Ein inspirierender Ratgeber mit spannenden Übungen und Strategien, um die Aufgaben mit mehr Leichtigkeit im Arbeitsalltag zu meistern.
Karriere & Unternehmertum

Wahre FührungsKraft

by
★★★★☆

WAHRE FÜHRUNGSKRAFT von Michael Jahn* ist ein inspirierender Ratgeber. Und zwar nicht nur für Führungskräfte, sondern für alle, die mitunter das Gefühl nicht loswerden, dass der Job ein Krampf ist. Diesen Personen bietet das Buch spannende Übungen und effektive Strategien, um die täglichen Aufgaben zu meistern. Und um mehr Leichtigkeit in den Arbeitsalltag zu transportieren. / Anzeige

Dabei geht der Autor auf zehn typische „Kampfplätze“, wie er sie nennt, von Entscheidern ein.

Er analysiert diese und reicht praktische Lösungsansätze, um diesen Herausforderungen zu begegnen. Man spürt zwischen den Zeilen sofort, dass Michael Jahn auf einen großen Fundus von Erfahrungen im Arbeitsumfeld zurückblickt. Denn seine Gedanken wirken unheimlich reflektiert und zielgerichtet. Er kennt und versteht die Schwierigkeiten und Herausforderungen, mit denen Führungskräfte konfrontiert werden.

Aber wie oben bereits angerissen, möchte der Autor eben nicht nur Führungskräfte im eigentlichen Sinne ansprechen. Im Grunde kann jeder, der mit anderen Menschen zusammenarbeitet – egal, auf welcher Hierarchieebene – von seinen Gedanken und Lösungsansätzen profitieren. Denn die meisten werden von den thematisierten Spannungsfeldern ein Lied singen können.

Die Ideen von Michael Jahn mögen vielleicht auf den ersten Blick nicht immer besonders spektakulär wirken. Aber das müssen sie in der Regel auch gar nicht, um effektiv zu sein. Es sind die kleinen, aber wichtigen Fragen, die wir uns regelmäßig stellen sollten.

Inhaltlich gliedert sich das Buch in zehn größere Kapitel, die sich jeweils einem „Kampfplatz“ widmen.

Das erste Kapitel beschäftigt sich mit der Karriere. Dabei geht es vor allem um die Fragestellung, ob der Aufstieg um jeden Preis ein sinnvoller Weg sein kann. Folgendes rät der Autor: Wir sollten vorher reflektieren, was wir in unserem Leben und unserem Job erreichen möchten. Denn Unternehmen bieten gemeinhin keine Schnupperkurse in Führung. Allein Methodenwissen und Selbstoptimierung stellen für Michael Jahn keine Lösung dar. Viel wichtiger ist für ihn die Fähigkeit, auch mal Stopp zu sagen und sich mehr auf das Leben einzulassen. So kann es nach ihm gelingen, Karriere zu machen, ohne darum zu kämpfen.

„Werde ich Führungskraft, weil ich Menschen mitnehmen und begeistern kann? Oder will ich Karriere machen und deshalb – selbstverständlich – auch in eine Führungsposition? Eigentlich ist das eine wichtige Frage für angehende Führungskräfte – die wir uns aber nicht stellen, bevor wir Chefs werden. Bald kommt dann der unerwartet schwierige Alltag im Führungsjob. Wir beginnen zu kämpfen. Doch es geht auch anders.“ 
Michael Jahn

Das zweite Kapitel beschäftigt sich mit den typischen Systemfehlern im Business-Umfeld: kein Budget, keine Leute, keine Lust.

Hier waren es vor allem die spannenden Denkanstöße hinsichtlich des Wachstums, die ich mit viel Neugier gelesen habe. Das dritte Kapitel widmet sich dann dem Feld von Brian Tracy und Stephen Covey: Zeit. Im Sinne von Eisenhower fragen wir uns, was wichtig, was dringlich und was sofort zu erledigen ist. „Im Urlaub lässt es sich endlich mal in Ruhe arbeiten“: Solche Sprüche lassen erahnen, mit welchem Humor Michael Jahn grundsätzlich an das Thema herangeht. So fällt es manchem vielleicht leichter, sich darüber Gedanken zu machen, was wir eigentlich davon haben, überlastet zu sein.

