★★★☆☆

OPTIONSGEWINNE MIT SYSTEM von Jens Rabe* ist nun das zweite Buch des Optionsexperten, das ich in den Händen halten darf. Sein erstes Buch hat mir bereits sehr gut gefallen, weshalb ich auf das zweite Exemplar sehr gespannt war. Mit dem Inhalt hat es vielleicht nichts zu tun, aber dieses Buch hat die schönste Widmung, die ich je gelesen haben. Damit hat der Autor direkt bei mir Sympathie-Punkte gewonnen.

Grundsätzlich richten sich seine Bücher eher an erfahrene Börsianer und die Spezialisten unter uns. Auch wenn der Autor selbst von der perfekten Anlagestrategie für Einsteiger spricht, meint er damit sicher nicht vollkommene Börsenneulinge. Sondern vielmehr Investoren, die mit Optionen nun eine neue Assetklasse für sich erschließen und ausprobieren wollen.

In jedem guten Finanzstudium lernen die Studenten Finanzoptionen mit Hilfe vom Black-Scholes-Modell zu bewerten. Das man ein solches Studium aber nicht zwangsläufig braucht, um effektiv mit Optionen handeln zu können, beweist der Autor in diesem Buch mal wieder mit Bravour. Denn dieses Mal lag sein Fokus auf einer möglichst einfachen Strategie zur schnellen Umsetzung und für den schnellen Einstieg in den aktiven Handel mit dieser Assetklasse.

Sein zweites Buch OPTIONSSTRATEGIE FÜR DIE PRAXIS* kann man tatsächlich als eines der besten deutschsprachigen Bücher für erfahrene Optionshändler oder solche, die es noch werden wollen, bezeichnen.

Aus seinem ersten Buch hat er mitgenommen, dass vielen Lesern der Bezug zu Rohstoffen als Anlage- und Spekulationsobjekte fehlte

Das Wissen um wirtschaftliche Zusammenhänge, über Angebot und Nachfrage und deren Auswirkungen auf die Preisentwicklung am Rohstoffmarkt, ist dem Autor nach in der breiten Masse der Investoren nahezu nicht vorhanden. Daher fällt es vielen Optionseinsteigern auch schwer, ihr bereits vorhandenes Wissen auf die Rohstoffmärkte zu übertragen. Wer damit handeln will, muss nicht nur die Funktionsweise von Finanzoptionen an sich erlernen. Sondern auch noch die Besonderheiten des Rohstoffmarktes verinnerlicht haben.

„Wir Deutschen sind kein Land der Aktionäre und schon gar kein Land der Rohstoffhändler. […] Unser Land ist arm an Rohstoffen, außer Kohle gibt es nicht viel, was unserem Land an Rohstoffen zur Verfügung steht. Gold, Öl, Kupfer, Zucker, Kaffee – nichts von alledem verbinden wir mit Deutschland. Aber bei uns ist kein tiefes Verständnis für Rohstoffe gegeben.
Jens Rabe

Der Spekulant gilt bei uns ohnehin als eher fragwürdige Person. Und der Rohstoffhändler genießt den Ruf des Teufels in Person, so der Autor. Ich selbst durfte mal in der Uni einen Vortrag über Getreidespekulationen halten. Und offen gestanden wehte mir ein ziemlich heftiger Wind entgegen, als ich mich rational von der öffentlichen Meinung distanzierte.

Optionsstrategien umzusetzen ist aber deutlich schwieriger als Aktienstrategien. Dort kann mit ein paar Klicks ein Depot bei einem Broker eröffnet werden und zum Kauf der ersten Wertpapiere braucht man nicht mehr als eine Investmentidee und die Wertpapierkennnummer der Unternehmen oder Fonds

Bei Finanzoptionen kommen auf einmal griechische Buchstaben ins Spiel, deren Bedeutung man definitiv kennen sollte.

Die in diesem Buch vorgestellte Optionsstrategie – das DuO-Prinzip – verbindet Dividendenaktien mit Finanzoptionen auf diese

Der Leser muss sich nicht erst in einen anderen Markt hineindenken. Und somit ist sie auch leichter verständlich und umsetzbar für Optionseinsteiger. Super sympathisch finde ich dabei, dass der Autor auch keine unrealistischen Renditeszenarien zeichnet. Er arbeitet hier sauber und systematisch.

„Ich persönlich glaube nicht, dass es den meisten nebenberuflich tätigen Händlern unter uns möglich sein wird, die langfristigen Renditen des Aktienmarktes (7-9%) sehr deutlich zu überbieten.“
Jens Rabe

Ziel des DuO-Prinzips ist es, an der Börse ein konstantes und regelmäßiges Einkommen zu erzielen

Kern dabei ist eine Kombination aus einem mathematisch sinnvollen Ansatz und einer mentalen Belohnungskomponente. Gerade der letzte Punkt wird von den meisten anderen Börsenstrategien nicht beachtet. Dort wird stets nur gegenteilig auf das emotionale Risiko hingewiesen.

