☆☆☆☆☆

ANLAGEZYKLEN I von Thomas Müller und Alexander Coels* ist ein wirklich trockenes Nachschlagewerk. Es geht einzig und allein um Anlagezyklen, um die aus zyklischer Sicht besten bzw. schlechtesten Anlagezeiträume innerhalb eines Jahres oder auch eines Jahrzehnts zu ergründen.

Warum ist das Buch nicht zu empfehlen?

Dieses Thema ist grundsätzlich spannend, aber es wirkt eher wie ein Lexikon als ein Fachbuch. Es schwingt zudem immer der Trading Gedanke in den Aussagen mit. Vom Erkennen von technischen Mustern und dem Traden selbiger. Darüber hinaus hinken die in den Grafiken verarbeiteten historischen Daten massiv. Einige Ereignisse, die zu Börsencrashs geführt haben waren mit Sicherheit nicht mit Blick auf die Börse extra zeitlich fixiert. Auf so etwas zu Traden ist schlichtweg Humbug – entschuldige, wenn ich so deutlich werden muss.

Weitere Veröffentlichungen vom Autor:

Ich werde mich aber weiter in dieses Thema einlesen. Den zweiten Teil des Autors habe ich ebenfalls bereits hier rezensiert. Schau nach, auch dieser ist nicht gut weggekommen. GEWINNEN MIT BÖRSENZYKLEN*

Fazit zum Buch:

Dieses Buch kann ich Dir aber absolut nicht empfehlen. Denn es besteht beinahe zu 95% aus denselben Statistiken zu unterschiedlichen Einzelaktien, ohne inhaltlichen Mehrwert. Diese Daten sind größtenteils auch ohne Probleme im Netz abgreifbar und vor allem besser zu verarbeiten. Sofern Du tatsächlich auf so etwas traden möchtest.

Warum mache ich das Ganze hier eigentlich?

Nur damit das nochmal deutlich wird: Ich mache wirklich keinen Spaß, dieses Buch brauchst Du mit Sicherheit nicht. Du kannst es Dir gerne kaufen und natürlich würde ich dafür auch ein paar Cent Provision erhalten, wenn Du es über meinen Link machst. Aber darum geht es mir nicht. Ganz im Gegenteil, ich möchte Dich davor bewahren, Geld für solch unnötige Bücher auszugeben.

Zyklisches Traden und Börsenbriefe:

Zunächst einmal ist mir dieses Buch deutlich zu reißerisch. Der Autor suggeriert an etlichen Stellen, dass man in wenigen Jahren ein Vermögen aufbauen kann. An jeder nur halbwegs passenden Stelle verkauft er darüber hinaus seinen Börsenbrief als Newsletter. Wenn Du mal wissen möchtest, wie solche Dinger funktionieren, dann empfehle ich Dir DIE KUNST DES KLAREN DENKENS von Rolf Dobelli*, über das ich hier berichtet habe. Spätestens jetzt sollte jeder verstanden haben, wozu dieses Buch eigentlich gedacht ist: Nämlich als Vertriebskanal für seinen Newsletter.

Ich war offensichtlich zu lange an Finanzinstituten und Universitäten mit Leuten beschäftigt, die Untersuchungen eben solcher Anomalien durchgeführt haben. Denn nur so habe ich verstanden, dass das Folgen einer solchen Strategie bereits im Kern sinnfrei ist.

An den Hochschulen unseres Landes sind diese Anomalien nämlich ein sehr beliebtes Thema für Haus- und Bachelor-Arbeiten. Denn sie sich leicht zu untersuchen und zeigen die Grenzen des effizienten Marktes. Somit bieten sie Stoff für ausgiebige Theorie-Teile und kritische Würdigungen.

Du schreibst eine Haus- oder Abschlussarbeit über Anomalien an den Börsen:

Solltest Du über eine solche Anomalie eine Haus- oder Abschlussarbeit verfassen wollen, dann empfehle ich Dir bei GRIN eine gute Arbeit zu kaufen, denn dann hast Du die perfekte Grundlage für Deine Ausarbeitung. Diese hier* kann ich Dir wirklich guten Gewissens empfehlen.

Fakt ist, dass jede dieser Ausarbeitung, sofern der Autor sauber gearbeitet hat, immer wieder zu der Erkenntnis kommen wird, dass Zyklen jeglicher Art zeitlich und auch in der Intensität inkonsistent sind. Eine weitere Buchempfehlung, die sich mit diesem Thema beschäftigt ist: SELL IN MAY AND GO AWAY von Jessica Schwarzer*. Es ist schier unmöglich, dass sich solche Effekte (vor allem öffentlich in Fachbüchern bekannte Effekte) über Jahrzehnte am Markt durchgängig präsent sind. Ohne, dass diese bereits von erfahrenen Investoren ausgenutzt wurden.

Weiterführende Literaturempfehlungen:

Um nun aber einen nützlichen Abschluss für Dich zu finden, empfehle ich Dir noch ein anderes sehr gutes Buch. INTELLIGENT INVESTIEREN von Benjamin Graham* (mein Artikel zum Buch findest Du hier). Dieses Buch wird von Warren Buffett als bestes Finanzbuch aller Zeiten beschrieben. Ob ich so weit gehen würde, kannst Du in meiner Rezension lesen.

Ansonsten findest Du auf meinem Blog und in MEINER BIBLIOTHEK eine Vielzahl von tollen Bücher. Buchtipps und Buchempfehlungen im Bereich Börse und Finanzen findest Du unter der Rubrik FINANZEN & INVESTITIONEN in MEINER BIBLIOTHEK.

Alle Finanzbücher mit 4 und 5 Sternen kann ich Dir uneingeschränkt empfehlen. Damit machst Du nichts falsch und sie werden sicher Deinen Horizont erweitern. Die besten Finanzbücher aller Zeiten kommen Step by Step auch in diese Bibliothek.


Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann folge mir doch auch auf meinen Social Media Accounts bei Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn und Pinterest

Darüber hinaus biete ich Dir auch bei Patreon eine Vielzahl attraktiver Angebote (Insights, Exklusive Gruppen zum Austausch, etc.), um mich zu unterstützen. Schau gerne mal rein!

Und bei Facebook habe ich eine ganze Reihe von interessanten Gruppen aufgemacht, in denen wir gemeinsam über Deine Lieblingsbücher und Empfehlungen sprechen können! Vollkommen kostenlos natürlich!
Dein Lieblingsbuch – Finanzen & Investitionen
Dein Lieblingsbuch – Mindset & Persönlichkeitsentwicklung

*Affiliate Link
**Werbung