★★★★☆

FÜHRUNG BEGINNT BEI DIR von Whitney Breer* ist ein Businessroman für Führungskräfte und die, die es noch werden wollen. Das Buch kommt mit einem wundervollen begleitenden Lernjournal daher und soll Führungskräften auf ihrem Weg zu Leadership Excellence unterstützen. Dabei verpackt die Autorin das P³RISM-Modell in eine teils sehr bewegende Reise einer jungen Führungskraft, die das Geschäft von ihrem Vater übernehmen soll, dafür aber zu Beginn noch nicht bereit ist.

Direkt vorweg: Wer sich das Buch bestellt, sollte unbedingt das begleitende Lernjournal dazunehmen. Es lohnt sich definitiv! Beides lädt ohnehin zum konzentrierten Reflektieren und Aufarbeiten ein.

Als Leser:in verfolgen wir auf den knapp 300 Seiten die Hauptfigur Kathleen auf ihrer Weltreise zu Leadership Excellence. Dabei lernt sie auf ihren verschiedenen Stationen sehr interessante Persönlichkeiten kennen, die ihr die einzelnen Bausteine des P³RISM-Modells anhand ihrer Lebensgeschichte vermitteln. Dabei bildet den Kern dieser Geschichte die zu Beginn mangelnde emotionale Intelligenz der Hauptfigur. Kathleen ist zwar intelligent und bestens akademisch ausgebildet, ihr fehlt aber das Gespür für zwischenmenschliche Beziehungen, Führung und Teambuilding. Genau das kritisiert ihr Vater an ihr. Er sieht in ihr eine ambitionierte, aber eben wenig empathische Führungskraft und möchte die Entscheidung über die Übernahme der Leitung des Familienunternehmens von den Erlebnissen ihrer Reise abhängig machen.

Auf dieser Reise erfährt Kathleen sehr viel über sich selbst und über die Geheimnisse hinter guter Führung

Und wir haben das Vergnügen, sie dabei begleiten zu dürfen. Jedes Kapitel umfasst dabei einen Baustein des Leadership Modells und endet mit einem ausreichend großen Reflexionspart mit Fragen, kleinen Zusammenfassungen und Anregungen. Ideal zum Erarbeiten in Verbindung mit dem Lernjournal.

„Leadership Excellence ist ein Marathon, kein Sprint. Die Realität ist, dass es oft kleine Schritte sind, die über längere Zeiträume praktiziert werden können, um diese Veränderung nachhaltig und erfolgreich umzusetzen.“
Whitney Breer

Mein einziger wirklicher Kritikpunkt richtet sich an die optische Aufarbeitung des Buches

Im Gegensatz zum Lernjournal, welches unglaublich liebevoll und wunderschön aufbereitet ist, kommt das Buch an vielen Stellen dann doch recht trist vor. Wenn man die beiden in Kombination vor sich liegen hat, fällt das ganz besonders auf. Da ich hier aber das Buch an sich beurteile, könnte man das durchaus verbessern und hätte bereits Vorlagen wie man es besser machen kann im Lernjournal parat.

Insgesamt widmet sich die Autorin einem Thema, das wirklich knifflig ist, weil es häufig persönlich ist. Denn Führungskräfte – insbesondere in großen Unternehmen – werden trainiert, gecoacht, unterziehen sich 360-Grad-Feedbacks und bekommen Schulungen über Schulungen. Sie erhalten unterm Strich das volle Programm, haben Zugriff auf beinahe das gesamte Wissen da draußen. Die meisten wissen dadurch gefühlt alles, was es über Feedbackregeln, Zielvereinbarungen und Motivationsmechanismen zu lernen gibt. Dennoch macht das reine Wissen sie noch nicht zu exzellenten Führungskräften und das belegen leider unzählige Studien.

„Denn die Botschaft, die nur den Kopf erreicht und nicht im Herzen ankommt, bewirkt wenig. Führung betrifft den ganzen Menschen, und Menschen lieben gute Geschichten.“
Frank Asmus

Und Geschichten erzählen, das konnte wir alle zumindest im Kindesalter sehr gut

Aber auf der steilen Karriereleiter in Richtung Konzernspitze wird das leider allzu häufig abtrainiert und muss dann erst wieder mühsam aufgebaut werden. Aber es geht nicht nur um Storytelling, es geht um ein generelles und allumfassendes, positives Arbeitsklima.

