Die perfekte Anleitung für alle, die sich dem Thema Steuern nähern möchten und eignet sich für uns alle – vom Studenten bis hin zum Rentner.
Steuern

Konz 1000 ganz legale Steuertricks

by
★★★★★

KONZ 1000 GANZ LEGALE STEUERTRICKS (2024) von Franz Konz: Das ist die perfekte Anleitung für alle, die sich dem Thema Steuern nähern möchten. Dabei ist das Buch nicht nur für die Leute interessant, die ihre Steuererklärung vollständig selbst erledigen wollen. Sondern auch für Kunden von Steuerberatern sowie des Lohnsteuerhilfevereins. / Anzeige

Der große Konz ist Deutschlands erfolgreichster Steuerratgeber und wurde mittlerweile im 38. Jahr neu aufgelegt.

Franz Konz (1926-2013) war Steuerinspektor, Steuerberater und Revisor bei Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Verbänden. Als solcher war er selbstverständlich bestens mit allen Steuerfragen vertraut. Seit seinem Ableben wird dieses Buch als Vermächtnis von einem Expertenteam weiterhin jedes Jahr überarbeitet und aktualisiert.

Jede Auflage enthält demnach etliche Eingangsseiten mit den Änderungen im Vergleich zum Vorjahr. Denn wenn bei Steuerfragen eines sicher ist, dann der Wandel. Zudem enthält das Werk je nach Anlass auch interessante Details zu den Parteiprogrammen vor Wahlen und dergleichen.

Für mich ist es jedes Jahr aufs Neue ein wunderbares Buch.

Ich nehme es regelmäßig zur Hand, um an meinen Strukturen und Vorlagen zu arbeiten. Bislang hat mich dieses Buch noch nie enttäuscht und vielmehr die Finanzbeamten in den Wahnsinn getrieben. Dementsprechend kann ich es nur allen Menschen empfehlen, die mehr mit ihrer Steuererklärung erreichen wollen. Selbstverständlich ist dieses Buch keine Gute-Nacht-Lektüre. Aber es lohnt sich, auch solche Bücher durchzuarbeiten – wenn auch nur scheibchenweise oder bezogen auf individuelle Fragestellungen. Wichtig ist dabei, dass man zeitnah in die Umsetzung kommt und Strukturen aufbaut, auf die man jedes Jahr aufsetzen kann. Dann wird ein solches Buch reiche Früchte tragen und langfristig unglaublich viel Geld sparen.

Natürlich kann das Buch an sich dabei ebenfalls von der Steuer abgesetzt werden.

Selbst wenn du bereits Kunde bei einer Steuerberatung oder einem Lohnsteuerhilfeverein bist, wird dieses Buch dir weiterhelfen können. Sei bitte nicht so blauäugig und denke, dass dein Steuerberater bereits alles für dich herausholt. Ich würde wetten, dass in den meisten Fällen noch mehr drin ist.

Viele winken allerdings beim Thema Steuern viel zu schnell ab. Sie haben einfach keine Lust darauf. Es ist das erste Thema, das aufgeschoben oder delegiert wird. Am Ende soll es dann eine 15 EUR-Software, der 250 EUR-Steuerberater oder der 150 EUR-Lohnsteuerhilfeverein regeln. Damit ist die Sache dann für die meisten gegessen.

Ich selbst habe das bereits mehrfach von Bekannten, Verwandten und Freunden gehört:

  • „Ach, ich benutze die Steuersoftware xy, die hilft mir bei allem.“
  • „Das macht schon unser Steuerberater, da sind wir seit 20 Jahren.“
  • „Die vom Lohnsteuerhilfeverein haben uns auch letztes Jahr schon geholfen.“

Das Traurige ist, dass die Leute den absoluten Unfug glauben, den die vermeintlichen Experten erzählen. Selbstverständlich wird euch eure Steuerberatung oder die Lohnsteuerhilfe unter die Arme greifen und auch die nötigen Abgaben tätigen. Aber wirkliche Steuerberatung kann man das in der Regel nicht nennen. Selbstständigen wird regelmäßig dazu geraten, einen operativen und einen strategischen Steuerberater zu haben. Dieses Konzept lässt sich auch auf private Haushalte übertragen:

Der operative Steuerberater führt, wie der Name schon erahnen lässt, die operativen Tätigkeiten aus. Er verarbeitet, was du ihm an Informationen lieferst. D. h., er nimmt alle nötigen Meldungen vor, übernimmt die Korrespondenz für dich und allerlei weiteres, was ihr vereinbart habt.

Der strategische Steuerberater hingegen denkt in größeren Dimensionen.

Hier geht es um die allgemeine Struktur, um Vorlagen, schlicht: um wirkliche Optimierungen. Es geht nicht um Beleg XY, den du beim nächsten Mal etwas besser dokumentieren solltest. Sondern darum, im übertragenen Sinne neue Belege strukturiert zu erschaffen. Also im großen Stile Steuern zu sparen und ein Konzept aufzubauen, das der operative Steuerberater am Ende ausführt.

