Insgesamt ist es eine auch für mich sehr faszinierende Perspektive auf die Verbindung von Körper, Geist und Seele.
Wissen & Gesundheit

Entdecke deine Körperintelligenz

by
★★★★☆

ENTDECKE DEINE KÖRPERINTELLIGENZ von Karl Grunick und Lucas Buchholz* ist ein spannendes Buch mit tiefem Einblick in die Welt der Körperintelligenz. Diese wird von den Autoren K.I. abgekürzt und stellt einen fast schon spirituellen Zugang zur Arbeit mit Energieprinzipien dar. Für mich ein Thema, das ich nicht an allen Ecken und Enden greifen konnte. Dennoch hat es mich mitunter tief fasziniert. Über diverse kleine Übungen werden die Leser eingeladen, ihre ganz eigenen Erfahrungen zu machen. Auch ich habe davon etliche für die nächste Zeit in meinen Alltag eingebaut und bin gespannt, was mich erwartet. / Anzeige

Die Bedeutung der Körperintelligenz kann für Karl Grunick und Lucas Buchholz nicht hoch genug angesetzt werden.

Auf etwas weniger als 200 Seiten argumentieren sie: Nur durch die Rückkehr zur natürlichen Seinsform der Körperintelligenz können wir ungeahnte Leichtigkeit und Freude im Leben erfahren. Zentraler Ansatzpunkt ist für sie in diesem Zusammenhang die Überzeugung, dass der Körper uns immer die Wahrheit erzählt. Der Verstand dagegen neigt mitunter dazu, uns anzulügen.

Ganz konkret plädieren die beiden Autoren dafür, dass wir mehr und bewusster auf die körpereigenen Signale hören. Das bedeutet, in einer immer schneller und hektischer werdenden Welt den Druck herauszunehmen. Mit mehr Leichtigkeit und innerer Ruhe, im Einklang mit unserem Körper, lebt es sich den beiden nach deutlich entspannter. Allesamt Grundideen, die mir weder fremd noch unlogisch erscheinen.

Dennoch muss ich zugeben, dass ich an vielen Punkten innerlich zwar intuitiv zugestimmt habe. Trotzdem musste ich ehrlich reflektierend feststellen, dass ich sie so in der Realität nicht umsetze. Und das mitunter sogar bewusst. Diesen Zwiespalt muss ich für mich selbst noch ergründen und aufarbeiten. Wobei es sicherlich nicht nur mir schwerfällt, innere Ruhe und Leichtigkeit mit hohen Zielen und Engagement zu verbinden. Vielleicht blicke ich in ein paar Monaten etwas anders auf die Sache. Doch dafür muss ich die Übungen aus dem Buch zuerst für eine längere Zeit testen.

Die Autoren verknüpfen ihre Erfahrungen mit traditionellen Weisheiten und besonderen Erlebnissen.

Beispielsweise bei den Kogi in Kolumbien und persönlichen Beobachtungen und Empfindungen in Seminaren und bei Körperübungen.

„‚KI ist die Zukunft!‘, scheint eine immer gängigere Ansicht zu sein, die nicht mehr nur in Wirtschaftsmagazinen oder von Technologieexperten propagiert wird. Ich dagegen bin davon überzeugt, dass es die K.I. ist, die in den nächsten Jahren zu einem Kernelement unserer Zukunftsfähigkeit wird. Also nicht die Künstliche Intelligenz, sondern die KörperIntelligenz. Die Weisheit unseres Körpers bietet uns eine solide Grundlage und ist der Nordstern, der uns leitet beim Umgang mit einer immer ungewisseren Zukunft, steigenden gesellschaftlichen Unsicherheiten und unseren individuellen Herausforderungen.“
Lucas Buchholz

Mit diesen Ansätzen bezieht das Buch selbstverständlich klare Stellung zu gesellschaftlichen Normen und dem allgemeinen Treiben um uns herum.

Daneben wirft es auch einen kleinen Ausblick in die Zukunft. Laut den Autoren leben wir in einer Zeit, in der wir unseren Körper oft vernachlässigen und stattdessen den Geist betonen. Dabei wäre es ihrer Ansicht nach viel sinnvoller, Körper, Geist und Seele als untrennbare Einheit zu verstehen. So könnten wir uns der Körperintelligenz als angeborener Weisheit zu öffnen.

„Eine ganz einfache Weisheit: Körper, Geist und Seele lassen sich nicht trennen.“
Karl Grunick & Lucas Buchholz

Körperintelligenz beschreibt dabei das Sammelsurium an Signalen und Empfindungen, die uns unser Körper von Geburt an sendet. Mitunter reicht es vollkommen aus, tief in uns zu hören. Dann wissen wir auf Anhieb, was uns guttut und was vielleicht eben nicht. Dieses Verhältnis kann aber durch jahrelange Vernachlässigung oder zu häufige Stimulanzien beeinträchtigt sein. Unter Umständen müssen wir diese wechselseitige Beziehung auch erst wieder trainieren, bevor wir sie für uns nutzen können.