In der Realität – davon ist der Autor überzeugt – wird es dir aber nur dann gelingen, langfristig erfolgreich an den Märkten zu agieren, wenn dein Tun und Handeln für dich einen Sinn ergibt und dies auch dann, wenn es einmal nicht so gut läuft. Denn wie Warren Buffett so schön gesagt hat: „Bei Ebbe sieht man, wer ohne Badehose im Wasser steht.“ Es gibt ausreichend Schönwetter-Aktionäre, die bei Sonnenschein von Reichtum träumen und beim ersten Anzeichen von Regen das Handtuch werfen oder spätestens beim ersten Gewitter bankrottgehen.

Interessant zu beobachten ist auch, dass der Autor in seinem Buch Optionen auch nochmals von Zertifikaten und Optionsscheinen abgrenzt

Vielen wird der Unterschied wahrscheinlich nicht bekannt sein, aber er ist zweifelsohne ein gravierender.

„Kein Profi würde jemals ein Zertifikat oder einen Optionsschein handeln. Der Grund dafür ist, dass es jedem Profi ein Leichtes ist, die Zertifikate mit anderen Hilfsmitteln nachzubauen – aber mit deutlich geringeren Gebühren als denjenigen, die in den Derivaten, die für private Anleger geschaffen werden, enthalten sind.“
Jens Rabe

Die Finanzindustrie würde das natürlich nicht unbedingt an die große Glocke hängen. Aber in einem klassischen Instrument wie einem Zertifikat können bis zu zehn Prozent Gebühren enthalten sein. Diese Gebühren sind allerdings für einen normalen Anleger so nicht einfach zu erkennen. Man müsste ein solches Instrument Stück für Stück auseinandernehmen und es mit professionellen Derivaten wie börsengelisteten Optionen oder Futures nachbauen und vergleichen.

Bevor der Leser ins Thema DuO-Prinzip einsteigen darf, legt Jens Rabe aber zunächst einmal den Grundstein für diese Strategie, indem er ausgiebig über Dividendenaktien und Optionen philosophiert.

  • Worauf muss man achten?
  • Wo liegen die Fallstricke?
  • Ist mehr auch immer besser?
  • Und wie grenzt man diese Vehikel von Artverwandten ab?

Schlussendlich aber auch, wie die Renditen der Vergangenheit aussahen, damit man eine Vorstellung für die Benchmark bekommt.

Das grundsätzlich recht einfache DuO-Prinzip ist der Verkauf von Put-Optionen und der Kauf bzw. die Zuteilung von Dividendenaktien bei Ausführung dieser Optionen durch den Käufer

Das hört sich auf den ersten Blick vielleicht nicht sonderlich spannend an. Aber der Autor zeigt, dass man damit auf recht entspannte Art und Weise nette und vor allem sichere Renditen einfahren kann.

Für die Macher unter uns ist es allerdings ein wenig ernüchternd, dass man für die Umsetzung dieser Strategie zunächst ein bisschen Kleingeld auf dem Depot haben sollte. Denn Optionen laufen immer über 100 Stück Aktien eines bestimmten Unternehmens. Sollten diese nach Verkauf der Put-Option dann vom Käufer ausgeführt bzw. zugeteilt werden, muss dein Depot die Deckung für den Kauf von 100 Stück zum festgelegten Preis aufweisen. Bei ausreichender Diversifikation kann sich jeder selbst ausrechnen, wie hoch die Einstiegshürde für ein solches Investment aussieht. Insbesondere bei Wertpapieren, deren Kurse hoch dreistellig oder gar vierstellig sind.

Insgesamt ist auch dieses Buch mal wieder schön geschrieben mit einer interessanten und nachhaltig wirksamen Strategie, die dem Leser präsentiert wird

Deswegen würde ich es auch als gutes Buch bezeichnen und mit 3 von 5 Sternen auszeichnen. Dennoch fehlt mir irgendwie das gewisse Etwas, das ich noch beim ersten Buch des Autors verspürt habe. Müsste ich mich zwischen den beiden Büchern entscheiden, würde ich definitiv das erste Buch wählen.

Für Dividenden-Investoren und Optionshändler ist es allerdings meiner Meinung nach ein sehr empfehlenswertes Buch. Einfach damit diese den eigenen Horizont erweitern können und die eigene Strategie aufpeppen.


Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann unterstütze mich doch mit einer kleinen finanziellen Zuwendung und spendiere mir im übertragenen Sinne einen Kaffee oder nutze meine Angebote bei Patreon. Hier biete ich eine Vielzahl attraktiver Angebote (Insights, Exklusive Gruppen zum Austausch, etc.). Schau gerne mal rein!

Darüber hinaus darfst Du mir auch gerne auf meinen Social Media Kanälen bei Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn und Pinterest folgen. ♥

Und zu guter Letzt habe ich bei Facebook noch eine ganze Reihe von interessanten Gruppen, in denen wir gemeinsam über Deine Lieblingsbücher und Empfehlungen sprechen können. Vollkommen kostenlos natürlich!
Dein Lieblingsbuch – Finanzen & Investitionen
Dein Lieblingsbuch – Mindset & Persönlichkeitsentwicklung
Dein Lieblingsbuch – Steuern
Dein Lieblingsbuch – Politik
Dein Lieblingsbuch – Karriere & Unternehmertum

*Affiliate Link