Privat kannst du eine solche Unterscheidung ebenfalls vornehmen: Dein operativer Steuerberater ist deine Steuerberatung, dein Lohnsteuerhilfeverein oder eben du selbst. Dein strategischer Steuerberater bist aber (ebenfalls) allein du selbst. Außer, du bist einer der absolut seltenen Menschen, der sich auch dafür Beratung holt. In der Regel arbeitet niemand an deinen Strukturen außer dir. Niemand wird mit dir dein komplettes Leben und deinen Alltag nach Möglichkeiten durchsuchen, durch etwas veränderte Gewohnheiten Steuern zu sparen. Wenn es Steuerberater gibt, die so etwas bei Privatkunden für eine normale Einkommenssteuererklärung machen, dann ziehe ich meinen Hut davor. Eigentlich ist das zeitlich gar nicht drin.

Was du in der Regel zu erwarten hast, ist Schema F.

Die Beratung wird mit deinen Belegen arbeiten und dir eventuell Checklisten mitgeben. Sie werden wenige offensichtliche Dinge ansprechen und sich danach an die Arbeit machen. Aber niemand wird dich richtig an die Hand nehmen und sagen: Wie sieht es eigentlich mit Lerngruppen auf der Arbeit aus? Treffen Sie sich regelmäßig mit Ihren Kollegen? Nein? Dann sollten Sie das vielleicht mal tun. Fallen Ihre Sachbücher nicht irgendwie doch thematisch in Ihr Arbeitsgebiet? Profitieren Sie von den Inhalten nicht auch in Ihrem Job? Doch? Na, dann sollten Sie diese demnächst auch angeben. Waschen Sie Ihre Berufsbekleidung zu Hause in der privaten Waschmaschine? Na, dann sollten Sie auch diese Aufwände steuerlich geltend machen … und, und, und.

Auf fast 700 Seiten finden sich im Konz* unzählige Möglichkeiten, Steuern zu sparen. Selbst schuld, wer sich das entgehen lässt.

Das Problem unserer „Kostenlos“-Gesellschaft

Ich selbst helfe seit Jahren Freunden sowie Bekannten beim Thema Steuern. Und es ist noch kein einziges Mal vorgekommen, dass ich nicht mehrere Hundert Euro mehr rausholen konnte. Selbst wenn diese bei einem Steuerberater waren. Versteh mich bitte nicht falsch, ich kann auch die Steuerberater da draußen verstehen. Denn nehmen wir mal an, Tante Emma kommt zum Berater um die Ecke. Sie knallt ihren Schuhkarton mit ungeordneten Bergen von Briefen auf den Tisch und bittet ihn, ihre Steuererklärung zu erledigen. Der Berater kann aber nur das festgelegte Honorar abrechnen und würde nicht dafür entlohnt, wenn er Tante Emma wirklich beraten würde. Er wird nur für die SteuerERKLÄRUNG, nicht für die SteuerBERATUNG bezahlt. Und offen gestanden denke ich: Würde der Steuerberater Tante Emma anbieten, alles für sie zu optimieren, würde er auf taube Ohren stoßen. Sie wäre nicht bereit, dafür mehr zu bezahlen. So werden die meisten Menschen auch Opfer von Finanzdienstleistern und Bankberatern: Sie sind zu geizig, einem wirklichen FinanzBERATER ein stündliches oder fest vereinbartes Honorar zu zahlen. Also beißt sich die Katze in den Schwanz.

Egal, zu welchem Thema du dich beraten lässt, du bezahlst dafür. Entweder offensichtlich oder hintenherum. Sei doch bitte nicht so naiv und glaube, dass du irgendeine Beratung kostenlos bekommst. Lerne endlich die kostenpflichtige Beratung zu schätzen. Denn nur die hilft dir langfristig dabei, mehr herauszuholen. Für den Moment scheint sie teurer zu sein, aber langfristig zahlt sie sich beinahe immer aus. 

Wie dir dieses Buch helfen kann

Konz 1000 ganz legale Steuertricks* ist ein jährlicher Ratgeber. Offen gestanden ist der Titel wirklich reißerisch, aber das Buch hält, was es verspricht. Deswegen findet es auch zumindest alle zwei Jahre in der aktuellen Fassung seinen Platz in meinem Bücherregal.

Dabei liest es sich mit seinen über 700 Seiten nicht leicht und ist wirklich umfangreich geschrieben. Du solltest es wie ein Arbeitsbuch nutzen und zur Steuererklärung oder zur Vorbereitung dieser herausholen. Es ist nicht nur ähnlich wie ein Gesetzesbuch gebunden und formatiert, sondern genauso harte Kost.

