★★☆☆☆

RENTE EINFACH ERKLÄRT von Torsten M. M. Grimmelt* ist ein kleiner, feiner Ratgeber zum Thema Altersvorsorge. Der Autor möchte schlichtweg kurz, knapp und prägnant alles Wissenswerte zum Thema abliefern und dem Leser einen erfolgreichen Weg ermöglichen. Ohne Sorgen an die Zeit nach dem aktiven Arbeitsleben.

Dieser Ratgeber richtet sich an all diejenigen unter uns, die das Thema Altersvorsorge bisher erfolgreich auf die lange Bank geschoben haben. Mit viel Fantasie habe ich dafür sogar ein kleines bisschen Verständnis, denn warum sollte man sich mit dem langweiligsten aller Themen auch jetzt schon beschäftigen, wenn das Renteneintrittsalter in so weiter Ferne liegt.

„Wie gewohnt erhielt ich im Juli dieses wunderschöne Schreiben der deutschen Rentenversicherung und schaute mir genau an, wie viel Geld mich denn im Alter von 67 Jahren erwartet. Welche Reichtümer mir aus meinem selbst eingezahlten Geld am Ende meines Arbeitslebens beschert werden würden, um dann endlich neben der Zeit auch die finanzielle Unabhängigkeit zu besitze, für Reisen, Konsum und andere kleine Belustigungen.“
Torsten M. M. Grimmelt

So ging es mir auch, als ich zum ersten Mal eine solche Rentenauskunft in den Händen hielt.

Ich war mehr als geschockt denn ich verstand die Zahlen und konnte mit simplen Hochrechnungen schnell erkennen, dass der Traum vom sorgenfreien Alter ziemlich utopisch ist, wenn man sich auf die gesetzliche Rente verlässt. Traurig, dass das so viele da draußen noch nicht begriffen zu haben scheinen.

Nach kurzem Gedankenspiel wurde auch dem Autor bewusst, dass die bezifferte Rente für ihn wohlmöglich gerade so zum Leben reichen würde, höchstwahrscheinlich aber am Ende dann doch nicht. Daraufhin investierte er nach eigenen Angaben viele hundert Stunden von Arbeit, um festzustellen, dass alles nicht so ganz clever war, was er bis dahin recherchiert hatte.

Damit spielt er ein Stück weit darauf an, was ich auch im Tagesgeschäft immer wieder besichtige.

Ein Großteil der Publikationen am Markt, insbesondere unter den Self-Publishing Werken, ist schlichtweg schlecht recherchiert, unvollständig oder sogar falsch.

Bitte vertraue nicht dem einen Buch, dass Du gelesen hast. Und wenn Du nur ein Buch zur Hand nehmen möchtest, dann schau bitte, dass Du das richtige auswählst und nicht das erstbeste oder günstigste Buch.

Mit seinem Werk möchte uns der Autor zumindest ein paar Stunden des Lernens, Rechnens und Recherchierens abnehmen und uns den Einstieg in die Thematik erleichtern. Und das ist ihm auch mit einem schönen knappen Überblick gelungen.

Stück für Stück erklärt er dem Leser – zugegeben auf sehr großer Flughöhe -, was es für Möglichkeiten gibt und welche sinnvoll sind, „damit Du im hohen Alter ausschließlich Deine eigenen Pfandflaschen zum Automaten bringen musst.“

In den ersten Kapiteln geht er dazu zunächst auf das Grundwissen und die Grundbegriffe ein, die jeder verstanden haben sollte.

Dadurch erlangst Du bereits ein erstes Verständnis, was Deine Rente alles beinhaltet, was sie beeinflusst und was Du tun kannst, um einen direkten Mehrwert zu erhalten. Danach sollte die nächste Rentenauskunft nicht mehr so schwer zu verstehen sein. Denn Begriffe wie Inflation bzw. Geldentwertung sollten Dir danach ein Begriff sein und auch das Sparen, sowie die sogenannten drei Säulen der Altersvorsorge werden thematisiert.

Sehr schön finde ich, dass der Autor reflektiert darauf hinweist, dass dies nicht als vollumfängliches Werk gedacht ist. Vielmehr soll es als Inspiration dienen, sich mit dem Thema weiter auseinanderzusetzen und gleichzeitig auch den Einstieg in sein eigenes Investment Portfolio zu finden.

Das größte Problem, was aus dem „Vorsichherschieben“ resultiert ist, dass wir in der Zwischenzeit uns die Potenziale des Sparens nehmen. Wir kommen nicht mehr so sehr in den Genuss des Zinseszinseffektes:

„Das liegt daran, dass wir unsere Ausgaben überwiegend am Einkommen ausrichten und nicht an den tatsächlichen Bedürfnissen.“
Torsten M. M. Grimmelt

So kannst Du selbst entscheiden, ob Du lieber im jungen Alter, vor all den Gehaltserhöhungen, die Du noch bekommen wirst, lernst einen kleinen Teil fürs Alter zur Seite zu legen, bevor Du Dich an das große Geld mit all deinem Konsum gewöhnt hast.

