Insgesamt bietet das Buch eine umfassende und durchaus einfühlsame Betrachtung eines komplexen und mitunter höchst emotionalen Themas.
Karriere & Unternehmertum

Unternehmensnachfolge

by
★★★☆☆

UNTERNEHMENSNACHFOLGE von Nils Koerber* behandelt ein Thema von höchster Relevanz für Familienunternehmen: die erfolgreiche Unternehmensübergabe an die nächste Generation. Der Autor selbst ist ein ehemaliger Familienunternehmer. Er betont in seinem Werk die Herausforderungen und Chancen, die mit diesem Prozess einhergehen. / Anzeige

Die Kernthese des Buches ist das Loslassen als Schlüssel zur erfolgreichen Unternehmensnachfolge.

Familienunternehmer haben verständlicherweise oft eine enge emotionale Bindung zu ihrem Unternehmen, was den Übergabeprozess erschwert. Sie wünschen sich oft, dass die Kinder ihr Werk weiterführen. Und allzu häufig mit dem Selbstverständnis, dass dies auch noch in ihrem Sinne zu geschehen hat.

Nils Koerber beschreibt anhand von persönlichen Geschichten und Fallbeispielen nicht nur, dass diese emotionale Bindung überwunden werden muss. Sondern er zeigt auch, wie dies geschehen kann, um Platz für einen erfolgreichen Generationswechsel zu schaffen.

Ein wichtiger Aspekt ist ihm zufolge dabei die Selbstreflexion und Klärung der eigenen Bereitschaft zum Loslassen.

Nils Koerber ermutigt die Leser dazu, sich mit ihren Ängsten und Vorstellungen über die Zukunft intensiv auseinanderzusetzen. So kann eine klare und vor allem für alle Beteiligten sinnvolle Entscheidung für die Nachfolge getroffen werden. Mehrfach betont er auch die Bedeutung der Bereitschaft zur Verantwortungsabgabe und des Muts, sich auf eine durchaus ungewisse Zukunft einzulassen.

Der Autor beleuchtet auch die Relevanz der Rolle der Nachfolger. Und er betont die Notwendigkeit einer bewussten Entscheidung für die Übernahme und die Verantwortung für das Unternehmen. Er ermutigt Nachfolger dabei, die Leistungen ihrer Vorgänger aufrichtig anzuerkennen und weiterzuführen, während sie gleichzeitig neue Wege gehen. Gerade an diesem Punkt kommt es aber auch auf die Kommunikation zwischen den Beteiligten an.

Das Buch stellt die emotionalen Aspekte der Unternehmensnachfolge in den Vordergrund und zeigt, wie diese erfolgreich bewältigt werden können.

Nils Koerber bietet dazu praktische Ratschläge und Strategien. Damit kann der Übergabeprozess an allen relevanten Stellen erleichtert und die Zukunft des Unternehmens gesichert werden.

„Mit der Nachfolge verbunden ist ein intensives, bewusstes Loslassen. Um etwas weiterzugeben (Werte und Feuer), müssen wir es loslassen. Ich muss bei der Beschreibung dieses bewussten Loslassens immer an die Geschichte vom Affen denken, der in ein Erdnussglas greift, kräftig zupackt und dann die Pfote nicht mehr aus dem Glas herausbekommt, weil er vor lauter Gier die Faust nicht öffnen will. Er verausgabt sich und verletzt sich dabei selbst – nur weil er nicht loslassen kann. Festhalten bedeutet auch, gefangen zu sein. Loslassen bedeutet, frei zu sein, auch wenn die Hand dann vielleicht leer ist. Keine Erdnüsse mehr, egal: Richten wir den Blick nach vorne. Zum Beispiel könnte etwas Neues entstehen. Auf jeden Fall etwas, das nicht so präsent und vertraut ist wie das Feuer, an dem Sie sich die letzten Jahrzehnte gewärmt haben. Letztendlich geht es beim Loslassen darum, das zu tun, was Sie als Unternehmer gut können: mutig vorangehen, einfach machen. Als Vorbild und Mentor haben Sie das viele Jahre gemacht. An Ihnen konnten andere Menschen, Mitarbeiter oder Familienmitglieder konkret erleben, was Werte sind, was sie bedeuten und warum sie wichtig sind. Sie sind schon immer – unbewusst – ein Vormacher für viele Menschen gewesen und sind es heute noch.“
Nils Koerber