„Die meisten Menschen denken heute viel zu sehr über ihre Probleme nach und verlieren sich viel zu sehr in ihren Gefühlen. Und sie strengen sich viel zu sehr an. Das führt dazu, dass sie in jedem einzelnen Bereich versteifen und dann jeweils auch viel zu viel tun. Genau dieses ‚Zu-viel-Tun‘ führt dazu, dass die Energie blockiert wird und sie nicht das erreichen, was sie beabsichtigen. Doch das ist nicht alles, denn je mehr man sich anstrengt, desto anstrengender wird es. Anders ausgedrückt: Wer sich Mühe macht, der bekommt auch welche. Wir alle neigen dazu, zu viel zu machen. Die KörperIntelligenz bietet genau den gegenteiligen Weg an: wieder zu reduzieren, in jedem Bereich weniger zu machen, dafür aber wieder mit vereinten Anteilen zu handeln.“
Karl Grunick & Lucas Buchholz

Obgleich mir der Begriff der Körperintelligenz bisher unbekannt war, habe ich den Ansatz bereits in meine gängigen Routinen implementiert.

Diese altbekannten Achtsamkeitsübungen kann ich nur jedem empfehlen, der unter etwas mehr Druck steht. Die gezielte Abkehr vom Trubel hin zur Stille in uns, um dann bewusst wahrzunehmen, was uns unser Körper erzählen möchte. Auf welche Art und Weise man sich diese Auszeiten holt, kann jeder Mensch selbst entscheiden. Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, auch im Buch der beiden Autoren. Wichtig ist nur, dass man es tut.

Entsprechend ist die persönliche Erfahrung auch ein zentrales Thema im Buch. Körperintelligenz ist demnach nicht durch Beschreibung, Verstehen oder Lernen zugänglich, sondern durch persönliche Erfahrung. Die Autoren betonen die Einzigartigkeit der Körperintelligenz und ihre nicht-linearen Natur. Sie ziehen Parallelen zu daoistischen Prinzipien und betonen, dass diese Weisheit nicht durch Worte allein übermittelt werden kann.

Passend dazu bietet das Buch praktische Einblicke und Übungen, um die Körperintelligenz zu erleben.

Es hebt aber auch hervor, dass tiefere Erfahrungen oft durch Interaktion mit anderen erreicht werden können. Deshalb schlagen die Autoren vor, Seminare zu besuchen, um die Erfahrungen zu vertiefen. Man könnte an dieser Stelle nun meinen, dass es sich um plumpe Eigenwerbung handeln würde. So sehe ich das allerdings nicht. Denn wer bereits einmal in einer kleinen Gruppe beispielsweise meditiert hat, weiß: Das ist nochmals etwas anderes, als sich allein zurückzuziehen. Beides hat für mich seine Vor- und Nachteile.

Die Leser werden dazu ermutigt, sich auf die Einfachheit der Energieprinzipien einzulassen. Dann könne man die Leichtigkeit, Kreativität und spielerische Lebensfreude erfahren, die daraus resultieren können.

„Dennoch – es handelt sich hier nicht einfach um (m)eine Meinung. In unserer heutigen Welt vertrauen wir auf Studien, Statistiken und andere abstrakte Formen dessen, was viele indigene Völker als ‚totes Wissen‘ bezeichnen. Wie sich später noch genauer zeigen wird, sind für mich reale eigene Erfahrungen das Herzstück unseres menschlichen Weges der Bewusstwerdung. Nur über Erlebnisse haben wir einen echten Bezug zur Welt und können ganzheitlich wachsen.“
Karl Grunick & Lucas Buchholz

An dieser Stelle ein paar Worte zu den Autoren:

Karl Grunick ist nicht nur Musiker und spiritueller Komponist, sondern auch Bewusstsein- und Transformationstrainer. Mit einer langjährigen Praxis in Kampf- und Energiekünsten hat er seinen eigenen, einzigartigen Zugang zur Arbeit mit Energieprinzipien entwickelt. Dieser Ansatz führte zur Entstehung der KörperIntelligenz (K.I.). Diese vermittelt er nicht nur im Management, sondern auch in den Bereichen Selbstverteidigung, Sozialwesen, Erziehung und therapeutischen Aus- und Weiterbildungen.

Als Gründer des Neue-Energie-Trainingszentrums teilt Karl Grunick sein tiefes Verständnis für die KörperIntelligenz. Und er inspiriert Menschen dazu, ihre natürliche Energie zu entfalten.

Lucas Buchholz ist Autor, Berater, Speaker und Filmemacher, dessen Arbeit sich auf den Bewusstseinswandel in Wirtschaft und Gesellschaft konzentriert. Sein erstes Buch, Kogi – Wie ein Naturvolk unsere moderne Welt inspiriert*, entstand auf Einladung eines indigenen Volks in Kolumbien. Bei diesem Volk lebte er eine längere Zeit.

Lucas Buchholz hält Vorträge, gibt Seminare und berät Unternehmen dabei, sich zukunftsfähig aufzustellen. Derzeit ist er aktiv in der Gründung regenerativer Unternehmen und arbeitet an einem Filmprojekt. Lucas Buchholz bringt eine einzigartige Perspektive auf den Bewusstseinswandel und die Verbindung zwischen Mensch und Natur ein. Seine vielfältigen Erfahrungen prägen seinen Zugang zur Körperintelligenz.