Eine Umgebung, …

  • … in der sich die Mitarbeiter sicher fühlen, sich trauen, Bedenken auszusprechen und Ideen miteinander auszutauschen, seien sie auch noch so verrückt.
  • … in der sich die Mitarbeiter für ihre Fähigkeiten und Leistungen wertgeschätzt fühlen und vertrauensvolle Beziehungen untereinander und auch über Hierarchieebenen hinweg pflegen.
  • … in der nicht hinterm Rücken übereinander schlecht geredet wird, in der keine Intrigen geschmiedet werden und Vetternwirtschaft keinen Platz hat.
  • … in dem sich alle Mitarbeiter – egal in welcher Position – positiv und konstruktiv gegenseitig austauschen können und Feedback geben.

„Im Wesentlich ist es eine positive, nicht toxisches Arbeitsklima, in dem die Mitarbeiter sich entwickeln und quasi aufblühen können und infolgedessen ihre Produktivität und die der Firma steigt, die Anzahl der Krankheitstage sinkt und innovatives, lösungsorientiertes Denken in die Höhe schießt.“
Frank Asmus

Die Autorin hat mit diesem Buch ein Werk geschaffen, was Führungskräfte bei der Umsetzung einer solchen Arbeitsumgebung helfen kann

Dabei beginnt er direkt bei Ihnen selbst und leitet sie durch einen Prozess der Selbstreflexion, um anschließend gestärkt für die eigenen Mitarbeiter und das Unternehmen aufleben zu können. Dabei geht es aber nicht um administrative Tätigkeiten wie das Delegieren von Aufgaben, Leistungsbeurteilungen oder Urlaubsgenehmigungen. Es gibt um deutlich größere und nachhaltigere Skills, die es braucht, um eine erfolgreiche Führungskraft zu werden.

Das dazu vorgestellte P³RISM-Modell basiert auf den Forschungen zu Positive Leadership. Ein Führungsstil, der das Wohlbefinden und die Entwicklung der Mitarbeiter in den Fokus rückt und stets das Endergebnis im Blick hat. Dieser Ansatz verlangt ein hohes Maß an Achtsamkeit von der Führungskraft auf die eigenen Werte, die Sprache, Gestik und Mimik und einen Blick für die emotionalen Zusammenhänge.

Whitney Breer hat dieses wissenschaftliche Modell in einer Geschichte verpackt

Eine Geschichte aus mehreren Kapiteln, die die Themen nochmals in kleine Aufgaben, Reflexionen und Fragen herunterbricht. Denn Leadership Excellence ist eben ein Marathon und kein Sprint.

Genau so ist dann auch das Buch aufgebaut. Ein wirklich umfangreiches Werk – vor allem in Kombination mit dem Lernjournal. Das wird man mit Sicherheit nicht mal eben so durcharbeiten und sollte dies auch nicht. Du solltest dir dafür Zeit nehmen und du wirst auch deine Zeit dafür brauchen. Aber es wird sich lohnen! Denn die Übungen und Erkenntnisse brauchen Zeit, um sich zu setzen und nachhaltig Früchte zu tragen. Sie werden dich aber definitiv zu einer besseren Führungskraft für deine Mitarbeiter und für dein Unternehmen machen.

Selbstverständlich hat sehr viel davon mit ehrlicher Selbstreflexion, mit Achtsamkeit und Kontrolle des eigenen Handels zu tun. Aber das ist es eben auch, was den Grundstein für gute Führung legt!

„Denken Sie dran: Führen fängt bei Ihnen selbst an.“
Whitney Breer


Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann unterstütze mich doch mit einer kleinen finanziellen Zuwendung und spendiere mir im übertragenen Sinne einen Kaffee oder nutze meine Angebote bei Patreon. Hier biete ich eine Vielzahl attraktiver Angebote (Insights, Exklusive Gruppen zum Austausch, etc.). Schau gerne mal rein!

Darüber hinaus darfst Du mir auch gerne auf meinen Social Media Kanälen bei Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn und Pinterest folgen. ♥

Und zu guter Letzt habe ich bei Facebook noch eine ganze Reihe von interessanten Gruppen, in denen wir gemeinsam über Deine Lieblingsbücher und Empfehlungen sprechen können. Vollkommen kostenlos natürlich!
Dein Lieblingsbuch – Finanzen & Investitionen
Dein Lieblingsbuch – Mindset & Persönlichkeitsentwicklung
Dein Lieblingsbuch – Steuern
Dein Lieblingsbuch – Politik
Dein Lieblingsbuch – Karriere & Unternehmertum

*Affiliate Link