★★★★☆

MISSION VERANTWORTUNG von Bernd Kiesewetter* ist ein hervorragendes und zeitgemäßes Werk, das ich verschlingen durfte. Verantwortung ist der Schlüssel für deinen persönlichen Erfolg. Dieser Meinung ist auch der Autor – aber es gehört eben noch deutlich mehr dazu, als nur die Verantwortung zu übernehmen. Auch eine ganze Reihe von sprachlichen Nuancen, wie Verpflichtungen, Aufgaben, Schuld und Co, spielt eine wichtige Rolle. Wie diese Faktoren zusammenspielen und wie du sie für dich nutzen kannst, um in deinem Circle of Life aus Ausrichtung, Zustand, Ressourcen und Beziehungen (aktiv) die Entscheidung für deinen Erfolg zu treffen, das erfährst du in diesem Buch.

Damit spiegelt dieser Ansatz bereits tief das wider, was ich über Verantwortung und Erfolg denke und in der Vergangenheit auch erlebt habe. Doch der Autor spricht auch kritisch über zu viel Verantwortung, untragbare Lasten, Demut und Dankbarkeit. Es ist also nicht nur ein Buch der Hustler-Gemeinde, um dich in wenigen Momenten von 0 auf 100 zu katapultieren. Es ist ein Buch, das ein Mann geschrieben hat, der in seinem Leben verdammt viel falsch gemacht hat. Der seinen Pflichten viele Jahre nicht nachgekommen ist, die Verantwortung für so vieles abgegeben hat und menschlich wie auch körperlich sehr tief gefallen ist.

Einleitend nimmt er uns mit in diese kleine persönliche Abwärtsspirale, um anschließend zu zeigen, was die Auslöser dafür waren. Außerdem erläutert er, wie man sie für sich nutzen kann, statt sie gegen sich arbeiten zu lassen.

Dabei schwimmen zentrale Aussagen immer wieder zwischen den Zeilen mit. Wenn ich es frei beschreiben müsste, würde ich sagen:

Wälze deine Probleme nicht immer auf andere ab, übernimm selbst die Verantwortung und pack die Dinge an, die du beeinflussen kannst. Denn es ist dein Weg zum Erfolg. Alles andere führt langfristig nur zu Unzufriedenheit. Wer anderen die Schuld gibt, gibt ihnen die Macht – das wusste schon Stephen Covey. Dass in diesem geflogenen Spruch enorm viel Wahrheit steckt, das beschreibt Bernd Kiesewetter eindrucksvoll.

Wir leben in einer Zeit, in der wir fast alles selbst entscheiden dürfen und können – insbesondere in unserer westlichen Welt. Doch wenn man genau hinschaut, dann drücken sich viele Menschen immer wieder genau vor dieser Verantwortung, eine Entscheidung zu treffen. Sie lassen andere entscheiden, schwimmen mit dem Strom, lehnen Verantwortung ab und begeben sich selbstbestimmt in eine Opferrolle. Dort vegetieren sie anschließend unzufrieden und werden zum Spielball der Entscheidungen und Pläne anderer Menschen.

Wie sagt man so schön: „Wenn du selbst keine Ziele hast, dann werden dich andere einspannen, damit du an ihren Zielen arbeitest.“

Ein Zustand, der die Leute langfristig unzufrieden macht, sie lähmt und zu Hass und Neid führt

Aber niemand von uns ist darin gefangen, denn in den Käfig haben wir uns bekanntlich selbst gesetzt. Wir können Entscheidungen treffen und zu diesen stehen. Wir können die Verantwortung übernehmen und unsere Pflichten erfüllen.

„Denn erst ein entschiedenes Leben ist ein gutes Leben.“ Bernd Kiesewetter

„Doch was heißt eigentlich Verantwortung übernehmen? Was bedeutet es, selbst Entscheidungen zu treffen? Wie gehen wir mit Misserfolgen um?“ Genau davon handelt dieses Buch.

„Es ist dein Leben. Es ist deine Verantwortung.“
Bernd Kiesewetter

Warum reagieren so viele Menschen mit einem achselzuckenden ‚was geht es mich an?‘ oder auch ‚ich bin da doch nicht zuständig‘, wenn sie mit dem Thema Verantwortung konfrontiert werden? Warum fühlen sie sich sofort negativ berührt und gar nicht zuständig? Warum stellen sie ihren Teil der Verantwortung grundsätzlich in Frage? Oder lehnen ihn sofort beinhart ab?“
Bernd Kiesewetter

Der Autor geht erst einmal davon aus, dass die Ablehnung von Verantwortung nur in den seltensten Fällen einen böswilligen Hintergrund hat. Für ihn hat das Ganze vier mögliche Gründe:

1. Bequemlichkeit 

2. Unkenntnis

3. Dummheit 

4. Zu Recht

Und genau die arbeitet er in seinem Buch sukzessive auf. Was mir besonders gut gefallen hat, war die eher selten thematisierte Perspektive der zu großen oder überladenden Verantwortung. Denn wie bei allen Dingen, gibt es auch bei der Verantwortung ein ‚too much‘.

