★★★★☆

FOLGE DEM RAT DEINES HERZENS UND DU WIRST BEI DIR SELBST ANKOMMEN von John Strelecky* ist ein interessantes und recht kurzweiliges Werk. Es enthält einige spannende Gedanken des Autors, die wieder einmal wunderschön gestaltet und herausgearbeitet wurden. Etliche schöne Zitate, Übungen und Lehren runden das Gesamtbild ab.

Dennoch fehlt unterm Strich an einigen Stellen der Tiefgang, um eine noch bessere Bewertung ergattern zu können. Auf mich wirken die inspirierenden Aha-Erlebnisse aus den Notizbüchern eines John Strelecky ausschließlich wie Impulse. Ähnlich wie bereits vorherige Publikationen von ihm überlässt er den deutlich intensiveren Prozess der Verarbeitung den Leser:innen. Sie sind gefragt, wenn es um die tiefere Interpretation, Übertragung und Anwendung der Impulse im eigenen Leben geht. Das birgt selbstverständlich auch Risiken, denn ein solches Buch könnte auch komplett zweckentfremdet werden. Es wird sicherlich dutzende Menschen geben, die ein solches Werk einfach nur zur Belustigung durchblättern und am Ende nicht viel mehr als eine Handvoll Kalendersprüche mitnehmen.

Genau an diesem Punkt könnte man hier noch ein bisschen nachschärfen und konkreter werden.

„Dieses Buch enthalt Momente inspirierten Bewusstseins. Ideen, Gedanken und Erkenntnisse, die mich an verschiedenen Punkten meines Lebens durchströmten. In der Regel geschah dies, wenn ich mich am stärksten auf die Verbindung zu meinem Herzen einließ.“
John Strelecky

Das Buch hält ein, was es verspricht, und bringt uns den Notizen des Autors näher. Es lässt uns teilhaben an den Dingen, die ihm in seinem Alltag widerfahren sind. Nur müssen wir auch etwas daraus machen.

Vielleicht noch ein paar Randnotizen zum Autor für all die Menschen, denen er noch kein Begriff sein sollte: John Strelecky lebt in Florida. Mit seinen Büchern, Workshops und Vorträgen hilft er Menschen herauszufinden, was sie im Leben wirklich wollen. In Deutschland hat er die Organisation John Strelecky & Friends gegründet, um Interessierten Workshops in deutscher Sprache anzubieten. Er hat mehrere Bestseller geschrieben, darunter „Das Café am Rande der Welt“ (hier kommst du zu meiner Rezension) oder „The Big Five for Life“ (meine Rezension). Für mich ist er in diesen Bereichen eine der beeindruckendsten Persönlichkeiten und vor allem The Big Five for Life hat mein Leben nachhaltig positiv beeinflusst.

Dabei ist John Strelecky stets dafür bekannt, dass seine Bücher besonders einsteigerfreundlich und leicht zu lesen sind.

Sie helfen Leser:innen in die durchaus komplexe Welt der Persönlichkeitsentwicklung einzutauchen, ohne das Gefühl von Wärme und Geborgenheit zu verlieren. Seine Werke sind in der Regel recht dünn, kurzweilig und unglaublich schön gestaltet. Vor allem bei den neusten Werken hat sich der Verlag sehr ins Zeug gelegt. Das macht die Bücher auch über den Inhalt hinaus stets zu einem Erlebnis und einem wunderbaren Geschenk für andere.

Inhaltlich darf man nicht zu viel Tiefe erwarten. John Strelecky schreibt lieber in kurzen Aphorismen, Zitaten und berichtet aus seinen Erfahrungen. Er analysiert seine Beobachtungen in der Folge nur selten und stellt den Leser:innen stattdessen Fragen. Das macht seine Werke für manche nicht sonderlich greifbar, für andere werden sie jedoch zur Büchse von Pandora. Denn im Kern enthalten sie alle Fragen, die wir brauchen. Eben die entscheidenden Fragen, die wir uns selbst aufrichtig stellen sollten. Die Antworten auf diese Fragen kann er uns ohnehin nicht geben, denn diese liegen in uns selbst. Nur auf die Suche müssen wir schon selbst gehen.

Unser Herz vermag es immer wieder, uns im Leben richtig zu leiten.

