Insgesamt ist das Buch ein ermutigender Überblick für all die Frauen, die sich für das Thema Unternehmertum interessieren.
Karriere & Unternehmertum

Weiblich, selbstständig, erfolgreich

by
★★★★☆

WEIBLICH. SELBSTSTÄNDIG. ERFOLGREICH von Caroline Müller* porträtiert insgesamt 28 Unternehmerinnen und selbstständige Frauen. Diese teilen ihre ganz persönlichen Erfahrungen, Tipps und individuellen Definitionen von Erfolg. Das Buch ist damit nicht nur eine inspirierende Sammlung authentischer Berichte, die einen Einblick in die Vielfalt weiblichen Unternehmertums bietet. Sondern es ermutigt auch all jene Frauen, die sich bislang noch nicht getraut haben, eigene Wege zu beschreiten. / Anzeige

Die Autorin beginnt ihr Werk mit einer persönlichen Einleitung, in der sie ihre Motivation zu diesem ganz speziellen Buch beschreibt.

Angeregt dazu wurde sie wohl durch ihre eigene Selbstständigkeit und das Fehlen von weiblichen Vorbildern in den Medien. Entsprechend wollte sie ihren Teil dazu beitragen, Vielfalt und Erfolge von Unternehmerinnen aus ganz unterschiedlichen Bereichen sichtbar zu machen.

Im Buch finden sich ganz unterschiedliche Schicksale: von frischen Gründerinnen, Selbstständigen, Freiberuflerinnen bis hin zu etablierten Unternehmerinnen.

Sie stammen nicht nur aus ganz verschiedenen Bereichen, sondern hatten auch vollkommen unterschiedliche Gründungsmotive. Entsprechend spannend sind die Erfahrungen, die sie auf ihrer Reise sammeln durften. Denn wenn die Selbstständigkeit eines mit sich bringt, dann dieses: Sie ist eine niemals endende Lernkurve mit immer wieder neuen Herausforderungen, denen man sich zwangsläufig stellen muss, ob man will oder nicht.

Einige der portraitierten Frauen haben Familien, andere arbeiten allein. Manche wurden zu Beginn finanziell unterstützt, während wieder andere bewusst auf externe Investitionen verzichtet haben. Diese Vielfalt spiegelt nicht weniger als die Realität des Unternehmertums wider. Und sie hat einen sehr positiven Nebeneffekt: So können sich Leser mit ganz unterschiedlichen Hintergründen mit verschiedenen Lebens- und Arbeitsmodellen identifizieren und sich davon inspirieren lassen.

Generell würde ich das Buch als grundehrlich bezeichnen. Weder Caroline Müller noch die 28 Mit-Autorinnen scheuen sich davor, ihre Herausforderungen und Rückschläge offen anzusprechen.

Das macht ihre Geschichten zum einen sehr authentisch. Vor allem ist es aber ungemein hilfreich für Leser, die sich gedanklich mit einer Selbstständigkeit beschäftigen oder bereits selbstständig sind. Denn sie werden eines Tages vor ähnlichen Hürden stehen. Dabei werden die in diesem Buch gesammelten Unternehmen den Wenigsten überhaupt ein Begriff sein. Es sind nicht die großen, bekannten Start-ups, die man aus Funk und Fernsehen bereits kennt. Vielmehr bilden sie das Gros der Unternehmerinnen da draußen ab. Ich denke dabei an diejenigen, die unter dem Radar fliegen und dennoch oder gerade deswegen jeden Tag schwer für ihren Erfolg arbeiten. Und an all jene, die vielleicht erst noch am Beginn einer erfolgreichen Unternehmerinnen-Karriere stehen.

Als besonders schön empfand ich die unterschiedliche Betonung von Erfolg jenseits rein finanzieller Kennzahlen.

Während finanzielle Unabhängigkeit durchaus für viele eine Rolle spielte, definieren die vorgestellten Frauen Erfolg auf komplett individuelle Art und Weise. Für einige bedeutet Erfolg die Möglichkeit, ihre eigenen Ziele zu erreichen und ein erfülltes Leben zu führen. Und für andere ist Erfolg eng mit der Möglichkeit verbunden, Zeit für Familie und persönliche Interessen zu haben. 

