer langjährigen Erfahrung. Mit klarer Sprache helfen sie dabei, die Ursachen für einen Karrierestillstand zu identifizieren und zu überwinden. Oder es erst gar nicht so weit kommen zu lassen. / Anzeige

Vom ganzen Aufbau her bietet dieses Buch eine erfrischende Perspektive auf den Aufstieg im Beruf. Also auf die typische Karriereleiter, auf der allzu häufig nicht unbedingt die Fähigsten befördert werden. Auch einfach schneller zu strampeln, hilft nur selten, davon sind die beiden Expertinnen überzeugt. Denn noch mehr Leistung führt nicht zwangsläufig zu einer besseren Position.

Stattdessen machen Assig und Echter deutlich, dass Karrieremythen oft zu echten Hindernissen werden können.

Im Stile wertvoller Mentorinnen ermutigen sie die Leser, sich von diesen Mythen zu befreien. Lieber ganz eigene Karrierestrategien zu entwickeln, statt sich an vermeintlich allgemeingültigen Prinzipien zu orientieren, die viel zu häufig in einer Sackgasse enden.

„Andere arbeiten hart, Sie arbeiten härter. Trotzdem bekommen Sie nicht die attraktive Position, die Sie sich wünschen?“ 
Dorothea Assig und Dorothee Echter

Die absolute Stärke dieses Buches liegt in der inspirierenden Klarheit und direkten Sprache der beiden Autorinnen. Sie reden nicht lange um den heißen Brei herum, vertreten eine klare Überzeugung und belegen diese auch. Keine Spur davon, in einer schwafelnden Art es allen irgendwie recht machen zu wollen. Vor allem diese Klarheit animiert regelrecht dazu, die eigenen Ambitionen und Definitionen von Erfolg neu zu überdenken.

Anhand vielfältiger Erfahrungen mit ambitionierten Menschen aus ganz verschiedenen Bereichen geben die beiden konkrete Handlungsempfehlungen. Damit lassen sich persönlicher Erfolg und Erfüllung im Beruf erreichen.

Allzu häufig finden wir Karrieremythen in halbgaren Karriereratgebern, Magazinen, Social-Media-Profilen oder Blogs.

Diese sind dabei häufig nicht nur keine Hilfe. Sondern viel schlimmer, wie die Autorinnen zeigen: Der Glaube an solche Mythen kann dazu führen, dass Menschen die Verantwortung für ihre eigene Entwicklung abgeben. Und schlussendlich finden sie sich dann in einem Karrierestillstand wieder. Indem die Autorinnen diese Mythen schonungslos offenlegen, setzten sie einen Impuls für Eigenverantwortung. Und sie ermutigen die Leser, ihre eigenen Potenziale zu erkennen und auszuschöpfen.

„Wir beschreiben in diesem Buch, wie Karrieremythen verhindern, dass Sie Karriere machen. Solche Mythen gelten als allgemeingültig. So oft schon gehört und gelesen. Das muss doch stimmen! Denn genau dazu sind Karrieremythen da: Sie entlasten von der eigenen Verantwortung. Wir geben Ihnen diese Verantwortung zurück. Wer nicht befördert wird, wer keine Jobangebote und keine Empfehlungen bekommt, lernt in diesem Buch, sich nicht an Mythen zu orientieren, sondern stattdessen eigene Karrierestrategien zu entwickeln.“ 
Dorothea Assig und Dorothee Echter

Ein so wichtiger Anstoß! Denn wir müssen Verantwortung für das eigene Handeln und die eigene Situation übernehmen. Das ist auch in meinem Leben nicht erst seit Die 7 Wege zur Effektivität von Stephen Covey* fester Bestandteil. Hier kommst du zur Rezension.

Konkret widmet sich das Buch folgenden Karrieremythen:

  • „Die da oben sind narzisstische Egomanen“
  • „Authentizität ist wahr und überzeugt“
  • „Große Leistungen werden entdeckt und belohnt“
  • „Schmeicheln und Schleimen beschleunigen die Karriere“
  • „Karriereplanung ist Sache des Unternehmens“
  • „Nur Schwache brauchen Rat“
  • „Ohne Glück keine Karriere“
  • „Die richtigen Kontakte hat man eben – oder nicht“
  • „Wer sich durchsetzt, macht Karriere“

Inhaltlich werden diese Karrieremythen sukzessive aufgearbeitet.

So zeigen die Autorinnen den Lesern Wege auf, aus ihnen auszubrechen, die eigene Karriere in die Hand zu nehmen und damit ein glücklicheres und erfüllteres Leben zu führen. Ganz deutlich wird folgendes: Leistung allein reicht nicht aus, um voranzukommen.