An dieser Stelle ein paar Worte zum Autor:

Nils Koerber, geboren 1964, hat eine Ausbildung als Kaufmann und ein Studium als Betriebswirt absolviert. Inzwischen ist er zertifizierter Coach und Trainer für Nachfolgeprozesse in Familienunternehmen sowie ausgebildeter Mediator und Konfliktmoderator. Dabei ist er spezialisiert auf die Begleitung und Moderation von Übergabeprozessen.

Im Jahr 1989 übernahm Nils Koerber das familiäre Handelsunternehmen und fungierte als geschäftsführender Gesellschafter. Im Jahr 2004 gründete er die KERN-Beratergruppe und etablierte sich als erfahrener Praktiker in sämtlichen Belangen der Unternehmensnachfolge in Familienunternehmen. Seine Schwerpunkte liegen insbesondere in M&A-Prozessen im Mittelstand.

Als Keynote-Speaker zum Thema Unternehmensnachfolge und Generationswechsel im Unternehmen teilt Nils Koerber Fachwissen und Erfahrungen mit einem breiten Publikum.

Darüber hinaus ist er Autor mehrerer Bücher.

Als Coach für Übergeber und Übernehmer unterstützt er gezielt beim Verkauf von Familienbetrieben. Auch den Generationswechsel in Unternehmerfamilien begleitet er mit einem fundierten Prozesswissen und einer einfühlsamen Herangehensweise. Seine Beratungstätigkeit erstreckt sich über Bremen, Oldenburg, die Weser-Ems-Elbe-Region und ganz Deutschland.

„Darf ein Unternehmer an sich und seinem Verhalten zweifeln? Klar, er muss es sogar. Ich jedenfalls tue es oft, wie geht es Ihnen? Zögern, zaudern und zweifeln wird oft mit Schwäche gleichgesetzt. Der starke Unternehmer zweifelt nicht, er weiß, was er zu tun und zu lassen hat – so wird es uns doch immer gesagt, oder? Ich glaube, dass Zweifel sehr wichtig sind, denn sie helfen mir dabei, meine Wahrheit und meine Werte gelegentlich auf den Prüfstand zu stellen. Eine gesunde Portion Skepsis gegenüber eigenen und erst recht gegenüber fremden Einflüsterungen ist ein Korrektiv, das keinem Unternehmer fehlen darf. Deswegen ist es gut, sein Verhalten regelmäßig zu hinterfragen, oder – noch besser – von guten Freunden oder der Familie hinterfragen zu lassen.

Zweifel öffnen einen Möglichkeitenraum aus ‚Was stattdessen‘ oder ‚Was denn noch‘ und erweitern damit unseren Handlungs- und Entscheidungsspielraum. Sie sind nicht dazu gemacht, uns aufzuhalten. Sie möchten uns nur zeigen, dass es noch andere Optionen gibt. Zweifel lassen uns neue Wege entdecken und wenn wir diese gehen, dann mit Überzeugung, denn wir haben sie gewählt. Wir sind nicht aus Bequemlichkeit den automatischen Weg des Erfahrungswissens gegangen, sondern bewusst den neuen Weg, den der Weiterentwicklung und Neuausrichtung. Der Zweifel ist ein Impuls, verschiedene Möglichkeiten abzuwägen und bewusst zu entscheiden, anstatt in einer unbewussten Einbahnstraße stecken zu bleiben.“
Nils Koerber

Das Cover wirkt auf den ersten Blick sehr fachlich und fundiert. Das soll zunächst einmal nur eine Beobachtung und keine Bewertung sein.