„Weihnachten 2020. Unter dem Weihnachtsbaum lag ein Buch über erfolgreiche Gründungsgeschichten, das ich mir gewünscht hatte, und ich freute mich darauf, es zu lesen. Gründungsgeschichten faszinieren mich schon lange: Wer sind die Menschen hinter den Ideen? Wieso haben sie gegründet und wie sind sie dabei vorgegangen? Zudem hatte ich selbst gerade meine Festanstellung gekündigt und plante, meine nebenberufliche Selbstständigkeit als freie PR-Managerin 2021 in Vollzeit zu führen. Nach etwas mehr als der Hälfte legte ich das Buch entnervt zur Seite. Wieso? Unter den 30 vorgestellten Gründerinnen gab es gerade einmal vier Frauen und zwei gemischte Gründungsteams. Zudem wurde ‚Erfolg‘ einzig und allein an Umsätzen und Finanzierungsrunden gemessen. Auch ich finde es wichtig, dass Unternehmerinnen und Selbstständige gut von ihrer Arbeit leben können. Doch abgesehen davon, dass diese Zahlen nichts über den tatsächlichen Gewinn aussagen, stellt sich mir die Frage: Ist finanzieller Erfolg alles?“
Caroline Müller

An dieser Stelle ein paar Worte zur Autorin:

Caroline Müller, geboren 1992 in Konstanz, ist Expertin für Public Relations (PR). Nach ihrem Studium der Germanistik und Medienwissenschaft in Tübingen sammelte sie erste Erfahrungen im Journalismus und der PR-Branche. Seit 2015 ist sie in München ansässig. Dort war sie zunächst in einer PR-Agentur und später als Pressesprecherin für eine internationale Community tätig.

Ende 2019 wagte Caroline Müller den Schritt in die Selbstständigkeit und gründete nebenberuflich ihr Unternehmen „einfachpr“. Seit Mai 2021 widmet sie sich nun hauptberuflich ihrer Mission, Selbstständige, Gründerinnen und Unternehmerinnen sichtbarer zu machen. Sie ist überzeugt: Viele von ihnen besitzen wertvolles Wissen und interessante Geschichten, die sich ideal für Pressearbeit eignen, jedoch oft ungenutzt bleiben. Der Platz in der Presse sollte nicht immer den großen Unternehmen überlassen werden. Deshalb unterstützt sie kleine und mittelständische Unternehmen, Start-ups sowie Selbstständige dabei, ihre PR-Arbeit zu optimieren und ihre Bekanntheit zu steigern.

„Noch immer gründen in Deutschland deutlich weniger Frauen als Männer: Im Jahr 2020 betrug der Frauenanteil unter allen Gründerinnen nur 17,9 Prozent. Zudem schließen sich Frauen bei der Gründung weitaus häufiger mit einem Mann zusammen. Jede zweite Frau gründet in einem geschlechterübergreifenden Team (50,5 Prozent), unter den Männern ist es nur jeder fünfzehnte (6,7 Prozent). Soweit die Realität. Meine subjektive Wahrnehmung sieht jedoch ganz anders aus. Seit ich mich, angetrieben durch meine eigene Gründung, mehr und mehr mit dem Thema auseinandersetze, bin ich umgeben von Frauen, die sich erfolgreich selbstständig machen. Ich sehe sie auf Social Media, tausche mich mit ihnen aus oder darf sie bei ihrer Pressearbeit unterstützen. Manche führen ein durch Investorinnen unterstütztes Start-up, andere finanzieren sich vom ersten Tag an selbst. Sie gründen in den verschiedensten Branchen, aus den unterschiedlichsten Motivationen und Lebenssituationen heraus. Allein, im reinen Frauenteam oder gemeinsam mit einem Mann.“
Caroline Müller

Ich hatte schon einen sehr guten ersten Eindruck, als ich das Buch in die Hand genommen habe.

Das Cover empfinde ich als ansprechend und filigran, vor allem für die Zielgruppe. Auch das innere Layout des Buches gefällt mir sehr. Man sieht recht schnell, dass hier Arbeit und Liebe investiert wurden. Das verleiht nicht nur den Geschichten Leben, sondern auch den Persönlichkeiten, die ihre Erfolgsgeschichten vortragen dürfen, und wirkt insgesamt stimmig.

Einzig die Bindung finde ich nicht ganz so gelungen. Ich hätte vielleicht eher ein Softcover mit Einband gewählt, da die knapp 300 Seiten in dieser Bindung schon recht kompakt und schwer wirken. Das ist beim Lesen nicht unbedingt angenehm und ideal.