„Es gibt viele Gründe dafür, weshalb Menschen eine begehrte Position nicht bekommen, ja nicht einmal dafür infrage kommen. Ein solcher Grund kann, muss aber kein Karrieremythos sein. Die Personalauswahl ist überall hochkomplex und die Kriterien undurchschaubar, selbst wenn sie detailliert systematisch aufgeschrieben sind. Auswahlprozesse scheinen objektiv, sind es aber nicht.
Dorothea Assig und Dorothee Echter

Das Ziel der Autorinnen ist es, mit ihrem Buch neue Perspektiven zu bieten. Damit die Leser ihre Karriere selbst in die Hand nehmen und sich nicht aufhalten lassen. Wir selbst haben, so schreiben sie, die Macht, unsere beruflichen Ziele zu erreichen. Sie sind sich aber dennoch auch bewusst, dass es Situationen geben kann, auf die wir keinen Einfluss haben. Nur macht es für sie keinen Sinn, dann in eine Opferrolle zu verfallen.

„Es gibt echte Vorurteile, die zu Karrierehindernissen führen, wie Diskriminierung aufgrund von Alter, Geschlecht, Herkunft, Hautfarbe, Krankheit, Schwangerschaft oder sexueller Orientierung. Mobbing ist real und Menschen, die Vorurteilen ausgesetzt sind, haben es schwer, in Unternehmen Fuß zu fassen. Unternehmen nehmen diese Benachteiligung zunehmend ernst. Es erfordert große Anstrengungen, diese Hürden zu überwinden.“ 
Dorothea Assig und Dorothee Echter

An dieser Stelle ein paar Worte zu den Autorinnen:

Dorothea Assig und Dorothee Echter sind renommierte Beraterinnen und Persönlichkeiten im Bereich der Karriereentwicklung. Beide haben langjährige Erfahrung in der Beratung von Top-Führungskräften und ein breites Netzwerk in den Bereichen Wirtschaft, Kunst, Politik und Wissenschaft. Damit haben sie zahlreichen Menschen geholfen, große Karrieren aufzubauen und eine nachhaltige Reputation zu erlangen.

Als Autorinnen mehrerer Managementbücher und SPIEGEL-Kolumnistinnen haben Assig und Echter tiefe Einblicke in die Strukturen von Karrieren gewonnen.

Das Buch ist mitreißend und motivierend geschrieben. Die klaren Worte der Autorinnen sorgen für Erkenntnis und regen zum Nachdenken an. Manchmal wirkten sie wie ein kleiner Kniff in die Magengegend oder ein sanfter Tritt in den Allerwertesten. Sie nehmen aber nicht nur die gängigen Karrieremythen inhaltlich auseinander. Sondern sie ersetzen diese durch praktische Tipps und Strategien. Für mich ein Augenöffner für alle, die mehr erreichen wollen und nach neuen Wegen suchen, um ihre Karriere voranzubringen.

Besonders bemerkenswert fand ich, dass die Dorothea Assig und Dorothee Echter auch komplexere Themen verständlich auf den Punkt bringen.

Nirgendwo im Buch haben sie ihren Fokus verloren, den Lesern weiterführende Tipps mit an die Hand zu geben. Die zahlreichen Fallbeispiele im Buch verdeutlichen: Mit Hilfe dieser Tipps kann man das eigene Potenzial sichtbar machen. Sie zeigen, wie man positive Beziehungen aufbaut, Zusammenarbeit gestaltet und auf der Führungsebene ohne Berührungsängste agiert.

Nur eine Sache hätte ich mir gewünscht: dass sich die wunderschöne Gestaltung des Einbandes von Nele Schütz durch das ganze Buch zieht. Auch etwas Farbe hätte im Inneren sicherlich nicht geschadet. Aber die Autorinnen haben eine doch recht farbenfrohe Sprache, die das auszugleichen versteht.

Auch mit Blick auf meinen eigenen Gender-Hinweis weiß ich, dass einige Menschen vorab wissen wollen, wie das gehandhabt wird. Einige Wörter werden im Buch mit einem Sternchen gegendert, wie z. B. Chef*innen. Meinen Lesefluss hat es aber nicht sonderlich beeinträchtigt.

Wenn du auf der Suche nach weiteren guten Büchern bist, dann findest du unter Buchtipps eine interessante Auswahl aus über 400 ausführlichen Rezensionen. Diese kannst du individuell nach Preis, Seitenanzahl, Themenbereich, Bewertung und Zielgruppe filtern. Solltest du eine vergleichbare Buchempfehlung für mich haben, dann schreib mir doch gerne über meine Social-Media-Kanäle.

Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann unterstütze mich doch mit einer kleinen finanziellen Zuwendung und spendiere mir im übertragenen Sinne einen Kaffee oder nutze meine Angebote bei Patreon. Hier biete ich eine Vielzahl attraktiver Angebote (Insights, Exklusive Gruppen zum Austausch, etc.). Schau gerne mal rein!

Darüber hinaus darfst Du mir auch gerne auf meinen Social Media Kanälen bei Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn und Pinterest folgen. ♥

*Affiliate Link / Anzeige

DU KENNST MICH VIELLEICHT AUS …

MEINE AUSZEICHNUNGEN

2021

2021

Vize 2022

2022, 2021

2022, 2x 2021, 2020

2021