Das Backcover hätte man aus meiner Sicht allerdings schon etwas intensiver nutzen können. Hier wurde Potenzial verschenkt. Beispielsweise hätte sich eine kurze Autorenvorstellung angeboten, die ich leider im kompletten Buch vermisse. Dabei sollte das bei einem Sach- oder Fachbuch eigentlich Pflichtbestandteil sein. Immerhin möchte man erfahren, wer der Autor ist und was ihn dazu befähigt, über das Thema zu schreiben. Natürlich erfährt man darüber einiges zwischen den Zeilen im Buch, ebenso in der Einleitung und auf der Homepage seines Unternehmens. Aber wer sucht schon so lange nach Informationen zum Autor, wenn er das Buch erstmals in die Hand nimmt?

Die feste Bindung und auch das Layout im Inneren sowie die Papierqualität strahlen zunächst einmal eine hohe Wertigkeit aus. Schaut man dann aber etwas genauer hin, bröckelt dieses Bild etwas, aber dazu später mehr.

Direkt zu Beginn hat mich der Zusatz „Mit 29 Abbildungen“ unterhalb des Untertitels noch vor dem Inhaltsverzeichnis etwas irritiert.

So etwas habe ich bisher noch nie in einem Buch gelesen. Entsprechend habe ich mich gefragt, ob das nun ein sinnvoller Zusatz ist, im Stile eines Qualitätsmerkmals oder dergleichen. Ich persönlich hätte es einfach weggelassen. Insbesondere, da die Abbildungen einer meiner größten Kritikpunkte am Buch sind. Denn diese sind beinahe alle entweder schwer oder gar nicht lesbar. Ich weiß nicht, was da konkret schief gelaufen ist. Aber die Schriftart und die Farbgestaltung tragen nicht gerade zur Lesbarkeit der Abbildungen bei. Größe und Anordnung erledigen den Rest. Wirklich schade, da das ein absolut vermeidbares Problem ist.

Sprachlich habe ich interessanterweise schon mit Blick auf das Inhaltsverzeichnis die ersten kleineren Diskrepanzen zwischen dem optischen Außenbild und der Sprache im Buch wahrgenommen. Zumindest hätte ich Kapitelnamen wie „Neues Feuer entfachen“ oder „Ran an die Arbeit!“ nicht erwartet. Das geht aus meiner Sicht dann doch deutlich in Richtung Sachbuch und weniger in Richtung Fachbuch. Von außen macht das Buch optisch den Eindruck, zweiteres zu sein. Würde man es eher als Sachbuch verstehen, könnte man deutlich mehr aus der optischen Gestaltung herausholen. Andersherum sollte man mit einer optischen Ausrichtung eines Fachbuches auf solche Formulierungen eher verzichten. Im weiteren Verlauf des Buches wird das noch deutlicher. Immer wieder trifft flapsige, lustige Sprache auf ein starres Drumherum.

Generell habe ich das Gefühl: Hier wäre mit einem anderen Rahmen und etwas mehr Blick für die Details deutlich mehr drin gewesen.

Sprachlich ist das Buch super, inhaltlich geht es auch in die richtige Richtung. Aber die Form passt ganz einfach nicht dazu. Es ist so locker und leicht geschrieben. Auch die Grafiken – wenn man mal davon absieht, dass man sie nicht wirklich erkennen kann – vermitteln ein ähnliches Bild. Und dennoch steckt es in der stocksteifen Form eines Fachbuches fest und kann die eigenen Stärken nicht richtig ausspielen. Zudem bin ich vom Verlag ziemlich enttäuscht, der eine solche Druckqualität bei den Grafiken überhaupt zugelassen hat. Dass das durch alle Abnahmen gelaufen ist, ist eigentlich eine Frechheit.

