★★★☆☆

DIE HEILUNG DER MITTE von Georg Weidinger* ist mal wieder ein Buch aus der Ernährungs- und Persönlichkeitsentwicklungsecke. Ich weiß, den einen oder anderen wird es nun schon wieder nerven, aber irgendwann muss man es verstehen. Das Thema Ernährung kannst Du genauso wie das Thema Finanzen, dein Leben lang vor Dir herschieben, aber irgendwann kommt es zu Dir zurück. Wenn Du das hier liest, dann hast Du es im Bereich Finanzen scheinbar schon begriffen. Wieso also nicht im Bereich Ernährung?

Meine Vorsätze für das Jahr 2020 sind der Grund:

Dieses Mal nehme ich euch mit auf eine Reise nach Fernost. Denn dieses Buch behandelt die traditionelle chinesische Medizin (vielen vielleicht auch einfach als TCM bekannt). Manch einer denkt sich jetzt vielleicht: „Was ist denn mit der lieben Celine los, wird sie jetzt zur Esoterikerin?“ Nein, ich kann Dich beruhigen. Das werde ich definitiv nicht. Aber dieses Buch ist eines von insgesamt 4 Büchern, die ich mir aufgrund meiner Vorsätze zum Jahr 2020 zugelegt habe. Mit dem Ziel, langfristig mehr aus mir selbst herauszuholen. Und da lohnt sich bekanntlich ein Blick über den Tellerrand.

Was das Buch Dir zu bieten hat:

Was mir an diesem Buch direkt zu Beginn gefiel, war der Aufbau. Es ist definitiv ein Buch für die Praktiker unter euch. Du findest zwar einen umfangreichen theoretischen Teil, aber eben auch kurze, knappe und umsetzbare Tipps und Tricks in den hinteren Praxiskapiteln.

Aber was ist Traditionelle Chinesische Medizin?

„Chinesische Medizin ist 80 % Lebensführung, 10 % Akupunktur, 10% Kräutermedizin“
Georg Weidinger

Vorab solltest Du wissen, dass die chinesische Medizin ein Teil der chinesischen Kultur ist. Sie ist tief mit dieser verbunden und in ihr verwurzelt. Dabei handelt es sich nicht um eine ‚Medizin‘ im westlichen Sinne. Denn man kann sie nicht getrennt von der Lebens- und Denkart der Chinesen betrachten. Chinesische Medizin ist zu 80 Prozent Lebensführung! Der Ursprung der TCM liegt übrigens im Schamanismus.

„Plane das Schwierige da, wo es noch leicht ist! Tue das Große da wo es noch klein ist! Alles Schwere auf Erden beginnt stets als Leichtes. Alles Große auf Erden beginnt stets als Kleines.“
Laotse

Und Lebensführung bedeutet die Art, wie wir täglich leben. Wie wir in der Früh aufstehen, was wir essen, wie wir uns bewegen, wie wir mit unserer Arbeit, mit unseren Mitmenschen umgehen, mit unseren Partnern, mit unseren Kindern, unseren Tieren, woran wir glauben, wovor wir Angst haben. Unsere Einstellung zu Krankheit und Tod und wie wir am Abend schlafen gehen. Über all das, über all das worüber wir selbst jeden Tag die Entscheidungsgewalt haben, wird in diesem Buch berichtet. Es werden viele Anregungen gegeben, für ein achtsameres, glücklicheres, gesünderes und vielleicht längeres Leben.

„Nach den fünf Elementen, den fünf Wandlungsphasen, leben bedeutet, im Einklang mit der Natur zu leben, mit der Natur um uns und mit der Natur in uns“
Georg Weidinger

Für manch einen könnte es vielleicht skurril sein, dass Medizin, egal in welcher Kultur, egal in welchem Land im Grunde das Gleiche bedeutet: Ausprobieren und schauen, was passiert. Für mein eigenes Gemüt hoffe ich natürlich, dass im Behandlungsfall dieser Kreislauf bereits sehr häufig beschritten wurde.