Diesen Gedanken verarbeitet John Strelecky in diesem Buch. Wir müssen ihm nur genug Raum geben, damit wir es hören und seinem Rat folgen können.

„Als Kinder stehen wir in tiefem Einklang mit dieser Führung. Kinder strahlen in Bezug auf ihr intuitives Wissen eine Furchtlosigkeit aus und sind sich dieser Kraft bewusst. Wenn wir älter werden, wird unsere Verbindung zur Intuition häufig von Menschen in unserem Umfeld kritisiert oder angezweifelt. Die Vermeidung von Angst und Leid gilt als oberstes Ziel. Der Wert der Verbindung zum Herzen wird geringgeschätzt oder vollkommen missachtet. Doch wir vergessen dieses geheimnisvolle und mächtige Instrument nie ganz. Vielleicht schlummert es eine Weile, doch in uns gibt es eine zarte, leise Stimme, die uns auffordert, uns wieder mit unserem Herzen zu verbinden. Es lohnt sich, auf diese Stimme zu hören. Denn während unser Verstand uns die Fähigkeit verleiht, Dinge zu analysieren und etwas logisch herzuleiten, kennt unser Herz die Antwort bereits, bevor der Geist nur ein Zehntel seiner Berechnungen angestellt hat.“
John Strelecky

Wenn man sich auf Bücher von John Strelecky einlässt, wird aus einem einzigen Satz in seinem Buch manches Mal ein wochenlanger Gedankenstrang, den man mit sich selbst ausmachen muss. Deswegen liest man seine Bücher enorm schnell, aber sie hallen noch Monate nach – wenn man es zulässt.

Es lohnt sich also, dieses Werk scheibchenweise zu lesen und wirken zu lassen.

„Die Natur hat unsere Herzensverbindung im Laufe von Jahrmillionen vervollkommnet, und gerne vermittelt sie uns jeden einzelnen Tag zahllose Lehren. Sofern wir bereit sind zuzuhören.“
John Strelecky

Im Gegensatz zu seinen ersten beiden Büchern dieser Art enthält dieses Buch ein paar Geschichten, die etwas länger sind als nur ein bis zwei Seiten.

Dennoch dürfen wir hier keine 20 Seiten Kapitel erwarten und auch lange Interpretationen wird es nicht geben.

„Es gehört zu den beglückendsten Dingen im Leben, unsere Zeit mit etwas zu verbringen, woran wir glauben, was uns begeistert und auf das wir stolz sind. Und es gehört zu den leidvollsten Erfahrungen, unser Leben mit Dingen zu verbringen, die uns nichts bedeuten, uns nicht überzeugen und uns keinen Spaß machen. Manchmal beschäftigen wir uns so lange mit Projekten, denen wir nichts abgewinnen können, dass wir den Bezug zu dem, was uns begeistert, verlieren. Aber in einem einzigen Moment, durch eine einzige Aktion kann sich all das verändern.“
John Strelecky

Aus solchen Passagen heraus kann man hoffentlich einen Eindruck gewinnen, was dieses Buch bereithält. Mit einem schönen Schlussstatement von John Strelecky möchte ich diese Rezension nun schließen:

„Gestalten Sie Ihr Leben so, dass es voller Geschichten ist. Menschen mit vielen Geschichten haben in der Regel wenig zu bereuen.“
John Strelecky


Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann unterstütze mich doch mit einer kleinen finanziellen Zuwendung und spendiere mir im übertragenen Sinne einen Kaffee oder nutze meine Angebote bei Patreon. Hier biete ich eine Vielzahl attraktiver Angebote (Insights, Exklusive Gruppen zum Austausch, etc.). Schau gerne mal rein!

Darüber hinaus darfst Du mir auch gerne auf meinen Social Media Kanälen bei Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn und Pinterest folgen. ♥

Und zu guter Letzt habe ich bei Facebook noch eine ganze Reihe von interessanten Gruppen, in denen wir gemeinsam über Deine Lieblingsbücher und Empfehlungen sprechen können. Vollkommen kostenlos natürlich!
Dein Lieblingsbuch – Finanzen & Investitionen
Dein Lieblingsbuch – Mindset & Persönlichkeitsentwicklung
Dein Lieblingsbuch – Steuern
Dein Lieblingsbuch – Politik
Dein Lieblingsbuch – Karriere & Unternehmertum

*Affiliate Link / Anzeige