★★★★☆

GLAUBENSSÄTZEN AUF DER SPUR von Nicole Truchseß* ist ein kleiner, aber schön gestalteter Ratgeber rund um das nützlich-lästige Thema der großen und kleinen Glaubenssätze. Dass unsere Glaubenssätze nicht nur unser Denken, sondern auch unser Handeln und damit schlussendlich unser Leben maßgeblich gestalten, sollte nichts Neues sein. Dennoch hat die Autorin das Thema nochmals anschaulich aufgearbeitet – besonders für Einsteiger:innen.

Die kleinen Glaubenssätze, die unser Leben bestimmen, nennt die Autorin liebevoll „Hirngespenster“. Sie bilden für sie die Vorform der Hirngespinste, die dann wiederum „als gravierende Trugbilder unsere physische Gesundheit gefährden“.

„Wer glaubt, von geheimen außerirdischen Mächten überwacht zu werden, ist Opfer eines Hirngespinstes. Wer glaubt, Kontrolle sei in jedem Fall besser als Vertrauen, trägt einen weniger gefährlichen, aber lästigen Verwandten solcher Trugbilder mit sich herum: eben ein kleines ‚Hirngespenst‘.“
Nicole Truchseß

Glaubenssätze, Überzeugungen, oder wie man sie auch schimpfen möchte, spuken in unser aller Köpfen herum, um im Bild der Autorin zu bleiben.

Der entscheidende Punkt ist, ob wir uns über ihre Anwesenheit bewusst sind und sie aktiv gestalten, oder ob sie bereits das Ruder an sich gerissen haben und uns in unserer Entwicklung limitieren. Das ist für die Autorin der Unterschied zwischen drolligen, lästigen und boshaften Glaubenssätzen.

„Hat man sie erkannt, kann man mit ihnen umgehen, ihren Spielraum einschränken, sie verbannen, sie mit Humor nehmen, sich sogar ein bisschen mit ihnen anfreunden. Wirklich schädlich sind Hirngespenster nur, wenn sie völlig unbeobachtet ein Eigenleben führen und tunund lassen können, was sie wollen – kurz: wenn sie die Regie über unser Leben übernehmen.“
Nicole Truchseß

Mit ihrem Ratgeber möchte Nicole Truchseß uns Leser:innen dabei helfen zu ergründen, welche Glaubenssätze wir in uns tragen. Im Verlauf des Buches erfahren wir dazu nicht nur, …:

  • was Glaubenssätze eigentlich sind,
  • wie sie entstehen,
  • warum sie sogar nützlich sein können
  • und wie wir sie am besten ausfindig machen.

Wir lernen darüber hinaus auch, wie wir sie aktiv mitgestalten können, für uns arbeiten lassen und uns mit ihrer Hilfe auf das Leben ausrichten können, das wir uns wünschen.

Denn im Kern sind es eben nur Entscheidungshilfen, die entweder für oder gegen uns arbeiten, die wir entweder selbst steuern oder denen wir stumpf folgen.

„‘Das schaffe ich nie‘, kommt ihnen das bekannt vor? Wenn sie jetzt nicken, haben sie wahrscheinlich selbst eine Ladung Glaubenssätze im Gepäck. Wie Gespenster spuken sie in unseren Köpfen herum und lassen uns glauben, wir wüssten stets genau Bescheid, was wann wie warum passiert. Hirngespenster eben.“
Nicole Truchseß

Wenn wir im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung über Glaubenssätze sprechen, dann zumeist über solche, die uns in unserer Komfortzone halten.

Aber es gibt auch die andere Seite. Solche Glaubenssätze, die bereits Dale Carnegie in WIE MAN FREUNDE GEWINNT* empfohlen hat oder Bodo Schäfer in DIE GESETZE DER GEWINNER*. (Hier kommst du zur Rezension vom ersten und hier vom zweiten Buch).

Nicole Truchseß blickt auf jahrelange Erfahrung im Bereich der Beratung, des Trainings und Coachings für Vertrieb und Führung zurück. Sie begleitet darüber hinaus auch Unternehmen in Bewerberauswahlverfahren und der Personalentwicklung. Demnach kennt sie bestärkende und limitierende Glaubenssätze aus der Praxis nur zu gut.