Das wird sicherlich leichter sein, als später auf bereits gewohnten Konsum zu verzichten.

„Ich hoffe, ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen und zumindest einen Teil der Leser dazu bewegen, ihre Altersvorsorge in die eigenen Hände zu nehmen und auch nicht in die provisionslüsternden Fänge der Bank- und Finanzberater zu schmeißen.“
Torsten M. M. Grimmelt

Ich denke, dieses Ziel wird der Autor erreicht haben. Denn welcher Leser es danach immer noch nicht verstanden hat, dem kann man nicht weiterhelfen.

Auch wenn ich somit ganz zufrieden mit dem Buch war, muss ich auf die üblichen Erfahrungen mit Self-Publishing Bücher hinweisen. Auch dieses Buch ist von denen nicht ganz verschont geblieben. So gefällt mir das Cover zwar ganz gut, aber die Formatierung ist mal wieder im typischen Amazon Stil:

  • Weite Zeilenabstände,
  • große Schriftgröße,
  • wenig Farbe und Grafiken
  • und keine auflockernden Hervorhebungen.

Dadurch wirkt der Inhalt – obgleich er es eigentlich nicht ist – gleich ein Stück minderwertiger.

Aufgrund des geringen Umfangs würde ich dieses Buch auch eigentlich nicht als Buch, sondern vielmehr als Ratgeber bezeichnen. Bei der Formatierung kommt manch ein ausführlicher Blogbeitrag auf eine ähnliche Länge. So fehlt es mir ein Stück weit an Tiefe in dieser Publikation.

Am Ende war eben nichts grob falsch, aber es fehlten einige mir bekannte Kniffe. Es stellt wirklich nur einen groben Abriss der behandelten Themen dar.

Danach kann man sicherlich nach dem Pareto-Prinzip mit 20% des Aufwands schon mal 80% der Strecke ebnen. Aber insbesondere im Finanzbereich können bekanntlich ein paar Prozentpunkte gleich enorme Summen ausmachen. Vor allem über längere Laufzeiten.

Trotzdem ist es für mich aufgrund des niedrigen Preises und der reflektierten Sprache ein solides Werk. Vor allem für diejenigen unter euch, die keine Lust haben, selbst zu recherchieren und lange Fachbücher zu lesen. Wer auf der Suche nach der groben Richtung ist, wird mit dieser Publikation nichts falsch machen. Auch vor dem ersten Termin mit einem „Finanzberater“ kann man dieses Buch kurz und gut verschlingen. Damit wird man die ein oder andere unangenehme Frage stellen können.

Wenn es um das Thema Altersvorsorge geht kann ich Dir noch ein paar weitere Bücher empfehlen. Teilweise habe ich die auch schon rezensiert:

  1. UNANGREIFBAR von Tony Robbins* (hier kommst Du zur Rezension)
  2. RENTE ODER WOHLSTAND von Bodo Schäfer* (hier kommst Du zur Rezension)
  3. RENTE MIT 40 von Florian Wagner* (hier kommst Du zur Rezension)
  4. DIE DO IT YOURSELF RENTE von Marco Lücke und Stefan Loibl* (Rezension folgt)

Als guter Einstieg zum Thema Investieren an der Börse gibt es für mich zwei extrem gute Einsteigerbücher:

  1. EINFACH ERFOLGREICH ANLEGER von Jessica Schwarzer* (Rezension folgt)
  2. SOUVERÄN INVESTIEREN MIT INDEXFONDS UND ETFS von Gerd Kommer* (Rezension folgt)

Aber schau doch generell einfach mal in MEINER BIBLIOTHEK nach interessanten Büchern. In der Kategorie FINANZEN & INVESTITIONEN wirst Du sicher fündig.


Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann folge mir doch auch auf meinen Social Media Accounts bei Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn und Pinterest

Darüber hinaus biete ich Dir auch bei Patreon eine Vielzahl attraktiver Angebote (Insights, Exklusive Gruppen zum Austausch, etc.), um mich zu unterstützen. Schau gerne mal rein!

Und bei Facebook habe ich eine ganze Reihe von interessanten Gruppen aufgemacht, in denen wir gemeinsam über Deine Lieblingsbücher und Empfehlungen sprechen können! Vollkommen kostenlos natürlich!
Dein Lieblingsbuch – Finanzen & Investitionen
Dein Lieblingsbuch – Mindset & Persönlichkeitsentwicklung

*Affiliate Link
**Werbung