★★★★☆

DAS SYSTEM IMMOBILIE von Thomas Knedel* markiert nun den Beginn einer neuen Reihe auf meinem Kanal. In den kommenden Wochen und Monaten möchte ich mich verstärkt auch mit Literatur rund um das Thema Immobilie beschäftigen. Ich verfolge zwar bereits seit einigen Jahren einschlägige Experten auf diesem Gebiet, kann nun einen vertieften Blick in dieses Geschäftsmodell mit einer Studienarbeit verbinden kann.

In dieser werde ich mich mit dem Wohnungsmarkt in Deutschland, der Mietpreisentwicklung und gesetzlichen Regulierungen wie der Mietpreisbremse auseinandersetzen. Ihr werdet aber noch frühzeitig über das Ergebnis informiert.

Thomas Knedel soll nun für mich der Einstieg sein. Besonders passend stellt er in seinem Buch DAS SYSTEM IMMOBILIE* seine eigene, aber auch die Strategien von 19 weiteren Immobilien Investoren vor. So kann man direkt zu Beginn einen schönen Überblick über die verschiedenen Facetten des Immobiliengeschäfts erhaschen. Perfekt für Einsteiger, die sich mit diesem vielseitigen Markt noch nicht intensiver beschäftigt haben, aber auch für Eingesessene Immobilien-Investoren, die zwar in ihrer Branche bleiben wollen, aber zur Abwechslung eine andere Herangehensweise suchen. So waren zwischen den einzelnen Investoren selbstverständliche einige Parallelen zu erkennen, aber eben auch eine ganze Reihe von signifikanten Unterschieden. Sei es bei der Auswahl, der Verarbeitung und dem Exit der Geschäfte, aber eben auch bei der Intention und dem Antrieb hinter all der Aktivität.

Bevor wir nun aber gemeinsam in dieses neue Themenfeld einsteigen, möchte ich ein paar mahnende Worte an euch richten:

Nachdem ich mich nun seit Jahren schon mit diesem Thema auseinandersetze, sind mir auch in diesem Investment-Zweig bereits diverse Fallstricke bekannt und dubiose Anbieter negativ aufgefallen. Bitte seid auch hier wachsam, wie bei jedem anderen Thema, in das ihr euch neu einlesen wollt und am Ende euer Geld investiert.

„Wirklich erfolgreiches Immobilien-Investment ist kein einfaches Thema, die Anzahl der Insolvenzen und der hohe Anteil profiloser Privatvermieter zeigen eindeutig, dass eben nicht jeder Immobilien kann! Deswegen ist es auch so wichtig, sich sehr gut einzuarbeiten und dann zu entscheiden, ob man dieses Business wirklich machen will und man sich damit wohlfühlt, als wichtige Voraussetzung für Erfolg.“
Andreas Sell

Eine erste Immobilie ohne jegliches Eigenkapital, ohne Vorwissen und ohne nennenswerte Investment-Erfahrung oder private Rücklagen zu kaufen ist für mich ein Himmelfahrtskommando. Es kann mit Sicherheit klappen, aber die Downside bei diesem Geschäft ist gigantisch.

Wirklich entspannt wird das Thema Immobilien sicherlich nie, egal welche Strategie man sich ausgesucht hat. Ich habe aber mit der Zeit das Gefühl gewonnen, dass auch genau das der Reiz für die meisten Investoren in diesem Zweig ist. Das Risiko ist zudem groß wie die Summen, mit denen man hantiert und sie werden für die meisten Leute auch neu sein. Darüber hinaus sind auch die Laufzeiten in der Regel deutlich länger als bei alternativen Investment-Ansätzen.

Ich persönlich – aber das ist jetzt wirklich nur meine Meinung – könnte niemandem guten Gewissens zu Immobilien als erstem Investment raten.

Wenn Du mich fragst, dann gibt es ein paar Dinge die zunächst als Grundstein gelegt werden sollten:

  1. Zunächst solltest Du das alltägliche Wirtschaften lernen und zu einem regelmäßigen monatlichen Überschuss kommen.
  2. Darüber hinaus macht es Sinn, die Investition in Unternehmen über die Börse verstanden zu haben und damit bereits ein erstes solides Vermögen aufgebaut zu haben.
  3. Aus den oberen beiden Punkten sollte sich auch eine saubere Konten- und Versicherungsstruktur ergeben, sodass Du guten Gewissens sagen kannst: „Das Thema Finanzen“ ist erst einmal soweit auf den richtigen Bahnen.

Danach spricht absolut gar nichts mehr dagegen, sich dem Thema Immobilie zu widmen. Außer, Du hast zwei linke Hände, keine Lust deine Nachmittage und Wochenenden auch mal auf Baustellen zu verbringen und dich gelegentlich mit Mietern, Verwaltungen, Notaren und Co. zu beschäftigen. Die Horrorszenarien, die hier häufig gezeichnet werden, sind aber eher die Ausnahme als die Regel. Lass Dich von sowas nicht abhalten. Das sind dieselben Leute, die auch die Börse und Aktien verteufeln und ihr Geld auf das Sparbuch packen und sich dann über die mickrigen Zinsen beschweren.