„Wie würden Gespräche – ob privat oder beruflich – verlaufen, wenn uns hartnäckige Glaubenssätze und vorgefasste Meinungen nicht regelmäßig einen Strich durch die Rechnung machen würden?“
Nicole Truchseß

„Wir alle haben solche Lebensregeln, mit denen wir durch den Alltag navigieren. Viele davon sind durchaus nützlich. Wer glaubt, dass er ‚seines Glückes Schmied ist‘, wird sich vermutlich Ziele setzen und diese konsequent verfolgen. Andere Glaubenssätze waren vielleicht einmal sinnvoll, werden später aber zum Hemmschuh.“
Nicole Truchseß

Fakt ist: Unser komplettes Handeln besteht aus Glaubenssätzen und es könnte auch gar nicht anders gehen.

Denn wir können schlicht nicht immer alles prüfen und hinterfragen. Schon Daniel Kahnemann hat in SCHNELLES DENKEN, LANGSAMES DENKEN* deutlich gemacht, wie anstrengend das sein würde. Hier kommst du zu meiner Rezension. „Wir steuern mit Faustregeln durch das Leben und fahren oft gut damit. Bedenklich wird es, wenn diese Faustregeln sich von der Lebenswirklichkeit abkoppeln und Schabernack mit uns treiben.“

Nach einer längeren Einleitung erfahren wir im ersten Teil des Buches von verschiedenen Arten und Gruppierungen von Glaubenssätzen. Dabei wird der Fokus vor allem darauf gelegt, die eigenen Muster im Kopf zu erkennen und die Tür zu unseren Glaubenssätzen zu öffnen. Im Weiteren wird dann auf die Steuerung dieser Überzeugungen eingegangen, bevor deren Auswirkung im Business-Bereich beschrieben und analysiert wird. Denn Glaubenssätze tangieren all unsere Lebensbereiche. Sie sind aber vor allem im Arbeitsleben vielen nochmals präsenter. Ob es nun die Bewerberin ist, die meint, nicht gut genug zu sein und mit dieser Einstellung schon vor dem Gespräch eigentlich verloren hat. Oder der Vertriebler, der mit vorgefasster Meinung zum Kunden fährt und nicht zu selten seine Glaubenssätze bestätigt bekommt.

Selbstbeobachtung ist für die Autorin der erste entscheidende Schritt zu mehr Selbstverantwortung im Leben:

„Wenn Sie Ihren eigenen Hirngespenstern auf die Spur kommen wollen, ist ein guter erster Schritt, einmal bewusst wahrzunehmen, welche Gedanken Ihnen durch den Kopf gehen. Was denken Sie beispielsweise vor einem sonntäglichen Verwandtenbesuch. Wenn sich dabei bestimmte Sätze öfter wiederholen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sich unter diesen alten Bekannten einige Hirngespenster tummeln.“
Nicole Truchseß

Für mich ein sehr gut gelungenes Buch zum Themenbereich. Es dröselt diesen bis ins kleinste Detail auf, ohne dabei die Leser:innen zu überfrachten. Gerade Einsteiger:innen in Ratgeber- und Sachbuchliteratur werden hier schnell und einfach eintauchen können und lernen, gezielt an sich zu arbeiten.

Denn die Autorin reicht zu ihren Ausführungen auch etliche Beispiele und Übungen aus ihrer langjährigen Praxiserfahrung. Vor allem aber die niedliche Visualisierung peppt das Buch nochmals auf, genauso wie das hochwertige Schriftbild mit Hervorhebungen, Zitaten, eingerückten Erläuterungen und Key-Phrasen.

Auch wenn ich am Ende eigentlich nichts wirklich kritisieren kann, fühlt es sich trotzdem bei der Konkurrenz zu ähnlichen Themen wie Brian Tracy, Stephen Covey, Hans Rösling und Co. nicht wie ein 5 Sterne Buch an. Dennoch verdiente „sehr gute“ 4 Sterne für ein tolles Werk.


Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Dann unterstütze mich doch mit einer kleinen finanziellen Zuwendung und spendiere mir im übertragenen Sinne einen Kaffee oder nutze meine Angebote bei Patreon. Hier biete ich eine Vielzahl attraktiver Angebote (Insights, Exklusive Gruppen zum Austausch, etc.). Schau gerne mal rein!

Darüber hinaus darfst Du mir auch gerne auf meinen Social Media Kanälen bei Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn und Pinterest folgen. ♥

Und zu guter Letzt habe ich bei Facebook noch eine ganze Reihe von interessanten Gruppen, in denen wir gemeinsam über Deine Lieblingsbücher und Empfehlungen sprechen können. Vollkommen kostenlos natürlich!
Dein Lieblingsbuch – Finanzen & Investitionen
Dein Lieblingsbuch – Mindset & Persönlichkeitsentwicklung
Dein Lieblingsbuch – Steuern
Dein Lieblingsbuch – Politik
Dein Lieblingsbuch – Karriere & Unternehmertum

*Affiliate Link