„Zu viele Aufgaben, zu wenig Zeit. Alltag in den Führungsetagen. Während der Arbeitszeit alles in Ruhe zu erledigen, scheint utopisch. Aber selbst wenn auch noch die Abende und Wochenenden für den Job draufgehen, wird es nicht besser. Zeitmanagement? Kennt man, hilft aber auch nur begrenzt. Was ist hier wirklich los? Wer die tieferen Zusammenhänge verstanden hat, kann den Kampf schrittweise beenden.“ 
Michael Jahn

In den nächsten beiden Kapiteln geht es um das Miteinander.

Erst um die Mitarbeiter und dann um die Vorgesetzten. Denn die anderen machen bekanntlich nie das, was sie machen sollen. Aber es geht auch um toxische Kreisläufe, in denen Mitarbeiter permanent glauben, Erwartungen nicht erfüllen zu können. An dieser Stelle bietet der Autor Ideen, wie man selbstbewusst und mit Feingefühl in den Dialog treten kann.

Kapitel 6 beschäftigt sich mit der Souveränität und konträren Ideen. Zum Beispiel niemals das Gesicht verlieren zu wollen oder eben durch innere Freiheit zu wirklicher Gelassenheit zu gelangen. Stets auf dem Weg zu mehr Leichtigkeit. Danach geht es um das Thema Wissen und die Fragestellung, warum wir im Geschäftsumfeld ein neues Verständnis von Wissen brauchen.

„In einer Führungsrolle souverän sein und gelassen bleiben, das möchten wir alle. Souveränität lässt sich aber auch übertreiben: Über den Dingen stehen, sich unangreifbar machen, auf jede Frage eine Antwort wissen – ist das noch souverän? Oder ist das doch eher ein Kampf, den wir nur verlieren können? Wahre Souveränität basiert auf Unabhängigkeit und einem guten Umgang mit sich selbst.“ 
Michael Jahn

Wirklich wertvoll sind für alle Workaholics aber die letzten Kapitel, wo das Privatleben, das Ich und die Motivation thematisiert werden. Müssen wir uns wirklich in Perfektion stressen? Und wie trennen wir Beruf und Privatleben? Was ist mit dem Feind im eigenen Kopf und ist es überhaupt nötig und möglich, perfekt zu sein? Dabei gelingt es dem Autor immer wieder, zitatreife Zwischenüberschriften zu wählen. Zum Beispiel: „Nicht Wachstum ist das Problem, sondern unsere Fixierung darauf.“ 

An dieser Stelle ein paar Worte zum Autor:

Michael Jahn ist Trainer und Coach. Seine Leidenschaft liegt darin, Menschen in Organisationen und Unternehmen das Leben etwas leichter zu machen. Sei es in der Zusammenarbeit, im Führungsprozess oder bei tiefgreifenden Veränderungsprozessen.

Nach einem Pädagogikstudium arbeitete er zunächst einige Jahre als angestellte Führungskraft. Im Jahr 2000 gründete er seine Firma SP Training & Consulting.

„Da ich selbst viele Jahre lang Führungskraft war, weiß ich, wie es sich anfühlt, ständig kämpfen zu müssen. Oder das zumindest zu glauben – was im Alltag auf dasselbe hinausläuft. Wir kämpfen mit Dauerdruck und Zeitmangel, mit knappen Ressourcen, schwierigen Mitarbeitenden und vielem mehr. Manchmal geht der Kampf im Privatleben weiter. Und wir spüren, dass wir sogar in uns selbst gegen etwas kämpfen.
Wer nie einen Führungsjob hatte, kann sich wahrscheinlich schwer vorstellen, was ich meine. Deshalb ahnen auch die wenigsten von uns zu Beginn ihrer Karriere, was auf sie zukommen wird. Kaum jemand strebt in eine Führungsposition, um zu kämpfen. Die meisten übernehmen gerne Verantwortung, aber sie suchen keinen Streit. Eigentlich möchten wir alle souverän auftreten, nachhaltig etwas bewirken und am Ende eines Tages zufrieden nach Hause gehen. An den Methoden liegt es nicht, wenn das zu selten gelingt. Das Handwerkszeug kennen wir. Wir verstricken uns jedoch in Kämpfe und verlieren dort unsere Kraft.“ 
Michael Jahn

Michael Jahn zeigt mit viel Leichtigkeit, Humor und praktischen Ansätzen Wege zu mehr Klarheit, Gelassenheit und Souveränität. Dabei geht es aber eben nicht nur um oberflächliche Führungswerkzeuge, wie man sie aus vielen Business-Ratgebern kennt. Sondern um eine gesunde innere Haltung und den Weg stetiger Reflektion.