„Die traditionelle chinesische Medizin ist Jene Medizin, die über Jahrtausende im größten Land dieser Erde praktiziert wurde. Sie entstand in der Kultur der Chinesen und ist ein Teil ihrer Kultur. Die Erklärung ihrer Funktionsweise spiegelt in vielfältiger Weise die Sicht der Chinesen auf diese Welt und deren Entstehung wider. Sie ist untrennbar mit ihrer Philosophie und Religion, mit ihrer Astrologie und auch mit ihrer Sprache und deren Darstellung verbunden. Es gibt nicht die eine traditionelle chinesische Medizin, da das, was wir solche bezeichnen, daraus resultiert, was wir als Westler von ihr wissen, wissen können. Das wiederum hängt davon ab, welche Werke der chinesischen Medizin uns bekannt sind, welche schon vor allem aus dem chinesischen übersetzt sind.“
Georg Weidinger

Was mir nicht so gut gefiel:

Nicht so gut gefallen mir die vielen Wiederholungen und schlechten Illustrationen im Buch. Da wird einiges an Potential verschenkt. Der Inhalt ist nämlich soweit interessant und schlüssig.

Gleichzeitig muss man sagen, dass einige Themen auch schwer zu fassen sind. Insbesondere wenn von Hohlorganen und normalen Organen gesprochen wird bspw. Als nicht Medizinerin musste ich manche Passage mehrfach lesen.

„Entscheidend ist nicht das, was man isst, sondern das, was man nicht isst!“
Georg Weidinger

Zum Schluss hin wird das Buch Step by Step besser. Vielleicht liegt das daran, dass man erst einmal in das Thema reinkommen. Ich gebe aber zu bedenken, dass man bei all diesen Büchern – insbesondere im Bereich der Ernährung – immer wieder auf widersprüchliche Aussagen treffen wird. Die absolut falsche Reaktion wäre eine komplett ablehnende Haltung einzunehmen: „Die sagen ja sowieso alle was anderes. Ich esse einfach so weiter wie gehabt.“

Ob Du es glaubst oder nicht, ich habe deswegen bereits Freundinnen verloren. Ich konnte es einfach irgendwann nicht mehr hören.

Denn bei allen Büchern gibt es enorme Parallelen. Bausteine, die immer und immer wieder auftauchen und ineinandergreifen. Dinge, die teilweise selbst in unserer westlichen Welt wissenschaftlich belegt sind. Eine Sache darfst Du nämlich nie vergessen. Nur, weil etwas noch nicht im Westen erforscht wurde, heißt das nicht, dass es keine wissenschaftliche Grundlage gibt. Auch in anderen Teilen der Welt wird geforscht. Harvard und die Lebensmittelbranche haben darauf kein Oligopol.

Dieses Buch enthielt für mich auf den mehr als 400 Seiten viele kleine Augenöffner. Mein Alltag hat sich danach verändert und solange Du keine Scheuklappen trägst, wird auch Deiner sich nach diesem Buch verändern – zum Positiven! Davon bin ich überzeugt.

Weiterführende Literaturempfehlungen:

Wie ich eingangs bereits geschrieben habe, habe ich mich gleich einigen Büchern im Bereich der Ernährung gewidmet. Diese werde ich Step by Step hier rezensieren und Du wirst sie in der Kategorie WISSEN & GESUNDHEIT in MEINER BIBLIOTHEK finden.

Eines davon war DAS BASISCHE PRINZIP von Barbara Simonsohn* über das ich hier bereits berichtet habe. Solltest Du ebenfalls noch interessante Bücher in diesem Bereich kennen, dann würde ich mich sehr über eine Buchempfehlung Deinerseits über mein Kontaktformular freuen. Oder schreib mir doch einfach auf meinen Social Media Kanälen.


Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann folge mir doch auch auf meinen Social Media Accounts bei Instagram, Facebook und Pinterest

*Affiliate Link
**Werbung