Aber du kannst es einfach Seite für Seite, Kapitel für Kapitel durchblättern und überfliegen, welche Dinge für dich relevant sind. Wenn du es so nutzt, ist es unbezahlbar wertvoll. Mit nur knapp 13 EUR ist dieses Buch einfach nur ein Schnäppchen. Die Kapitel sind so aufgebaut, dass du dich schnell zurechtfindest. Zunächst wird kurz beschrieben, worum es geht und für wen dieses Thema relevant ist. Und dann werden Tipps und Tricks gegeben, wie man mehr für sich selbst herausholen kann. Das alles unterteilt Franz Konz in Tipps, Tricks, Supertricks etc., die zusätzlich mit Infoboxen hervorgehoben werden. Ganz Faule können auch nur die Trickboxen durchblättern und schauen, was für sie interessant sein könnte.

Auf den ersten Seiten findest du immer eine Übersicht der Änderungen zum Vorjahr. Hast du also einmal alles sauber aufgebaut, dann reicht es, hier einen Blick reinzuwerfen. Sofern sich an deinen Einnahmen und Ausgaben kaum etwas verändert, kannst du deine optimierte Steuerstruktur vom Vorjahr eins zu eins auf das aktuelle Jahr übertragen. Und so wirst du Schritt für Schritt zum Steuerexperten.

Warum dir dieses Buch auch helfen kann, wenn du einen Steuerberater hast oder Kunde des Lohnsteuerhilfevereins bist

Vielleicht fragst du dich, warum du ein solches Buch durcharbeiten solltest, wenn doch sowieso jemand anderes deine Steuererklärung macht. Ganz einfach, weil du dieser Person dann eine deutlich bessere Vorarbeit leisten kannst. Versetz dich mal in die Lage deines Steuerberaters, der auf einmal super aufbereitete und vollständige Unterlagen von dir erhält. Nun wird er sich denken: „Da scheint jemand Ahnung von Steuern zu haben. Dann kann ich auf einem ganz anderen Niveau mit ihm zusammenarbeiten.“

Du kannst deinen Ansprechpartner aber auch mit Fragen überraschen. Mit Dingen, die du gelesen hast und bei denen du dir unschlüssig bist, ob sie für dich relevant sein könnten. Steuerberater sind auch nur Menschen. Es kann sein, dass sie einfach nicht alles auf dem Schirm hatten. Vielleicht waren sie bislang bereits Stunden damit beschäftigt, deinen Papierkram zu ordnen. Da können kleine Details, die dir aber Hunderte Euro an Steuern sparen können, mal unter den Tisch fallen. Auch wenn das natürlich eigentlich nicht sein sollte.

Mein Fazit zum Buch

Ich kann dieses Buch wirklich uneingeschränkt allen empfehlen. Ob dich das Thema nun interessiert oder nicht, du wirst davon profitieren. Jeder Finanzinteressierte sollte dieses Buch mal zur Hand nehmen. Es ist mit Sicherheit nicht vollständig, was alle Steuerkniffe anbelangt, aber doch sehr umfangreich. Und es wird dich mit dem nötigen Rüstzeug für deine (erste) eigene Steuererklärung versorgen.

Vielleicht hast du das Gefühl, dass du für deinen Steuerberater nur ein kleiner Fisch bist. Und auf die Massenabfertigung beim Lohnsteuerhilfeverein würdest du auch lieber verzichten. Dann nimm dieses Buch zur Hand.

Denn es beinhaltet unzählige wertvolle Tipps und eignet sich für uns alle – vom Studenten bis hin zum Rentner. Du musst auch nicht jedes Jahr die neuste Auflage kaufen, es sollte alle zwei bis drei Jahre reichen. Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen Steuern!

Wenn du auf der Suche nach weiteren guten Büchern bist, dann findest du unter Buchtipps eine interessante Auswahl aus über 400 ausführlichen Rezensionen. Diese kannst du individuell nach Preis, Seitenanzahl, Themenbereich, Bewertung und Zielgruppe filtern. Solltest du eine vergleichbare Buchempfehlung für mich haben, dann schreib mir doch gerne über meine Social-Media-Kanäle.

Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann unterstütze mich doch mit einer kleinen finanziellen Zuwendung und spendiere mir im übertragenen Sinne einen Kaffee oder nutze meine Angebote bei Patreon. Hier biete ich eine Vielzahl attraktiver Angebote (Insights, Exklusive Gruppen zum Austausch, etc.). Schau gerne mal rein!

Darüber hinaus darfst Du mir auch gerne auf meinen Social Media Kanälen bei Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn und Pinterest folgen. ♥

*Affiliate Link / Anzeige

DU KENNST MICH VIELLEICHT AUS …

MEINE AUSZEICHNUNGEN

2021

2021

Vize 2022

2022, 2021

2022, 2x 2021, 2020

2021