Leichtigkeit ist für den Autor eine wahre Superpower für Führungskräfte.

Also ermutigt er dazu, die Spannungsfelder zu lockern und mit einer neuen Perspektive zu führen und zu leben. Dies erfordert selbstverständlich Klarheit und die Fähigkeit, das Wesentliche zu erkennen. Aber das sind ohnehin Lebensaufgaben, denen wir uns besser früh als zu spät widmen sollten. Michael Jahn zeigt, wie man Ballast abwirft und neue Möglichkeiten entdeckt, die bisher vielleicht übersehen wurden. Durch diese Herangehensweise wird aus dem Kampf ein fast schon spielerisches Miteinander. Und dabei macht man das Beste aus den gegebenen Ressourcen.

Ich empfand das Buch als wirklich inspirierendes und praxisorientiertes Werk. Es hat mir persönlich eine Fülle an Anregungen mit auf den Weg gegeben und ist dabei sehr angenehm geschrieben. Michael Jahn teilt seine Erfahrungen und macht sein Wissen greifbar und leicht zugänglich. Die für mich wichtigste Erkenntnis des Buches ist aber der Wert der Selbstreflexion: Der Autor ermutigt in jedem Kapitel aufs Neue, sich selbst und die eigenen Motive ehrlich zu hinterfragen. Und auch die eigenen Denkmuster stetig zu überprüfen. 

Kritisch anmerken muss ich allerdings, dass aus meiner Sicht das Preis-Leistungs-Verhältnis des Buches nicht ganz passt.

Mir ist bewusst, dass die Autoren selbst darauf in der Regel wenig Einfluss haben. Dementsprechend geht diese Kritik auch mehr in Richtung Verlag. Denn 30 Euro für ein optisch eher blasses Buch zu einem sehr narrativen Thema empfinde ich persönlich als nicht gerechtfertigt. Erst recht nicht bei einem Umfang von nicht einmal 190 Seiten. Zumal der Verlag Bücher zu deutlich aufwendigeren Themen mit deutlich detailreicherer Gestaltung zu günstigeren Preisen anbietet. Mittlerweile kenne ich mich auch hinsichtlich Druckkosten ganz gut aus und 10 EUR weniger hätten sicherlich immer noch gepasst.

Das ist allerdings der einzige Kritikpunkt, den ich bei diesem Buch ausmachen konnte. Mit etwas mehr Liebe zum Detail wäre sicherlich auch eine noch bessere Bewertung möglich gewesen. Dennoch kann es inhaltlich meiner Meinung nach voll überzeugen!

„Am Ende geht es stets darum, einen Kampfplatz zu verlassen und Frieden zu schließen. Das ist leichter gesagt als getan. Ich brauche dazu Klarheit, ich muss mir anschauen, was in der Tiefe geschieht und oft genug im Schatten liegt. Ich brauche Mut und Gelassenheit, um dem ins Auge zu sehen, was sich mir als Realität darbietet, sowohl äußerlich als auch in meinem Inneren.“ 
Michael Jahn

Wenn du auf der Suche nach weiteren spannenden Büchern bist, dann findest du unter Buchtipps eine interessante Auswahl aus über 450 ausführlichen Rezensionen. Diese kannst du individuell nach Preis, Seitenanzahl, Themenbereich, Bewertung und Zielgruppe filtern. Solltest du eine vergleichbare Buchempfehlung für mich haben, dann schreib mir doch gerne über meine Social-Media-Kanäle.

Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann unterstütze mich doch mit einer kleinen finanziellen Zuwendung und spendiere mir im übertragenen Sinne einen Kaffee oder nutze meine Angebote bei Patreon. Hier biete ich eine Vielzahl attraktiver Angebote (Insights, Exklusive Gruppen zum Austausch, etc.). Schau gerne mal rein!

Darüber hinaus darfst Du mir auch gerne auf meinen Social Media Kanälen bei Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn und Pinterest folgen. ♥

*Affiliate Link / Anzeige

DU KENNST MICH VIELLEICHT AUS …

MEINE AUSZEICHNUNGEN

2021

2021

Vize 2022

2022, 2021

2022, 2x 2021, 2020

2021