32,00 EUR sind dann als Preis ebenfalls eine Ansage und meiner Meinung nach überhaupt nicht passend. Wir sprechen hier über ein schlecht kontrolliertes Werk mit gerade einmal knapp 200 Seiten. Dafür ist das deutlich zu viel in Anbetracht all der Kritik, die ich oben bereits geäußert habe.

Insgesamt bietet das Buch eine umfassende und durchaus einfühlsame Betrachtung eines komplexen und mitunter höchst emotionalen Themas.

Es richtet sich sowohl an Übergeber als auch an Nachfolger von Familienunternehmen. Leider hat die Form für mich nicht ganz gepasst und es wäre schlussendlich deutlich mehr drin gewesen.

„Wenn Sie nicht loslassen, kann niemand übernehmen. Solange Sie festhalten, steht ein Nachfolger mit leeren Händen da. Wenn Sie nicht darauf vertrauen, dass es Ihre Kinder gut machen, auch (oder gerade) weil sie es ganz anders machen, dann wird das familiäre Band der Liebe immer mehr anspannen. Irgendwann reißt es. Allerdings möchte ich an dieser Stelle auch eine Lanze brechen für all die Unternehmer, die sich mit dem Loslassen so schwertun. Vielleicht gibt es auch den einen oder anderen Nachfolger, dem dieses Buch in die Hände fällt. Dann wird er durch die Lektüre ein Verständnis dafür entwickeln, wie grausam es ist, das warme, vertraute Umfeld zu verlassen. Es ist egal, ob das unternehmerische Verhalten von Erfolgen oder manchmal auch von Misserfolgen gekrönt war, das Unternehmersein hat eine Identität und ein wärmendes Feuer geschaffen, beides müssen Firmeninhaber jetzt hinter sich lassen. Wer sein Unternehmen an einen Nachfolger übergibt, wagt den mutigen Schritt ins Dunkel.

Ich möchte daher besonders die Nachfolger, die dieses Buch lesen, einladen, Ihre(n) Vorgänger zu unterstützen, indem Sie durch Dankbarkeit und Offenheit die unternehmerische Leistung honorieren, gelebte Werte anerkennen und weitertragen. Und Ihnen, liebe Inhaber, gebe ich noch Folgendes mit auf den Weg: Es ist Ihr Leben, nutzen Sie es. Sie allein können die Nachfolge lösen und damit genau die Werte sichern, die Sie im Laufe eines unternehmerischen Lebens aufgebaut haben. Wenn das Unternehmen bis heute erfolgreich war, was Sie selbst durch Ihr Engagement geschaffen haben, warum sollte es dann Ihr Nachfolger nicht schaffen, eine ebenso glorreiche Zukunft zu gestalten? Ein neues Feuer wartet auf Sie und wir beide werden es mit diesem Buch gemeinsam entfachen.“
Nils Koerber

Wenn du auf der Suche nach weiteren spannenden Büchern bist, dann findest du unter Buchtipps eine interessante Auswahl aus über 450 ausführlichen Rezensionen. Diese kannst du individuell nach Preis, Seitenanzahl, Themenbereich, Bewertung und Zielgruppe filtern. Solltest du eine vergleichbare Buchempfehlung für mich haben, dann schreib mir doch gerne über meine Social-Media-Kanäle.

Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann unterstütze mich doch mit einer kleinen finanziellen Zuwendung und spendiere mir im übertragenen Sinne einen Kaffee oder nutze meine Angebote bei Patreon. Hier biete ich eine Vielzahl attraktiver Angebote (Insights, Exklusive Gruppen zum Austausch, etc.). Schau gerne mal rein!

Darüber hinaus darfst Du mir auch gerne auf meinen Social Media Kanälen bei Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn und Pinterest folgen. ♥

*Affiliate Link / Anzeige

DU KENNST MICH VIELLEICHT AUS …

MEINE AUSZEICHNUNGEN

2021

2021

Vize 2022

2022, 2021

2022, 2x 2021, 2020

2021