★★★★☆

ENTSPANNT IN IMMOBILIEN INVESTIEREN von Erik Renk & Paul Hinrichs* ist ein toller, umfangreicher Ratgeber für all die Menschen, die Immobilien-Investoren werden wollen. Die Autoren sind als Speaker, Unternehmer und Immobilien-Investoren aktiv. Vor mehr als 10 Jahren gründeten sie ihr eigenes Family Office, das für Investoren Immobilien prüft und Portfolios aufbaut. Von diesem Know-How wollen sie dem Leser mit diesem Buch eine Schüppe abgeben. Sie richten sich damit im Wesentlichen an Einsteiger und noch nicht so erfahrene Immobilien-Investoren, die unbedacht gestartet sind.

„Investitionen in Immobilien sind komplex und die Märkte für Einsteiger kaum transparent. Wie schaffst du es trotzdem entspannt und gelassen zu bleiben? Entweder du lässt die Finger von Immobilien oder du erarbeitest dir im Vorfeld das notwendige Know-How, um auch in schwierigen Märkten gute Deals machen zu können.“
Erik Renk & Paul Hinrichs

In meinem Blogbeitrag zu DAS SYSTEM IMMOBILIE von Thomas Knedel* (hier kommst Du zum Artikel) habe ich schon darauf hingewiesen, dass für mich eine Immobilie nicht die erste Investition im Leben sein sollte. Grundsätzlich bin ich auch mit Gerald Hörhan auf einer Spur und grenze mich in dem Punkt von vielen Immobilien-Fanatikern ab. Es geht nicht um eine Entscheidung zwischen Immobilien und Aktien. Cleverer ist es, beides miteinander zu verbinden und das ist leichter möglich, als so manch einer denkt. Fakt ist, Erfahrungen am Aktienmarkt gesammelt zu haben, wird mit Sicherheit nicht beim ersten Immobilienkauf schaden.

Erik Renk und Paul Hinrichs sind Vollblut-Immobilieninvestoren

In diese Richtung geht auch mein größter Kritikpunkt, denn sie bezeichnen den Aktienmarkt als intransparent und reden ihn systematisch schlecht. Das widerspricht nicht nur allen wissenschaftlichen Untersuchungen, sondern wirkt auch stark befangen und das gefällt mir nicht. Klar, die beiden Autoren verdienen ihr Geld in diesem Bereich. Und somit haben sie ein starkes Eigeninteresse, aber das kann ich schlichtweg nicht gut heißen. Scheuklappen – und seien sie nur verbal oder eben schriftlich in Texten und Büchern – für eine einzige Assetklasse sind nicht gutzuheißen. Zumal sich aus der Verbindung enorme Vorteile ergeben können.

Ansonsten ist dieses Buch sehr gut aufgebaut und wird den Einsteigern zweifelsohne sehr helfen.

In diesem Buch erhält der Leser aus erster Hand das entscheidende Praxiswissen. Um sich zukünftig auf dem viel umkämpften Markt der Immobilien-Investoren von der Masse abzuheben

„Die Investition in Immobilien ist die effektivste Form, laufenden Cashflow und nachhaltige Vermögenswerte aufzubauen.“
Erik Renk & Paul Hinrichs

Am Ende sind von all den aktiven Anlegern hier nämlich deutlich weniger erfolgreich, als immer wieder dargestellt wird. Die überwältigende Mehrheit der Immobilien-Investoren erzielt – selbst auf das Eigenkapital gerechnet – Renditen unterhalb eines breit gestreuten Aktienportfolios. Und das eben bei einem zeitlich deutlich höheren Aufwand und mit selbstverständlich größerem Risiko. Die Upside ist aber enorm und deswegen lohnt es sich erst recht, solche Bücher zu studieren. Und mit studieren meine ich explizit ein intensives Lesen, Verknüpfen und Umsetzen der Inhalte.

Dieses Buch ist eines der Bücher, die man als Investor in diesem Bereich noch lange in seinem Schrank stehen lässt

Und zwar nicht, um andere Leute von der schieren Anzahl der Bücher zu beeindrucken. Vielmehr, um darin Dinge nachzulesen, die eben jetzt gerade anfallen.