Am Ende habe ich wirklich nicht viel an diesem Buch zu kritisieren.

Die Bindung ist in typischer Gräfe Unzer Qualität sehr hochwertig. Das Cover gefällt mir persönlich zwar offen gestanden nicht zu 100 %. Das ist aber auch kein großer Kritikpunkt, da im Wesentlichen Geschmackssache. Es wirkt für mich nur etwas aus der Zeit gefallen.

Das Inhaltsverzeichnis ist sauber und übersichtlich, wie auch das weitere Layout im Buch. Inhaltlich ist es ein unglaublich spannendes Thema und hat mich – wie oben bereits beschrieben – immer mal wieder herausgefordert. In vielen Bereichen stellt es ein interessantes Gegenkonzept zur typischen Hustler-Kultur dar. Diese Leichtigkeit spricht mich persönlich sehr an, auch wenn ich zugeben muss, dass ich mich damit immer noch schwertue.

Ich hatte an einigen Stellen das Gefühl:

Das ist auf jeden Fall noch ein Themenkomplex, der sich mir noch nicht voll und ganz erschlossen hat. Ich stecke da einfach noch nicht so tief drin. Zwar habe ich die Dinge schon häufig gelesen und gehört. Aber sie klingen am Ende dann doch noch nicht vollumfänglich zu mir durch. Ich lese sie und gleichzeitig glaube ich sie nicht immer oder kann sie mir zumindest nur schwer vorstellen. Eben deswegen finde ich die Vielzahl an Übungen spannend, die im Buch schlummert. Das ist aber eher meine persönliche Wahrnehmung und weniger Feedback zum Buch.

Kritisch möchte ich allerdings die optische Gestaltung anmerken.

Das Thema ist in sich quasi prädestiniert für ein wundervolles Layout. Ein solches kennt man beispielsweise von Stress dich richtig!* von Jacob Drachenberg (hier meine Rezension) oder Finde den Tempel in dir* von Antonia Kemkes (hier meine Rezension). Diese Bücher stammen übrigens beide aus demselben Verlagshaus. Hätten die Autoren mich im Vorfeld gefragt, welcher Verlag perfekt für ihr Thema wäre, dann hätte Gräfe Unzer sicherlich ganz weit oben auf der Liste gestanden. Ich hatte dieses Jahr schon so viele unglaublich schön gestaltete Werke von diesem Verlag in den Händen. Deshalb war ich hier ehrlich gesagt im direkten Vergleich etwas enttäuscht.

Aber dieses Buch erschien eben auch im unum Verlag, einem Nischenverlag unterhalb der Gräfe Unzer Gruppe. So wird leider jedes Kapitel mit dem immer wieder gleichen Bild eingeleitet und jede Hervorhebung ist eher blass als klingend. Die Grafiken sind ebenso blass und mir fehlt optisch das Leben im Buch, das ich aus den Wörtern allerdings spüre. Sprachlich gefällt es mir nämlich sehr gut. Da liegt für mich eine Diskrepanz zwischen sprachlicher Qualität und optischer Gestaltung.

Darüber hinaus wirkt das Buch auch leider recht kurz und knapp. Obgleich ich aber anmerken muss, dass mir so direkt auch nichts gefehlt hat.

Insgesamt ist es eine auch für mich sehr faszinierende Perspektive auf die Verbindung von Körper, Geist und Seele.

Sowie auf die Möglichkeit, durch die Körperintelligenz womöglich ein erfüllteres und authentischeres Leben zu führen. Ich beschäftigte mich sehr gerne mit solchen Themen. Denn dabei habe ich stets das Gefühl, wieder mehr ich selbst zu sein und weniger gehetzt zu werden. Einfach mehr im Moment zu leben. Entsprechend kann ich nur alle Menschen ermuntern, ähnliche Erfahrungen zu machen.

Wenn du auf der Suche nach weiteren guten Büchern bist, dann findest du unter Buchtipps eine interessante Auswahl aus über 400 ausführlichen Rezensionen. Diese kannst du individuell nach Preis, Seitenanzahl, Themenbereich, Bewertung und Zielgruppe filtern. Solltest du eine vergleichbare Buchempfehlung für mich haben, dann schreib mir doch gerne über meine Social-Media-Kanäle.

Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann unterstütze mich doch mit einer kleinen finanziellen Zuwendung und spendiere mir im übertragenen Sinne einen Kaffee oder nutze meine Angebote bei Patreon. Hier biete ich eine Vielzahl attraktiver Angebote (Insights, Exklusive Gruppen zum Austausch, etc.). Schau gerne mal rein!

Darüber hinaus darfst Du mir auch gerne auf meinen Social Media Kanälen bei Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn und Pinterest folgen. ♥

*Affiliate Link / Anzeige

DU KENNST MICH VIELLEICHT AUS …

MEINE AUSZEICHNUNGEN

2021

2021

Vize 2022

2022, 2021

2022, 2x 2021, 2020

2021