Auch der ISBN-Code auf dem Backcover ist ungewöhnlich groß geraten. Mir persönlich fehlt hier auch eine Überschrift oder irgendein weiteres Element oberhalb des Fließtextes auf dem Backcover. Mit diesen kleineren Änderungen könnte man aus dem Backcover ein stimmiges Ganzes kreieren. Leider ist auch das Inhaltsverzeichnis für mich nicht ideal und wirkt etwas überladen. Im späteren Verlauf hätte ich den Blocksatz gewählt – insbesondere bei all den Unterbrechungen, Einschüben und optischen Elementen im Fließtext. Das sind aber natürlich nun viele Kleinigkeiten.

Die 19,99 EUR für das Buch sind aus meiner Sicht ein fairer Preis für diesen Umfang und die Qualität.

Da ich weiß, dass manche das vorher wissen wollen, weise ich darauf hin, dass mit einem Doppelpunkt gegendert wird. Ich selbst mache das aus verschiedenen Gründen nicht mehr.

„Auch der Female Founders Report belegt, dass frauengeführte Start-ups seltener in Gründungsmedien erwähnt werden als männergeführte Start-ups. Zudem kommen Start-ups mit maximal zehn Mitarbeitenden generell kaum in der Presse vor; unabhängig davon, ob sie von Frauen oder Männern geführt werden. Das ist vielleicht positiv im Sinne der ausgewogenen Darstellung der Geschlechter – doch es ist fraglich, wie sinnvoll es ist, nur große Unternehmen in der Öffentlichkeit zu zeigen. All das führt zu einer verzerrten Darstellung. Und dazu, dass noch weniger Frauen eine Gründung in Erwägung ziehen. Denn es fehlen die Vorbilder, die zeigen, was möglich ist: Das kann ein Start-up mit großem Team und/oder Investorinnen sein, genauso wie die Soloselbstständigkeit.“
Caroline Müller

Inhaltlich ist es letzten Endes ein wirklich schönes Buch.

Es erzählt ganz unterschiedliche Lebens- und Erfolgsgeschichten von Frauen, die sonst wohl nicht eine solche Aufmerksamkeit bekommen. Aus meiner Sicht kann man viel von ihnen lernen und darf sich gerne inspirieren lassen. Und dabei vielleicht erkennen, dass in uns Frauen deutlich mehr steckt, als wir uns mitunter selbst eingestehen wollen.

Das Buch endet passend dazu mit einem motivierenden Appell zur Selbstverwirklichung und Selbstakzeptanz. Caroline Müller ermutigt ihre Leser, ihren ganz eigenen Weg zu finden und sich nicht zu sehr unter Druck zu setzen. Sie betont: Es gibt keinen universellen Weg in die Selbstständigkeit und Fehler und Rückschläge sind mitunter notwendiger Teil des Prozesses.

Insgesamt ist Weiblich. Selbstständig. Erfolgreich* ein ermutigender Überblick für all die Frauen, die sich für das Thema Unternehmertum interessieren.

Es vermittelt weniger einen Blueprint als vielmehr ein Sammelsurium an groben Ideen, Motivationen und Wegen in die weibliche Selbstständigkeit.

Wenn du auf der Suche nach weiteren spannenden Büchern bist, dann findest du unter Buchtipps eine interessante Auswahl aus über 450 ausführlichen Rezensionen. Diese kannst du individuell nach Preis, Seitenanzahl, Themenbereich, Bewertung und Zielgruppe filtern. Solltest du eine vergleichbare Buchempfehlung für mich haben, dann schreib mir doch gerne über meine Social-Media-Kanäle.

Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann unterstütze mich doch mit einer kleinen finanziellen Zuwendung und spendiere mir im übertragenen Sinne einen Kaffee oder nutze meine Angebote bei Patreon. Hier biete ich eine Vielzahl attraktiver Angebote (Insights, Exklusive Gruppen zum Austausch, etc.). Schau gerne mal rein!

Darüber hinaus darfst Du mir auch gerne auf meinen Social Media Kanälen bei Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn und Pinterest folgen. ♥

*Affiliate Link / Anzeige

DU KENNST MICH VIELLEICHT AUS …

MEINE AUSZEICHNUNGEN

2021

2021

Vize 2022

2022, 2021

2022, 2x 2021, 2020

2021