Das beginnt mit Fragen rund um die Ankaufsprüfung – denk dran, im Einkauf liegt zumeist der Gewinn –, erstreckt sich über die Finanzierung, das Management und die Entwicklung von Objekten. Der gesamte Prozess wird somit bedient. Für mich auch der einzig sinnvolle Ansatz, denn am Ende müssen alle Zahnräder erfolgreich ineinandergreifen, damit das Projekt Immobilie für Dich zu einem lohnenden Investment wird. Nur so wirst Du langfristig zu den wenigen gehören, die viel Geld mit Immobilien verdienen. Glaub aber bitte nicht, dass du das von der Couch aus machst oder problemlos neben deinem 60 Stunden Job mal eben 1-2 Stunden die Woche. Hierbei handelt es sich um ein sehr umfangreiches Thema, wo du bei fehlendem Wissen und fehlendem zeitlichen Einsatz enorme Deppensteuer zahlen wirst.

Das Buch ist in insgesamt 14 mehr oder weniger große Kapitel eingeteilt und nicht wirklich chronologisch aufgebaut. Je nach Situation kannst Du als Leser zu dem für Dich relevanten Kapitel springen und nachlesen. Es ist vielmehr wie ein Nachschlagewerk gedacht. Dennoch kann es – insbesondere für Einsteiger – Sinn machen, das Buch einmal vollständig von vorne bis hinten durchzulesen. So bekommt man nicht nur einen Eindruck, was vermittelt wird, sondern wird auch für den ein oder anderen Fallstrick sensibilisiert.

Warum dieses Buch am Ende dann aber doch nicht die volle Punktzahl erhält ist recht einfach zu begründen:

Zum einen gefällt es mir überhaupt nicht, wie einseitig die Autoren Aktien, Börse und Immobilien bewerten. Intransparente und verborgene Strukturen am Aktienmarkt sind mir nicht bekannt. Das sind eher Attribute, die ich einer Assetklasse zuordnen würde. Einer, bei der ich eben nicht jede Minute einen aktuellen Kurs zugesprochen bekomme. Zudem berichten die beiden Autoren selbst, wie viele Fallstricke bei Immobilien auf Investoren warten. Das ist am Aktienmarkt so mit Sicherheit nicht der Fall. Wenn ich mich in der Ankaufsprüfung eines Gebäudes befinde, dann ist das wohl deutlich intransparenter. Ich werde niemals das Geld und/oder die Zeit haben werde, alle Gewerke zu prüfen und einen fairen Marktpreis zu ermitteln. Man könnte die Aussagen zu diesem Themenblock mit Gerd Kommers Worten gut und gerne als Immobilien-Pornografie bezeichnen.

Darüber hinaus ist das Buch ERFOLG MIT WOHNIMMOBILIEN von Thomas Knedel* dann doch nochmal ein wenig umfangreicher.

Dennoch ist es zweifelsohne ein sehr gutes Buch. Es gehört in jede Bibliothek eines Immobilien-Investors und somit brauchen wir auch nicht darüber diskutieren, dass es 4 Sterne verdient hat.

„Je besser du die Schwächen des Objektes kennst, das du erwerben willst, desto leichter kannst du diese neutralisieren oder im Idealfall sogar in Vorteile umwandeln. Nur weil ein Objekt ein Problem aufweist, muss das nicht heißen, dass sich ein Kauf nicht lohnen kann.“
Erik Renk & Paul Hinrichs

Hierbei handelt es sich also um ein umfangreiches und rundes Buch zum Thema Immobilien

Es eignet sich allen voran für Einsteiger und recht unerfahrene Immobilien-Investoren. Es lehr beinahe alle relevanten Bereiche zumindest oberflächlich. Vom ersten Kauf, über die Entwicklung, steuerliche Aspekte, Formalia und Co. Ich kann es als sehr guten Ratgeber mit viel Sachverstand empfehlen.


Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann unterstütz mich doch auch bei Patreon. Hier biete ich eine Vielzahl attraktiver Angebote (Insights, Exklusive Gruppen zum Austausch, etc.). Schau gerne mal rein!

Darüber hinaus darfst Du mir auch gerne auf meinen Social Media Kanälen bei Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn und Pinterest folgen. ♥

Und zu guter Letzt habe ich bei Facebook noch eine ganze Reihe von interessanten Gruppen, in denen wir gemeinsam über Deine Lieblingsbücher und Empfehlungen sprechen können. Vollkommen kostenlos natürlich!
Dein Lieblingsbuch – Finanzen & Investitionen
Dein Lieblingsbuch – Mindset & Persönlichkeitsentwicklung
Dein Lieblingsbuch – Steuern
Dein Lieblingsbuch – Politik
Dein Lieblingsbuch – Karriere & Unternehmertum

*Affiliate Link