„Es ist nun einmal so: Wir können manchmal Verantwortung nicht übernehmen, denn wir haben im Leben auf einige Dinge wenig oder gar keinen Einfluss, und ich denke, wir können sogar sehr froh darüber sein.“
Bernd Kiesewetter

Insbesondere für mich als Frau war das eine wichtige Perspektive, die angesprochen werden musste

Denn ich kenne sehr viele – insbesondere Frauen –, die im Grunde schon mehr Verantwortung für sich, ihre Familie, die Gemeinde, die Gesellschaft, die Umwelt und noch viel mehr übernehmen. Dennoch haben sie ein fast drängendes Bedürfnis danach, immer mehr leisten zu wollen und übernehmen sich daran. Diese Menschen sind, obgleich sie eigentlich bereits unglaublich viel tun, nicht erfüllt, sondern von der Last all dieser Verantwortung überwältig. Es lähmt sie, macht sie krank und genau das sollte nicht der Fall sein. Denn wir brauchen jede tragende Schulter, die wir bekommen können, um die Aufgaben der Zukunft zu stemmen.

„Sie können Ihrer Verantwortung nur dann gerecht werden, wenn Sie auch die Verantwortung dafür übernehmen, nicht für alles die Verantwortung übernehmen zu können.“
Bernd Kiesewetter

Unsere Verantwortung betreffend wird es wohl ein lebenslanger Prozess bleiben, das richtige Maß zu finden. Zwischen Verantwortung, persönlicher Zuständigkeit und Themen außerhalb der eigenen Pflichten.

Diese tiefen und wertvollen Botschaften machen dieses Buch zu einem wirklich tollen Werk

Vor allem die Vielzahl an verschiedenen Perspektiven, Tipps und Tricks zur eigenen Reflektion sowie die persönliche Note haben mir sehr gut gefallen. Das Thema war für den Autor sicher an einigen Stellen nicht leicht aufzuarbeiten. So kann ich es mir zumindest vorstellen. Denn es ist und bleibt ein kontroverses Thema, das vielen Leuten den ehrlichen und schonungslosen Spiegel vorhält. Und: Es entlarvt manch langjährigen Vorwand oder enttarnt manch fadenscheinige Ausrede.

Ray Dalio würde von radikaler Offenheit seiner selbst sprechen. Bernd Kiesewetter zeigt, dass die Grenzen der eigenen Komfortzone hin und wieder auch in uns selbst liegen können.

Wirklich schonungslos ehrlich geschrieben mit einer wichtigen Nachricht an all die Menschen da draußen, die die Welt von ihrer Couch aus betrachten, die nur zu gerne anderen die Schuld in die Schuhe schieben oder ihnen ihre Pflichten übertragen. An solche Menschen, die sich für nichts verantwortlich fühlen, alles erwarten und als selbstverständlich erachten und sich damit in eigener Unfähigkeit gefangenhalten.

Aber es ist auch für jene Menschen, die mehr wollen. Die ausbrechen und verstehen wollen, warum andere handeln, während sie selbst nur zuschauen. Warum andere glücklich ihrer Leidenschaft folgen und dabei erfolgreich sind, während sie selbst unglücklich auf der Couch sitzen, das jedoch als keine Option für die eigene Zukunft mehr betrachten. Für all diese Menschen hat Bernd Kiesewetter hier ebenfalls etwas Tolles geschaffen.

Was mir unterm Strich für die vollen fünf Sterne gefehlt hat? Ein so hervorragendes Layout, wie man es beispielsweise bei DEN PRINZIPIEN DES ERFOLGS von Ray Dalio* vorfindet. Das unterscheidet am Ende für mich nochmal die sehr guten von den herausragenden Büchern.


Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann unterstütze mich doch mit einer kleinen finanziellen Zuwendung und spendiere mir im übertragenen Sinne einen Kaffee oder nutze meine Angebote bei Patreon. Hier biete ich eine Vielzahl attraktiver Angebote (Insights, Exklusive Gruppen zum Austausch, etc.). Schau gerne mal rein!

Darüber hinaus darfst Du mir auch gerne auf meinen Social Media Kanälen bei Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn und Pinterest folgen. ♥

Und zu guter Letzt habe ich bei Facebook noch eine ganze Reihe von interessanten Gruppen, in denen wir gemeinsam über Deine Lieblingsbücher und Empfehlungen sprechen können. Vollkommen kostenlos natürlich!
Dein Lieblingsbuch – Finanzen & Investitionen
Dein Lieblingsbuch – Mindset & Persönlichkeitsentwicklung
Dein Lieblingsbuch – Steuern
Dein Lieblingsbuch – Politik
Dein Lieblingsbuch – Karriere & Unternehmertum

*Affiliate Link