„Als mein Einkommen stieg, fasste ich den Entschluss, mein Geld nicht wie manche Branchen-Kollegen zu verprassen und für exzessiven Luxus auszugeben, sondern als Kapital anzulegen und zu vermehren. Es war für mich damals schon erstaunlich, wie viele Personen, die in der Finanzbranche arbeiten, selbst reichlich wenig Ahnung vom Investieren haben.“
Gerald Hörhan

Zwei Seminare, die ich Dir in diesem Zusammenhang empfehlen kann sind: Die VERTRIEBSOFFENSIVE* von Dirk Kreuter und DIE KUNST DEIN DING ZU MACHEN* von Christian Bischoff. Beide Seminare habe ich bereits besucht und war in beiden Fällen begeistert von dem enormen Content, der Dir hier für kleines Geld geboten wird!

Wenn Du all diese Punkte für Dich geklärt hast, dann wirst du deutliche Vorteile für Deinen Start als Immobilien-Investor mitbringen.

  1. Durch eine in der Regel verbesserte Bonität;
  2. Ein grundlegendes Verständnis für Zahlen und Kapitalflüsse;
  3. Sowie einen freien Kopf, da Du Dir über Deine Altersabsicherung und diverse weitere Risiken zunächst einmal keine Gedanken mehr machen musst.
  4. Und zu guter Letzt solltest Du nicht vergessen, dass Du Dein angespartes Depot eventuell auch als Sicherheit bei Finanzierungen einbringen könntest.

Mit vollem Fokus auf das Thema Immobilie wirst Du hier definitiv stärker und schneller in den Genuss der bekannten Hebel-Wirkung dieser Asset-Klasse kommen.

„Die meisten reichen Menschen haben ihr Geld entweder mit Immobilien verdient oder sie besitzen Immobilien.“
Gerald Hörhan

Aber denkt bitte immer daran, Rendite kommt von Risiko und Hebel-Wirkung bedeutet, dass du nicht nur Dein Kapital, sondern eben auch fremdes Kapital aufs Spiel setzt und im Worst Case für beides aufkommen musst.

„Gehen Sie es langsam an! Backen Sie lieber kleine Brötchen, dafür aber bezahlbare. Das beste Investment nützt Ihnen nichts., wenn es Ihnen mittelfristig die Haare vom Kopf frisst.“
Torben Käselow

Aber: Den riesigen Vorteil bei Immobilien und Risiken sehe ich daran, dass man hier die meisten Risiken durch Wissen/Erfahrung, Recherche, Kontakte, gute Vorarbeit und Co. schlichtweg eliminieren bzw. minimieren kann. Lass Dir nur hier auch nicht wieder den von Null auf eine Million in einem Jahr Blödsinn erzählen. Wie bei unseren lieben Tradern, Krypto- und Forex-„Experten“.

„Noch schlimmer wurde die Erfahrung, als ich mich mit dem Thema Geldanlage auseinandersetzte und in Kontakt mit diversen „Experten“ und Vermögensberatern kam, die man eher als Vermögensvernichter bezeichnen könnte. Ihre einzige Qualifikation waren gegelte Haare, neue Leasing Autos sowie eine Kombination aus Vielrednertum eines Papageis und Arroganz.“
Gerald Hörhan

Der wirkliche Mehrwert, den dieses Buch für mich liefert und weshalb es auch vier Sterne und somit eine sehr gute Bewertung von mir erhält ist, dass es insbesondere für den Einstieg in diese vielschichtige Branche sehr gut geeignet ist.

Es ist dabei kein gewöhnliches Sach- oder Fachbuch. Sondern schlichtweg eine Sammlung, die erfahrene Investoren zu Wort kommen lässt, die dann über ihre eigenen Strategien berichten.

Egal, ob Wohnen, Gewerbe oder eine der unzähligen Nischen, auf die sich die in diesem Buch versammelten Investoren spezialisiert haben, als Einsteiger und selbst als bestehender Immobilien-Investor kann man sich zurücklehnen und von den vorgestellten Möglichkeiten inspirieren lassen. Wenn Du dann eine Geschichte gelesen hast, die Dir besonders gut gefallen hat, kannst Du im nächsten Schritt immer noch hingehen und die zugrunde liegende Strategie tiefer analysieren und verfeinern. Auch eine Kombination aus mehreren der beschriebenen Modelle ist mit Sicherheit möglich.

Selbstverständlich sind einige der Experten in diesem Buch auch wieder von der Sorte „eher unsympathsich“. Aber das ist nur eine subjektive Einschätzung meinerseits. Vielleicht werden Dir Experten zusagen, die ich grausam fand und anders herum. Das ist aber auch das Schöne an diesem Sammelband: Es ist mit Sicherheit für jeden was dabei.


Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann unterstütz mich doch auch bei Patreon. Hier biete ich eine Vielzahl attraktiver Angebote (Insights, Exklusive Gruppen zum Austausch, etc.). Schau gerne mal rein!

Darüber hinaus darfst Du mir auch gerne auf meinen Social Media Kanälen bei Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn und Pinterest folgen. ♥

Und zu guter Letzt habe ich bei Facebook noch eine ganze Reihe von interessanten Gruppen, in denen wir gemeinsam über Deine Lieblingsbücher und Empfehlungen sprechen können. Vollkommen kostenlos natürlich!
Dein Lieblingsbuch – Finanzen & Investitionen
Dein Lieblingsbuch – Mindset & Persönlichkeitsentwicklung
Dein Lieblingsbuch – Steuern
Dein Lieblingsbuch – Politik
Dein Lieblingsbuch – Karriere & Unternehmertum

*Affiliate Link