★★★☆☆

DES KLUGEN INVESTORS HANDBUCH von Dr. Markus Elsässer* ist ein kleines, aber feines Buch zum Thema Value-Investing von einem nicht so bekannten Autor, der sich für sein Vorwort aber mal was ganz anderes ausgedacht hat. So wurde dieses von einem ehemaligen Bundesliga Profi Simon Rolfes verfasst. Das hat mich beim Lesen doch für einen Moment irritiert, um ehrlich zu sein.

Mit Pragmatismus durch den Finanzdschungel:

Gleich zu Beginn ist mir der Pragmatismus des Autors sehr positiv aufgefallen. Er versucht ein wenig anders an die Dinge heranzugehen als die üblichen Branchenexperten. Abseits des bekannten Fachchinesisch der Szene, stellt er die alles entscheidende Frage:

„Spekulant oder Investor?“

Und damit hat er eben vollkommen recht. Die meisten von uns sind irgendwie beides gleichzeitig bzw. wird es Momente geben, wo wir von der einen zur anderen Seite rutschen oder noch viel schlimmer: Entscheidungen eines Spekulanten mit den Argumenten eines Investors rechtfertigen. Dies ist schon ein verzwicktes Thema. Denn es hat immense Auswirkungen auf den zeitlichen Input, den man in seine Investments hineingibt und auch auf die spätere Strategie der Anlage. Deswegen sollte man dem Autor nach, so schnell wie möglich diese Frage für sich klären.

„Eines führt aber garantiert zum Misserfolg: Einmal Spekulant zu spielen, dann den weisen Investor zu markieren, je nach Lage und Stimmung, mal so oder so – das endet im Abseits.“
Dr. Markus Elsässer

Sein Appell richtet sich auf besonnenes und rationales Handeln am Kapitalmarkt. Dabei versucht er mit seinem Buch, alle relevanten psychologischen und technischen Bereiche eines Anlegers abzuharken. Logischerweise kann er bei diesem Versuch auf knapp 160 Seiten nicht in die Tiefe gehen, aber die kurzen prägnanten Abschnitte scheinen fundiert zu sein. Generell habe ich bei diesem Autor das Gefühl, dass er zu den fähigeren, rationalen und realistischen Investoren gehört.

Wem hilft dieses Buch am meisten?

Wer komplett neu an der Börse ist, noch nicht lange dabei ist oder schlichtweg zu faul zum Lesen ist, der ist mit diesem Buch richtig bedient. Alle, die aber ein Stück mehr wollen, denen empfehle ich zu den einzelnen angeschnittenen Teilbereichen lieber ausführlichere und damit auch wertvollere Quellen zu lesen. Freunde von Zusammenfassungen kommen bei diesem Buch aber auf ihre Kosten.

So wie der Titel bereits schön offenbart, ist dies eben ein Handbuch und leitet einen Investor durch viele sich ihm ergebenen Situationen. Das ist als Hilfestellung auf jeden Fall gut und wer an der Börse aktiv werden möchte – selbst wenn es nur passiv mit einem breitgestreuten ETF sein soll –, der bekommt hier die Tipps und Ratschläge eines Fachmannes. Und diese Leitplanken für schmales Geld und komprimiert auf wenigen Seiten.

Mein Fazit zum Buch:

Insgesamt würde ich es als solides Buch bezeichnen. Ein gutes Buch kann man sagen. Zum Schluss hin wird es auch für Value Investoren interessanter, nachdem die allgemeinen Kapitel abgeharkt sind. Dann lässt der Autor in seine Analysen blicken, wie er agiert und was das für ihn für Auswirkungen hat. Eben Tipps und Tricks, die er aus seiner Historie heraus anderen Value Investoren mit auf den Weg geben kann.

Das Buch hat mich jetzt aber auch nicht umgehauen. Es war gut geschrieben und ist durchaus dazu in der Lage einen guten ersten Überblick zu verschaffen oder das Wissen nochmals zu festigen. Vom Schreibstil her ist es meiner Meinung nach ein wenig ausbaufähig. Es könnte die Inhalte lebendiger in Geschichten verpacken. So liest es sich streckenweise ein wenig emotionslos – eben pragmatisch. Das ist auch ein Kriterium für mich, was die Guten von den sehr guten Büchern unterscheidet. Für den Sprung zum sehr guten Buch fehlt mir das Verlangen unbedingt weiter lesen zu wollen, weil ich die Geschichte zu Ende hören möchte. So blieb für mich nur der Anreiz, Dinge nachlesen zu können. Versteh mich jetzt bitte nicht falsch: Auch auf diese Art und Weise kann man sehr gute Bücher schreiben, dazu müsste das präsentierte Wissen dann aber in irgendeiner Weise besonders sein. Und das ist es in diesem Fall nicht.

Weiterführende Literaturempfehlungen:

Wenn Dich das Thema Value-Investing interessiert, dann kann ich Dir nur einen Blick in MEINE BIBLIOTHEK unter der Kategorie FINANZEN & INVESTITIONEN empfehlen. Dort findest Du eine ganze Reihe von wirklich guten Büchern zu diesem Thema. Allen voran natürlich WHAT WORKS ON WALLSTREET von James O’Shaughnessy* – über das ich hier berichtet habe – oder Warren Buffett Lieblingsbuch INTELLIGENT INVESTIEREN von Benjamin Graham*. Auch über dieses Buch habe ich hier bereits berichtet.

Um in das Leben eines Value-Investors blicken zu können kann ich Dir DIE LEHR- UND WANDERJAHRE EINES VALUE-INVESTORS von Guy Spier* ans Herz legen. Über das Buch habe ich zwar hier noch nicht berichtet, aber ich fand es großartig!


Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann folge mir doch auch auf meinen Social Media Accounts bei Instagram, Facebook und Pinterest

*Affiliate Link
**Werbung