★★☆☆☆

INTELLIGENT INVESTIEREN MIT ZERTIFIKATEN von Christian W. Röhl und Werner H. Heussinger* ist mal wieder eines der etwas verstaubteren Bücher aus den schier endlosen Weiten meines heimischen Bücherregals. Mit diesem Buch runde ich nun alle frei erhältlichen Bücher des Autoren Christian W. Röhl ab.

In diesem Buch werden dem Leser die wesentlichen Züge von Zertifikaten vermittelt. Einer ganz besonders weit gefächerten Wertpapier-Form. Das Wissen um diese Wertpapiere ist im Großen und Ganzen zeitlos, weshalb man sich keine Sorgen machen muss, wenn man nicht das neuste Buch zu diesem Thema gefunden hat.

Was darfst Du vom Buch erwarten?

Im klassischen Stile eines Sachbuches wird mit den Definitionen und Vor- und Nachteilen der unterschiedlichen Arten von Zertifikaten begonnen. Kern des Buches sind aber optimale Anlagestrategien mithilfe verschiedener Zertifikate, um in unterschiedlichen Marktphasen positive Renditen einzufahren.

Diese werden an unterschiedlichen Märkten zu unterschiedlichen Szenarien im Backtesting analysiert, um dem Leser die Möglichkeiten mit Zertifikaten im Depot zu demonstrieren.

Dabei lehren die Autoren enorm viel über die verschiedenen Typen von Zertifikaten, gehen aber auch auf einige Arten von Anleihen ein. Und ich bin mir sicher, dass die allermeisten noch nicht genau wissen, wozu diese beiden Wertpapier-Gruppen überhaupt alles in der Lage sind.

Für wen ist das Buch interessant?

Man muss nach diesem Buch auch nicht zwangsläufig in Zertifikate investieren bzw. sollte das Buch nicht nur lesen, wenn man den Einsatz dieser Wertpapier-Klasse beabsichtigt. Es hilft auch, wenn man lediglich mit Aktien, Devisen oder Rohstoffen handelt. Denn nur die wenigsten handeln ausschließlich mit Zertifikaten. Sie werden vielmehr häufig als Beimischung, Absicherung oder Hebel genutzt.

Denn der Handel mit Zertifikaten ist einfacher, als man auf den ersten Blick vermuten würde und die Autoren beschreiben sehr dezidiert, wie man mit deren Einsatz in allen Marktphasen und Szenarien Geld verdienen kann. Bei all dem Aktionismus darf man aber nicht das Emittentenrisiko vergessen. Wie man dieses am sinnvollsten entschärft, wird aber ebenfalls im Buch beschrieben.

**

Kleine Randnotiz: Zertifikate sind – verglichen mit den günstigen ETFs von heute – recht kostenintensive Produkte.

Wissenswertes für die nächste Party:

Interessant zu lesen war, dass bereits damals Index-Zertifikate – die Vorläufer (wobei sie immer noch erhältlich sind) der heutigen ETFs – die perfekte Möglichkeit waren, um passiv am Markt zu investieren. Alleine um diese Entwicklung und die Argumentation von damals zu ergründen, lohnt sich schon ein Blick ins Buch. ETFs steckten damals noch in den Kinderschuhen und hießen in Deutschland noch XTFs.

Sie waren allerdings noch sehr teuer, auf einem ähnlichen Niveau wie heutige klassische aktive Fonds. Darüber hinaus fand ihr Handel nur zu zwei Terminen am Tag statt.

All die Vorteile, die wir heute haben, gab es damals leider noch nicht. Aber dieses Kapitel ist geschichtlich höchst interessant und die Idee des passiven Investieren ist deutlich älter, als manch einer sie heute verkaufen will.

Auch für Zocker ist was im Buch dabei:

Für die Zocker unter uns geht es in den hinteren Kapiteln um ausgefuchste Zertifikats-Strategien, deren einziges Anliegen es ist, den Markt zu schlagen und selbst in Krisenzeiten positive Renditen zu erwirtschaften.

Knock-Out und Hebelprodukte sind hier das Schlagwort.

**

Schlussnotiz:

Vielleicht fragst Du Dich nun, warum ich ein 18 Jahre altes Buch lese und rezensiere. Nun ja, ganz einfach: Weil ich mir bei diesem Autor sicher sein kann, dass ich eine vollkommen unabhängige und kritische Meinung zu diversen Themen erwarten darf.

Und es ist darüber hinaus auch so schön erfrischend, über die verschiedenen Bücher hinweg, die Entwicklung eines Autors zu beobachten. Ob nun literarisch oder inhaltlich. Zu sehen, wie er selbst mit den Finanzinnovationen umging und seinen eigenen Stil entwickelte. Alleine daraus kann man bereits einiges für die eigene Strategie ableiten. Aber das nur am Rande: Als kleiner Tipp vielleicht für eure Lieblingsautoren.

Ein weiterer Vorteil solch älterer Bücher ist der Preis. Denn Du bekommst diese gebraucht bereits für wenige Euros. Im Gegensatz zu teilweise enorm überteuerten frischen Publikationen, die dann am Ende doch nur wieder den Inhalt älterer Bücher aufwärmen.

Weiterführende Literatur:

Wenn Du Dich so intensiv mit der Börse auseinandersetzen möchtest, dass Dir ein solches Buch zusagt, dann empfehle ich Dir unbedingt Folgendes: INTELLIGENT INVESTIEREN von Benjamin Graham*. Über dieses Buch habe ich hier bereits intensiv berichtet und Du wirst erkennen, dass dies Pflichtlektüre für ambitionierten Anleger ist.

Darüber hinaus findest Du in MEINER BIBLIOTHEK unter der Kategorie FINANZEN & INVESTITIONEN immer wieder neue interessante Bücher zu diesem Themenfeld. Du kannst mich aber auch jederzeit bei Instagram oder über das KONTAKTFORMULAR anschreiben. Ich helfe gerne, wenn Du einen besonderen Buchwunsch hast.

Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann folge mir doch auch auf meinen Social Media Accounts bei Instagram, Facebook und Pinterest

**

*Affiliate Link
**Werbung